Die Studie „IT-Organisation 2025: Product & Data Driven“ von kobaltblau untersucht die mögliche Verschmelzung von Business und IT, getrieben durch Produkt- und Kundenorientierung sowie Data Analytics für die Entscheidungsfindung.
Unternehmenstransaktionen: Chancen und Risiken

Durch die fortschreitende Digitalisierung rückt die IT als Erfolgsfaktor auch bei Unternehmenstransaktionen stärker in den Mittelpunkt.

Anzeige

In den Zeiten des Homeoffice verbirgt sich hinter der Anmeldung auf ein System abends von einer ungewöhnlichen IP-Adresse nicht mehr unbedingt ein Angriff – sondern vielleicht der Mitarbeiter im Zweitwohnsitz.

Anzeige

Dass die Daten einer Organisation äußerst wertvoll sind, ist eine Binsenweisheit. Und so verwundert es nicht, dass so manche Organisation seit ihrer Gründung noch niemals je ein einziges Bit ihres Datenbestandes gelöscht hat.

Gartner-Prognose

Bis 2024 werden laut des Research- und Beratungsunternehmens Gartner 80 % der Technologieprodukte und -services von Personen entwickelt werden, die keine Technologieexperten sind.

Anzeige
Sechs Best Practices

Mit dem Trend zu Hybrid-Working sind Unternehmen gefordert, neue technische Infrastrukturen und Prozesse der Zusammenarbeit zu etablieren. Doch wer soll die Strategie dafür maßgeblich vorantreiben – die IT, HR, die Fachabteilungen selbst?

Beteiligungsmanagement

Für große Konzerne, besonders wenn sie global agieren, kann es zur Herausforderung werden, stets alle Informationen über ihre Beteiligungen verfügbar zu haben – zumal sich diese schnell verändern können. Mit althergebrachten Ansätzen, wie Excel-Tabellen, stößt man hier rasch an seine Grenzen und Silo-Lösungen einzelner Abteilungen verstärken das

Seit Beginn der Corona-Pandemie war für IT-Spezialisten nicht mehr an Urlaub oder Erholung zu denken. Damit die Unternehmen weiter funktionieren und deren digitale Infrastruktur erhalten bleibt, waren die IT-Experten damit beschäftigt, die Zugänge zum Firmennetz zu erweitern, komplexe Telefonanlagen ins Home-Office zu verlegen und

Den richtigen Werkzeugkasten finden

Die erste Einführung eines Identity and Access Management Systems (IAM) ist für die meisten Unternehmen ein von technischen Ansätzen und Lösungen geprägtes Unterfangen: IT-Prozesse werden angepasst, Anwendungssysteme an eine zentrale Datendrehscheibe angebunden, Schnittstellen erstellt und das neue IAM-System durch weniger große oder umfassendere Anpassungsarbeiten

IT Organisation

Anzeige

Veranstaltungen

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (w/m/d)
    KT Abrechnungsdienste e.K., Heidelberg
  2. Technischer Projektmanager (m/w/d) Bereich Planungs- und Dispositionssysteme
    INIT Group, Karlsruhe, Hamburg
  3. Kalkulator:in (m/w/d) im Hochbau (Rohbau/ Infrastruktur)
    ED. ZÜBLIN AG, Düsseldorf
  4. (Senior) Software-Developer (m/w/d)
    über Jobware Personalberatung, deutschlandweit
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige
Anzeige