Zeitalter der Digitalisierung
Die Entwicklung der Technologie der digitalen Zwillinge hat grundlegende Auswirkungen auf den Arbeitssektor, insbesondere auf die industriellen Fertigungsprozesse. Sie eröffnet völlig neue Perspektiven für die Optimierung und Planung in Echtzeit anhand virtueller Modelle.
Anzeige
Zukunftsweisende Veranstaltungen
Im Jahr 2024 gewinnt nicht nur Nachhaltigkeit, sondern auch Inklusion zunehmend an Bedeutung. Eine wegweisende Innovation stellen digitale Zwillinge dar, die die Art und Weise, wie wir Veranstaltungen gestalten und erleben, grundlegend verändert.
Anzeige
Weekend Special Industrie 4.0
Der digitale Zwilling gilt als eine der vielversprechendsten Anwendungen im Zeitalter von Industrie 4.0. Durch anwendungsübergreifendes Erfassen und Digitalisieren von realen Anlagen, Produkten oder Prozessen überwindet er Systemgrenzen und öffnet gleichzeitig die Türen für eine flächendeckende Vernetzung. Vor allem im Bereich Prozessmanagement bieten sich völlig neue Möglichkeiten.
Moderne IT-Infrastrukturen großer Unternehmen mit vielen Standorten sind komplexer, als es auf den ersten Blick erscheint. Schon ihr Betrieb ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die Optimierung kann zu einer echten Herausforderung werden. Die Lösung dieses scheinbar gordischen Knotens ist ein Digital-Twin-Strategie, die die gesamte IT-Infrastruktur berücksichtigt und auf einer umfassenden
Für Digital Twins gibt es mittlerweile viel Einsatzbereiche
Digital Twins werden bereits in verschiedenen Bereichen der Praxis eingesetzt, um verschiedene Aspekte zu simulieren und zu optimieren. Einige der Anwendungen von Digital Twins sind die folgenden fünf:
Anzeige
Ein digitaler Zwilling ist der virtuelle Nachbau eines Objekts, quasi sein Spiegelbild. Es besteht aus Daten und Modellen – und kann das Verhalten des Objekts beschreiben oder vorhersagen. Über virtuelle Tests, Simulationen und Risikoanalysen können Probleme frühzeitig erkannt und der Wartungsaufwand gesenkt werden.
Wie hilfreich technologische Entwicklungen bei der Umsetzung nachhaltigerer Prozesse sein können, zeigt sich an vielen Stellen – so auch beim Hafenmanagement. Hier sind es vor allem die komplexen Be- und Entladevorgänge der Fracht- und Containerschiffe, die einerseits Energie verbrauchen, andererseits auch welche erzeugen. Um den Energiekreislauf möglichst geschlossen zu
Wohnen, Energie und Mobilität

Städte nachhaltiger und resilienter zu machen, steht auf der Agenda vieler Planungsbehörden ganz oben. Die Grundlage für solche Smart-City-Konzepte liefern Digital Twins, also virtuelle Abbilder von kompletten Stadtquartieren.

Digital verpackte, visualisierte Wertschöpfungsketten unterstützen das Management mit vorausschauender Planung.

Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
26.09.2024
 
Osnabrück
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige