Rabattcode für speicherguide.de-Leser

Storage2day 2022: Konferenz für Speichernetze & Datenmanagement

Storage2day 2022: Konferenz für Speichernetze & Datenmanagement
Bild: storage2day/dpunkt.Verlag

Am 13. und 14. Oktober 2022 treffen sich Storage-Anwender, -Entscheider und -Anbieter in München, um sich über den Stand von Storage und Datenmanagement auszutauschen. Zudem gehören Sicherheit, Open-Source und HPC zu den Kernthemen. Wir verlosen Freitickets.

Lang ist es nicht mehr hin, am 13./14. Oktober 2022 trifft sich die Storage-Branche in München zur storage2day. Die zweitägige Konferenz richtet mit ihrem technischen Fokus an Systemadministratoren, IT-Leiter und alle mit Storage und Backup befassten Fachleute.

Anzeige

Die Storage2day fand 2019 in Heidelberg statt und erntete großes Lob. Und auch das diesjährige Programm kann sich sehen lassen: Auf die Besucher warten zahlreiche Praxisberichte und herstellerneutrale Vorträge. Bei der Auswahl und Zusammenstellung war auch heuer wieder speicherguide.de-Chefredakteur Karl Fröhlich als Programmbeirat mit dabei.

Die Eröffnungs-Keynote hält Stefan Strobel. Der Geschäftsführer von cirosec hat sich als Berater großer Firmen mit sehr hohem Sicherheitsbedarf einen Namen gemacht und ist für die Teilnehmer der Online-Versionen der Storage2day ein bekanntes Gesicht. Strobel zeigt anhand konkreter Beispiele, wie Malware ins Unternehmen gelangt, dort Sicherheitsmaßnahmen umgeht und bis zu den zentralen Speicher- und Backup-Systemen vordringt und welche Maßnahmen tatsächlich einen Angriff verhindern können.

Neben dem allgegenwärtigen Schwerpunktthema Sicherheit und Data-Protection liegt der Fokus der Veranstaltung unter anderem auf Open-Source und High-Performance. So spricht beispielsweise unser langjähriger speicherguide.de-Begleiter Wolfgang Stief (für Holstein IT-Solutions) über Enterprise-Storage mit OpenZFS, Christian Berendt von OSISM gibt eine Einführung in Ceph und Danny Al-Gaaf von der Telekom erklärt in seinem Praxisbericht, wie sich Ceph-Cluster mit Millionen an E-Mail-Konten testen lassen.

Mit dabei ist auch wieder Martin Gerhard Loschwitz. Er beschäftigt sich mit Container und wie sich Ceph in Kubernetes mit Rook betreiben lässt. Zudem hält er bereits am Vortag einen ganztägigen Ceph-Workshop mit dem Titel Object Storage 101: Der schnellste Weg zum eigenen Ceph-Cluster.

Der erste Konferenztag wird wieder mit den Thementischen beschlossen, die direkt in ein gemütliches Get-together übergehen. Vor drei Jahren hatte das speicherguide.de-Team aus Spaß, einen der Tische als Storage-Bier benannt. Das wurde dann sehr interessant und lustig. Ohne, dass wir dies mit dem Veranstalter besprochen hätten, gehen wir von einer Fortsetzung aus. 😉

Am Tag 2 spricht Klaus Gottschalk, HPC Architect bei ParTec, über Speichertechnologie für High-Performance Computing. Direkt danach führen Daniel Menzel (Enterprise- versus HPC-Dateisysteme) und Sebastian Krey (Datenmangement in der Wissenschaft: Herausforderungen durch HPC, AI und Co.) die Thematik weiter aus.

Das komplette Konferenzprogramm finden Sie hier. Wir sind uns sicher, die Storage2day wird auf jeden Fall einen Besuch wert sein. Zudem dürfen Sie davon ausgehen, dass bei einem d.punkt/Heise-Event ein hochkarätiges Publikum anwesend sein wird, mit dem sich vortrefflich fachsimpeln lässt. In Heidelberg vor drei Jahren, waren es rund 200 Storage-Begeisterte (Teilnehmer, Referenten, Anbieter) anwesend. Für München rechnet der Veranstalter mit zirka 150 Leuten. Corona sei für viele durchaus noch ein Thema.

Veranstaltungsort ist das Hotel NH München Ost Conference Center. Für Teilnehmer hält das Hotel sowie einige umliegende Hotels vergünstigte Konditionen parat. Mit dem Auto ist der Veranstaltungsort gut erreichbar. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist hat es nicht ganz so einfach. Mit der S-Bahn heißt es noch rund elf Minuten Fußweg zu bewältigen bzw. mit der U-Bahn noch in den Bus umzusteigen.

Alle Infos zum Programm finden Sie hier.

Storage2day: Rabattcode und Freitickets

Noch bis Freitag, 23.09. gilt der Frühbucherrabatt von 499 Euro netto. Danach kostet das 2-Tages-Ticket 599 Euro. Für speicherguide.de-Leser haben wir natürlich einen Rabattcode: S2D_SG_20_EFUP. Geben Sie diesen einfach beim Ticketkauf ein und Ihr jeweiliger Preis reduziert sich um 20 Prozent.

[Update] Zudem verlosen wir drei Freikarten: Einsendeschluss war Montag, 26. September, wir gratulieren den glücklichen Gewinnern.

Für alle Nachzügler, schreiben Sie uns an redaktion@speicherguide.de mit dem Betreff Ticket zur storage2day in München und Ihrer Business-Visitenkarte. Wir schauen, was noch möglich ist. A bisserl was geht immer, wie wir in Bayern sagen. Wir wollen aber auch nicht zu viel versprechen. [/Update]

Weiterführende Links

Karl Fröhlich, speicherguide.de

Karl Fröhlich

speicherguide.de -

Chefredakteur

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.