Komprise: Neue Datenverwaltung für Azure- & Azure-Netapp-Files

Mit zunehmenden File-Workload in der Cloud müssen sich Unternehmen mit der Datenportabilität und Lifecycle-Management beschäftigen. Komprise integriert in seine »Intelligent Data Management«-Software Migrations- und Verwaltungsfunktionen für Azure-Files und Azure-Netapp-Files.

Der Datenmanagement-Spezialist Komprise steigt zum Co-Sell-Ready-Partner für Microsoft Azure auf und verpasst seiner Intelligent Data Management-Software ein Update: Anwender können nun File-Daten in Azure Files und Azure NetApp Files migrieren sowie den Dateilebenszyklus in Azure NetApp Files Volumes verwalten. Herstellerangaben zufolge lassen sich File-Workloads mehr als 27 Mal schneller in die Cloud migrieren als mit anderen Lösungen.

Anzeige

Firmen sollen zudem ihre NAS-Systeme in der Cloud um 70 Prozent reduzieren können, indem sie kalte Daten aus Azure-Netapp-Files in verschiedenen Azure Blob-Speicherklassen archivieren. Mit der Funktion Transparent Move Technology (TMT) betrachtet Komprise archivierte Daten als Dateien, native Objekte oder beides. Dies ermöglicht es dem Verwaltungs-Tool die gleichen Datenmanagement-Funktionen vor Ort auf Cloud-fähigen NAS bereitzustellen.

»Kunden sind zunehmend daran interessiert, traditionelle Datei-Workloads in der Cloud auszuführen, insbesondere angesichts der rasanten Geschwindigkeit der digitalen Transformation, die derzeit in allen Unternehmen stattfindet«, so Krishna Subramanian, COO bei Komprise. »Unsere Aufgabe ist es, sicherzustellen, dass jedes Unternehmen durch analysegesteuerte Datenverwaltung Kosten senken und die Leistung seiner Daten steigern kann, unabhängig davon, wo es sich befindet.«

Positive Erfahrungen machte Earl Williams, System Engineer bei Carhartt: »Wir stellen mit Azure auf eine Cloud-first-Strategie um, auch mit dem Ziel, die Kosten für die Speicherung und Sicherung unserer Digital-Asset-Management-Daten zu reduzieren. Durch den Einsatz von Komprise konnten wir feststellen, dass wir 60 Prozent kalte Daten hatten, die wir nun transparent auf kostengünstigerem Azure-Blob-Speicher archivieren.«

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.