Virtual Solution schließt Rahmenvereinbarung mit dem Beschaffungsamt des Bundes

Virtual Solution hat mit dem Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums (BeschA) eine neue, umfangreichere Rahmenvereinbarung zur Lieferung, Installation und Wartung der mobilen Sicherheitslösung SecurePIM Government SDS (VS-NfD) geschlossen.

Bundes- und jetzt auch Landesbehörden können damit ausschreibungsfrei weiterhin die iOS- und ab sofort auch die Android-Version der Systemlösung SecurePIM Government SDS über das Kaufhaus des Bundes (KdB) beziehen. 

Anzeige

Ob unterwegs oder im Homeoffice, Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung sollen und müssen insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie dienstlich mobil kommunizieren und arbeiten können. Smartphones und Tablets bergen allerdings die Gefahr, dass sicherheitskritische Daten durch Angriffe von Cyberkriminellen oder Unachtsamkeit der Bediensteten in falsche Hände geraten. Dafür bietet Virtual Solution die mobilen Sicherheitslösungen SecurePIM Government und SecurePIM Government SDS an. SecurePIM Government SDS ist vom BSI zugelassen für den VS-NfD-Einsatz mit iOS-Geräten und hat eine allgemeine Freigabeempfehlung für den Einsatz mit Android-Geräten. 

SecurePIM Government SDS kann über die elektronische Einkaufsplattform Kaufhaus des Bundes (KdB) bestellt werden. Die bisherige Rahmenvereinbarung zwischen der Virtual Solution AG und dem BeschA wurde jetzt neu verhandelt und mit Blick auf die große Nachfrage der Behörden erweitert – seit 1.1.2021 gilt der neue Vertrag mit der Nummer 52281. 

Virtual Solution bietet als einziges Unternehmen eine geräteunabhängige, mobile VS-NfD-Kommunikationslösung für deutsche Behörden, die plattformübergreifend für iOS und Android eingesetzt werden kann. 

www.virtual-solution.com

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.