valantic optimiert Supply Chain Management beim Pumpenhersteller SEEPEX

Bildquelle: SEEPEX

Die SEEPEX GmbH modernisiert gemeinsam mit den Supply-Chain-Experten von valantic die Produktionsplanung. Mit Optimierung der Supply-Chain-Prozesse und Einführung der Advanced-Planning-&-Scheduling (APS)-Software wayRTS in der Unternehmenszentrale in Bottrop konnten bereits Durchlauf- und Lieferzeiten reduziert und die Planungsqualität erhöht werden.

Anschließend wurde wayRTS für die Planung der Statorenproduktion in der US-Niederlassung in Enon, Ohio, implementiert. Dabei wurde auch gemeinsam eine neue Tool-Planning-Komponente entwickelt, um die komplexen Restriktionen der Werkzeug-, Maschinen- und Rohmaterialplanung in der Detailkonzeption abbilden zu können. Für 2021 sind weitere Projektschritte in den USA sowie 2022 die wayRTS-Einführung im SEEPEX-Werk Shanghai geplant.

Anzeige

SEEPEX ist im Bereich Pumpentechnologie mit Exzenterschneckenpumpen, Pumpensystemen und digitalen Steuerungs-, Überwachungs- und Analysesystemen tätig. Das Unternehmen produziert kundenspezifische Lösungen auf Basis eines breiten Produktportfolios für unterschiedlichste niedrig- bis hochviskose, aggressive oder abrasive Medien.
 

Die Zusammenarbeit zwischen SEEPEX und valantic begann bereits 2015 mit der Einführung eines zentralen Tools zur Planung und Steuerung der Auftrags- und Produktionsebene der Komponenten- und Pumpenfertigung am Standort Bottrop. Hier können heute Kundenaufträge nach Wunschtermin eingeplant, Engpässe im Auftragsnetz visualisiert und Lösungsansätze simuliert werden. Die Prozess- und IT-Beratungsexperten von valantic lösten mit der Einführung der Advanced-Planning-&-Scheduling(APS)-Software wayRTS (Real Time Simulation) eine nicht mehr adäquate Planung mit Excel und SAP ab. Die Planungsorganisation des Pumpenspezialisten wurde neu arrangiert, effiziente Prozesse und Transparenz für alle Beteiligten im Auftragsverlauf wurden eingeführt.  

 

Detailplanung berücksichtigt alle Restriktionen

Auch im Werk Enon (Ohio/USA) übernimmt jetzt wayRTS die komplette Grob- und Feinplanung zur Steuerung auf Auftrags- und Produktionsebene für die Komponentenfertigung. Die Erweiterung auf die Pumpenfertigung bzw. das gesamte Auftragsnetz ist in diesem Jahr geplant. Eines der Ziele: die Risiken und Beschränkungen einer eigenentwickelten Excel-Welt mit lückenhafter Anbindung an SAP abzulösen. Über ein in wayRTS gemeinsam verbessertes „Tool Planning“ können Planer jetzt die Kapazitätsberechnung der Fertigungshilfsmittel mit all ihren komplexen Restriktionen sowie die Rohstoffplanung detailliert abbilden. 

www.valantic.com

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.