Nationaler IT-Gipfel sendet starke Digitalisierungssignale

Aus Sicht von VOICE – Bundesverband der IT-Anwender e.V. – hat der 10. Nationale IT-Gipfel in Saarbrücken gute Impulse für die Digitalisierung in Deutschland gesetzt. Dennoch bleibt der Erwerb der für die Digitalisierung notwendigen Qualifikationen eine große und dauerhafte Herausforderung.

Die massive Beteiligung der Politik, der Forschung und der Anbieterschaft am 10. IT-Gipfel ermöglichte gute Einblicke in die nächsten Digitalisierungsschritte, die Deutschland tun will, um seine gute Position im Bereich Digitalisierung nicht zu verlieren, beziehungsweise auszubauen. Insbesondere die Beschleunigung des Breitbandausbaus, die stärkere Unterstützung der kommenden Kommunikationstechnologie 5G sowie ein gesteigertes Engagement für E-Government und die intensivere Vernetzung aller involvierten Stakeholder inklusive des Mittelstands stimmen zuversichtlich.

Anzeige

Die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel geplante Umbenennung des Nationalen IT Gipfels in „Digital Gipfel“ unterstützt VOICE ausdrücklich. „Natürlich ist wichtiger, was innerhalb des Gipfelprozesses geschieht und nicht wie er bezeichnet wird. Dennoch ist die Umbenennung ein gutes Signal. Bei der digitalen Transformation, Industrie 4.0 oder dem Internet of Things ist Informationstechnologie nur ein Teil der Gleichung, wenn auch ein bedeutender“, erklärte der Vorsitzende des VOICE-Präsidiums, Dr. Thomas Endres.

Um für eine noch breitere Verankerung der Digitalisierung zu sorgen, so die VOICE-Forderung, müsse sich der Gipfel weiter öffnen, noch weniger Branchen-Gipfel sein und noch deutlich mehr als Standort-Gipfel die Umsetzung der Digitalisierung in Anwenderunternehmen ins Zentrum rücken. „Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle nutzen und dazu Kommunikations- und Informationstechnologie einsetzen, spielen dabei eine zentrale Rolle. Sie sind der große Hebel, um die digitale Transformation in der Breite zu etablieren. Das sollte auch im Gipfelprozess noch stärker beachtet werden, so Endres. Mehr nachvollziehbare Beispiele von Unternehmen, die ihre Digitalisierung aktiv gestalten, helfen dabei. Handlungsleitfäden, an denen sich Unternehmen orientierten können, unterstützen die Umsetzung digitaler Initiativen ebenfalls. Deshalb hat VOICE auf dem diesjährigen IT-Gipfel den Handlungsleitfaden zur erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Start-Ups und etablierten Unternehmen veröffentlicht. „Es geht jetzt darum, Hürden aus dem Weg zu räumen und Dinge umzusetzen. Mit seinen Workshops, CIO- Roundtables und Veröffentlichungen zu Themen wie Industrie 4.0, Innovation, Cloud und Strategie unterstützt VOICE diesen praxisorientierten Weg“, erklärte Endres.

 

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.