Microsoft will 10 Millarden in ChatGPT-Eigentümer OpenAI stecken

Open Ai ChatGPT
Bildquelle: Ascannio / Shutterstock.com

ChatGPT erlebt zurzeit einen gewaltigen Hype im Internet. Die Anwendung für künstliche Intelligenz wird genutzt, um Fragen zu beantworten, Berichte zu schreiben und auch Softwarecodes zu formulieren. Einem Bericht von Semafor zufolge diskutiert Microsoft nun die Möglichkeit in OpenAI, die Muttergesellschaft von ChatGPT, zu investieren. Der Tech-Riese ist wohl bereit, mehr als 10 Milliarden Dollar zu zahlen.

So wird berichtet, dass die Investition von Microsoft eine interessante Vereinbarung beinhaltet. Das Unternehmen würde 75 % der Einnahmen von OpenAI erhalten, bis es seine ursprüngliche Investition zurückerhalten hat.

Anzeige

Darüber hinaus wolle sich Microsoft 49 Prozent der Unternehmensanteile sichern, während andere Investoren die anderen 49 Prozent übernehmen. Die verbleibenden 2 Prozent werden Berichten zufolge an die nicht gewinnorientierte Muttergesellschaft von OpenAI gehen.

Lars Becker

IT Verlag GmbH -

Online-Redakteur

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.