Deutschland für Metaverse schlecht vorbereitet

Metaverse

Deutschland ist auf das Metaverse nicht optimal vorbereitet. Diese Meinung vertreten 82 Prozent der Entscheider hierzulande in Bezug auf das neue digitale Ökosystem. Und das, obwohl für Wirtschaft (53 Prozent), Gesellschaft (56 Prozent) und Kultur (60 Prozent) das Metaverse künftig relevant beziehungsweise sehr relevant werden dürfte, wie eine Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) unter 111 Fach- und Führungskräften von Unternehmen und Dienstleistern zeigt.

Schanghai versus Berlin

“In Asien investieren Metropolen wie Schanghai und Länder wie Südkorea bereits dreistellige Millionenbeträge in die Metaverse-Wirtschaftsförderung. Deutschland darf hier nicht zurückfallen. Wir brauchen dringend ein Expertengremium, um den rechtlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmen der dritten Generation des Internets abzustecken. Und wir brauchen schnell die personelle und institutionelle Infrastruktur”, fordert Mark Wächter, Vorsitzender des Ressorts Metaverse im BVDW.

Anzeige

78 Prozent der Befragten prognostizieren ganz neue Möglichkeiten für den E-Commerce, 65 Prozent sehen in Metaverse einen Wachstumsmotor für die gesamte Wirtschaft, da ein gänzlich neuer Markt erschlossen werden kann und 63 Prozent erwarten neue Impulse im Recruiting. Demgegenüber stehen das Investitionsrisiko (59 Prozent) und die Angst vor der fehlenden Nachhaltigkeit: 56 Prozent befürchten, das Metaverse sei nur ein kurzfristiger Trend.

www.pressetext.com

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.