Anzeige

Lohn Software

Die Standardlohn GmbH, Anbieter von Lohndienstleistungen und einer ITSG-zertifizierten Lohnabrechnungssoftware für mittelständische Unternehmen, greift auf die Lohnanwendung edlohn zurück.

Die "Professionalität der Anwendung edlohn" als auch "das gleiche Verständnis von Servicequalität" habe die Verantwortlichen überzeugt, so dass man sich für eine Partnerschaft mit eurodata entschied.

Klaus-Peter Roidl, Geschäftsführer der Standardlohn GmbH, und Kerstin Roidl, Leiterin Customer Support kennen die Anforderungen der Kunden. Zwar hatten diese auch bereits mit der aktuellen Standardlohn-Software die Möglichkeit, von der eigenen Lohn- und Gehaltsabrechnung auf die klassische Lohndienstleistung bei Standardlohn umzustellen, wenn es die Personalsituation erforderlich machte. Jedoch wollte man den Funktionsumfang langfristig erweitern. Gesucht war mehr Flexibilität sowie zusätzliche Module, die das Digitalisierungsvorhaben der Kunden im Personalabrechnungsprozess unterstützen. Genau damit überzeugte edlohn die Profis von Standardlohn. „Cloudbasierte Lösungen sind Lösungen der Zukunft. Es ist auch für den Mittelstand wichtig, sich hier gut aufzustellen. In diese Zukunft werden wir unsere Kunden mit edlohn begleiten“, sagte Klaus-Peter Roidl als Softwareentwickler und Geschäftsführer von Standardlohn.

Die Weiterentwicklung der eigenen Lohnanwendung war für Standardlohn aufgrund der gesetzlich stets steigenden Anforderungen keine echte Option mehr. edlohn bietet mit mehr als 50 integrierten, elektronischen Meldearten einen hohen Automatisierungsgrad. Die Cloudlösung wird zudem nicht nur von eurodata entwickelt, sondern auch im eigenen Rechenzentrum der eurodata in Saarbrücken gehostet. Alles aus einer Hand umfasst in diesem Fall auch die in edlohn integrierten aufeinander abgestimmten Lösungen wie das Mitarbeiterportal eMitarbeiter, die Arbeitszeiterfassung edtime, optional mit Personaleinsatzplanung und die eLohnakte für die strukturierte Ablage lohnrelevanter Dokumente.

In den kommenden Monaten werden eurodata und Standardlohn den Übergang der Standardlohnkunden zu edlohn mit einem klaren Konzept begleiten - von der Datenübernahme über das Kursangebot auf der Lernplattform edcampus bis zum edlohn-Supportteam. „Die Prozesse sind bereits mehrfach erprobt und umgesetzt worden“, sagt Christof Kurz, Generalbevollmächtigter der eurodata. Er und Markus Podeschwa vom Partnermanagement der eurodata, sind sich einig, dass die Philosophie der beiden Unternehmen gut zueinander passen.

Mehr Infos zu edlohn gibt es hier.

www.eurodata.de


Weitere Artikel

Trierer Cyberbunker-Prozess geht in die Verlängerung

Update Mo, 02.12.2021, 14:49 Uhr Im Cyberbunker-Prozess vor dem Landgericht Trier soll am 13. Dezember das Urteil gesprochen werden. Das kündigte der Vorsitzende Richter Günther Köhler am Donnerstag an.
Telekommunikation

Telekommunikationsgesetz bietet neue Möglichkeiten

Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) trat am 1. Dezember in Kraft. Aus Sicht des Breitbandverbands ANGA bietet der neue Rechtsrahmen Chancen, den flächendeckenden Gigabit-Ausbau weiter voranzutreiben.
Metaverse

Metaverse 3.0: Befürworter und Skeptiker melden sich zu Wort

Metaverse 3.0: Befürworter halten Jahresumsatz von 1 Billion Dollar für möglich, Skeptiker sprechen von "altem Wein in neuen Schläuchen".
Facebook

Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Verbraucherschützer können nach Ansicht eines EuGH-Gutachtens berechtigt sein, auch ohne konkreten Auftrag von Betroffenen gegen Datenschutzverstöße bei Internet-Riesen wie Facebook zu klagen.
Jack Dorsey

Square benennt sich in Block um

Der Bezahldienst Square von Twitter-Mitgründer Jack Dorsey untermauert seinen Fokus auf Digitalwährungen mit einem Namenswechsel. Die Firma benennt sich in Block um - in Anlehnung an die Blockchain-Technologie, mit der Kryptogeld wie Bitcoin funktioniert.
Kryptowährung

EU-Länder: Transparenz bei Krypto-Transfers steht

Die EU-Staaten haben sich auf ihre Position für neue Transparenzregeln bei Überweisungen mit Kryptowährungen geeinigt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.