Anzeige

Acer

Quelle: Budrul Chukrut / Shutterstock.com

Der Computergigant Acer hat bestätigt, dass seine Kundendienstsysteme in Indien kürzlich durch einen "isolierten Angriff" verletzt wurden, wie das Unternehmen es nannte.

Es gibt aktuelle Nachrichten, dass die After-Sales-Service-Systeme von Acer massiv von Hackern angegriffen wurden. Cyberkriminelle haben behauptet, mehr als 60 GB an Dateien und Datenbanken von den Servern von Acer gestohlen zu haben, darunter Kunden-, Händler- und Partnerdaten. Zu den gestohlenen Informationen gehören Informationen zu Kunden, Anmeldeinformationen, die von Tausenden von Acer-Händlern und -Distributoren verwendet werden, sowie Unternehmens-, Finanz- und Prüfungsdokumente.

Andreas Riepen von Vectra AI kommentiert:

„Ausgestattet mit einem Schatz an gestohlenen Informationen über Acer-Kunden, Einzelhändler und Distributoren haben die Angreifer wahrscheinlich bereits diese reichhaltigen Daten genutzt, um anderen cyberkriminellen Gruppen den Zugang zu verkaufen. Sie hätten auch die Logins betroffener Einzelhändler und Distributoren nutzen können, um gezielte Phishing-Angriffe durchzuführen und sich auf andere Organisationen auszubreiten. Je mehr Informationen gestohlen werden, desto einfacher ist es für Angreifer, Rechte zu eskalieren, sich seitlich durch Systeme zu bewegen und Schutzmaßnahmen zu umgehen. Aber immer wieder sehen wir, wie Angreifer riesige Mengen an Kunden-, Unternehmens- und Finanzdaten absaugen und dabei um Präventionstools herumlaufen. Stattdessen müssen Unternehmen davon ausgehen, dass es bereits einen erfolgreichen Angriff bzw. Eindringen gegeben hat oder bald geben wird. Nur mit dieser Einstellung können sie eine ausreichende Widerstandsfähigkeit gegen diese Unvermeidlichkeit aufbauen. Indem sie davon ausgehen, dass sie bereits kompromittiert sind und aktiv nach Anzeichen eines Angriffs suchen, sind sicherheitsbewusste  Unternehmen in der Lage, alle Arten von Angriffen rechtzeitig zu erkennen und zu stoppen, bevor sie zu Sicherheitsverletzungen werden.“

Andreas Riepen, Head of Central & Eastern Europe (CEE)
Andreas Riepen
Head of Central & Eastern Europe (CEE), Vectra AI

Weitere Artikel

Kryptowaehrungen

Krypto-Top-10: Bitcoin ist die klare Nummer 1

Die teils rasanten Kurssprünge bei Kryptowährungen haben die Online-Kommunikation zum Thema Bitcoin und Co. drastisch ansteigen lassen. Dies berichtet das russische Marktforschungsinstitut Brand Analytics, das eine Analyse russischsprachiger Chats auf…
10 Euro

Jeder Zweite will maximal 10 Euro in IT-Sicherheit investieren

Wer einen PC oder ein Smartphone nutzt, sollte sich auch mit dem Schutz seiner Daten auseinandersetzen. Doch wie viel ist ihnen die Sicherheit wert? Die aktuelle Umfrage "Cybersicherheit in Zahlen" von G DATA CyberDefense in Zusammenarbeit mit Statista und…
Cybercrime

Versicherungen: Der Unterschied zwischen IT- und Cyber-Gefahren

Die Risiken der digitalen Welt werden oft vereinfacht dargestellt, um sie für Laien anschaulich zu erklären – dabei geraten manche Begrifflichkeiten durcheinander. Ein weit verbreiteter Mythos lautet beispielsweise: „IT- und Cyber-Gefahren sind das Gleiche“.
KRITIS

30% aller KRITIS-Organisationen werden bis 2025 Sicherheitsverletzungen erleben

Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner werden bis 2025 30 % der Organisationen im Bereich kritische Infrastruktur von Sicherheitsvorfällen betroffen sein, die zum Stillstand eines funktions- oder unternehmenskritischen cyber-physischen Systems…
Digitaler Nachlass

Digitaler Nachlass: 4 von 10 Deutschen sorgen vor

Der Entsperr-Code des Smartphones, der Zugang zu Social-Media-Auftritten, die PIN zum Online-Banking-Login oder für Digital-Abos: Was nach dem eigenen Tod mit den digitalen Hinterlassenschaften geschehen soll, wird für die Menschen in Deutschland zunehmend…
Facebook

Presseinhalte: Corint Media will 190 Millionen Euro von Facebook

Facebook soll nach dem Willen der Verwertungsgesellschaft Corint Media für die Nutzung von Presseinhalten im nächsten Jahr einen dreistelligen Millionenbetrag an deutsche Medienhäuser zahlen. «Für die Rechte der bis jetzt vertretenen Rechteinhaber wird eine…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.