Anzeige

Lizenzdirekt

Andreas E. Thyen, Präsident des Verwaltungsrates der Lizenzdirekt AG, und François-Xavier Beauval, neuer Sales Manager France bei Lizenzdirekt (Bildquelle: Lizenzdirekt AG)

Die Lizenzdirekt-Gruppe wächst weiter und baut ihre Marktpräsenz in Frankreich aus. Vom neu bezogenen Pariser Office aus verantwortet François-Xavier Beauval ab sofort als Sales Manager France den Vertrieb gebrauchter Software-Lizenzen in der Grande Nation.

Die Lizenzdirekt, die Gebrauchtsoftware in ganz Europa vertreibt, verstärkt damit ihr internationales Team auf dem zweitgrößten europäischen Markt für Gebrauchtsoftware. 

Beauval verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche und war bereits als International Sales Director bei den Softwareunternehmen Activeo und Neocase tätig. Seit 2009 konzentrierte er sich als Vertriebsexperte auf den französischen Markt für gebrauchte Software. Seit 1. September 2021 ist er nun als Sales Manager France für die Lizenzdirekt tätig und unterstützt Unternehmen in Frankreich dabei, sich bedarfsgerecht mit gebrauchten Software-Lizenzen – überwiegend der Hersteller Microsoft und Adobe – auszustatten. Von Paris aus verantwortet er die operative Führung und die Koordination der Vertriebsaktivitäten.

In Frankreich steigt die Nachfrage nach gebrauchten Softwarelizenzen seit dem richtungsweisenden Urteil des Europäischen Gerichtshofs im Jahr 2012 kontinuierlich an. Die Grande Nation ist nach Deutschland der größte europäische Markt für Gebrauchtsoftware. 

„Die Lizenzdirekt ist für ihre Expertise, Zuverlässigkeit und Kundenorientierung bekannt. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit ihr den Gebrauchtsoftwaremarkt in Frankreich, der ein großes Wachstumspotenzial bietet, weiter zu erschließen“, erklärt Beauval.

Andreas E. Thyen, Präsident des Verwaltungsrates der Lizenzdirekt AG, fügt hinzu: „Wir sind sehr froh darüber, einen so erfahrenen Experten bei uns begrüßen zu dürfen. François-Xavier Beauval passt mit seinem Profil perfekt zu uns als Unternehmen und unserem Wachstumskurs. Sicherlich werden unsere Kunden sehr von seiner langjährigen Erfahrung und seiner Expertise auf dem französischen Markt für Gebrauchtsoftware profitieren. Die Nachfragen nach gebrauchten Lizenzen ist ungebrochen hoch – besonders, nachdem Microsoft die mehr als umstrittene Regelung zu ‚fromSA‘ zurückgenommen hat. Mit der Verstärkung unserer Marktpräsenz in Frankreich wollen wir noch mehr Unternehmen dabei helfen, sich ein Stück weit unabhängig von großen Software-Konzernen aufzustellen.“

www.lizenzdirekt.com


Weitere Artikel

Apple

Apple will mit neuen M1-Chips PC-Markt aufrollen

Apple hat zwei neue Hochleistungs-Chipsysteme angekündigt, mit denen der Konzern seine Abkehr von Intel-Prozessoren beschleunigen will. Die am Montag in einem Videostream vorgestellten M1 Pro und M1 Max sind stark verbesserte Versionen des M1-Chips, den Apple…
Cybercrime

Cyberattacke auf IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin

Update Di, 19.10.2021, 07:59 Uhr Nach dem Cyberangriff bleiben die Bürgerbüros im Landkreis Ludwigslust-Parchim auch am Dienstag geschlossen.
Facebook

«Metaverse»: Facebook will Tausende Jobs in Europa schaffen

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will «eine virtuelle Umgebung schaffen, in der man mit Menschen in digitalen Räumen zusammen sein kann». Dieses «Metaverse» soll nicht mehr nur als abstrakte Utopie existieren, sondern mit tatkräftiger Unterstützung aus Europa…
Dokumentenmanagement

Nuxeo-Plattform von Hyland bei DIN im Einsatz

Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) implementiert die Nuxeo-Plattform, um die Zusammenarbeit seiner Mitarbeitenden in Deutschland bei der Bearbeitung von mehr als 5,2 Terabyte an normenbasierten Dokumenten zu verbessern. Nuxeo ist die Low-Code- und…
Android

Heimliches Datensammeln auf Android belegt

Googles mobiles Betriebssystem Android sammelt eifrig Daten seiner Besitzer und teilt diese sogar mit anderen Unternehmen wie Microsoft, LinkedIn und Facebook - insbesondere bei den europäischen Geräten von Samsung, Xiaomi, Huawei und Realme ist dies der…
Cybersecurity

Zscaler tritt der CrowdStrike CrowdXDR Alliance bei

Zscaler erweitert die Integrationen mit CrowdStrike. Durch eine der Integrationen kann Zscaler ZIA™ die Bewertung der Geräte durch CrowdStrike Falcon ZTA (Zero Trust Assessment) für die Konfiguration von Zugriffsrichtlinien nutzen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.