Anzeige

Security Awareness

Security Awareness Training ist ein Wachstumsmarkt, Cybersecurity Ventures hatte 2017 prognostiziert, dass bis 2027 10 Milliarden US-Dollar weltweit mit Security Awareness umgesetzt werden. Die steigenden Ausgaben für die Trainings selbst erfordern eine Professionalisierung der Fachleute, die diese Schulungen durchführen.

Was mit IT-Fachleuten und Datenschützern begann, hat sich längst zu einem eigenen Berufszweig entwickelt. Die Organisation H Layer hat nun mit dem Security Awareness and Culture Professional (SACP)® eine Zertifizierung für Security Awareness Trainer aufgelegt, die ab sofort von allen Interessierten erworben werden kann. Diese Fachleute sind für die Schaffung und Aufrechterhaltung einer menschlichen Ebene, des sogenannten Human Layers, der Cybersicherheit verantwortlich. Die SACP™-Zertifizierung gibt sowohl den Fachleuten der Branche als auch den Unternehmen, für die sie arbeiten, eine Möglichkeit der Bestätigung der Fähigkeiten in Sachen Security Awareness. Die Teilnehmer von Sicherheitsprogrammen können sich nun darauf verlassen, dass die mit SACP zertifizierten Fachleute mit allen Aspekten eines modernen Security Awareness Programms vertraut sind und international anerkannte professionelle Standards einhalten.

Darum geht's bei SACP

Die offizielle Definition für einen SACP ist die folgende: Der zertifizierte Security Awareness und Culture Professional ist ein Pädagoge und Kommunikator, der menschenzentrierte Methoden anwendet, um Kommunikation, Prozesse, Praktiken und Strategien zur Verbesserung des Sicherheitswissens, der Überzeugungen und des Verhaltens der Zielgruppe zu entwickeln. Diese Führungskraft setzt sich für bewährte Verfahren ein, überwacht die Einhaltung der vorgeschriebenen Schulungsziele und berichtet den Beteiligten über die Wirksamkeit des Programms. Die Fachkraft informiert die Beteiligten über die fortlaufende Wirksamkeit des Programms, indem sie eine Strategie für Inhalte und Tests sowie einen Kommunikationsplan festlegt und gleichzeitig relevante Messwerte erfasst und überwacht. Der Fachmann für Security Awareness und Security Culture unterstützt den Auftrag und die Ziele der Organisation, um diese abzusichern und Risiken zu verringern, indem er eine gut funktionierende Sicherheitskultur aufbaut und aufrechterhält.

Eine spezielle Zertifizierung für Security Awareness unterstreicht sowohl den Reifegrad als auch die Anerkennung des Human Layer in der Cybersicherheit. Sie ermöglicht es sowohl IT- und Sicherheitspraktikern als auch Sicherheitsenthusiasten, ihre Fähigkeiten zu testen und unter Beweis zu stellen. Und sie ist ein hervorragender Standard für Unternehmen, die nach qualifizierten Cybersicherheitsfachkräften suchen.

 

Jelle Wieringa, Security Awareness Advocat
Jelle Wieringa
Security Awareness Advocat, KnowBe4

Weitere Artikel

Informationsmanagement

Verschärfte Suchprobleme in 2020 erfordern Wissensmanagement

Angesichts pandemiebedingtem Anstieg von Home-Office-Arbeit wächst der Bedarf an Wissensmanagement-Strategien und -Tools für eine neue digitale, hybride Belegschaft, so das Ergebnis einer jüngsten Umfrage unter 200 IT-Führungskräften in Europa und Nordamerika.
Threats

Aktuelle Cyberattacken unterstreichen die Bedeutung von Threat Intelligence

Wie das für allem für seine Kamera-Technik bekannte Unternehmen Olympus inzwischen selbst bekannt gab, fand am 8. September ein Cyberangriff statt, der Teile des Vertriebs- und Produktionsnetzwerks in EMEA betroffen hat.
Konferenz über Zoom

Neuigkeiten von der Zoomtopia '21 - Sicherer, interaktiver, einfach besser

Zoom Meetings ist wahrscheinlich die weltweit meistgenutzte Plattform für Webkonferenzen. Das Unternehmen startete im Jahr 2013, im April 2020 verkündete Zoom 300 Millionen tägliche Meeting-Teilnehmer. Heute soll die Software jährlich über 3,3 Billionen…
KI

KI erkennt zerstörte Häuser nach Katastrophen

Forscher der Stanford University und der California Polytechnic State University (Cal Poly) haben mit "DamageMap" ein Bildauswertesystem entwickelt, das auf der Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) und nach einem ausgiebigen Lerntraining anhand von…

Verleger fordern Fairness im Wettbewerb mit Tech-Konzernen

Zeitschriftenverleger haben von der nächsten Bundesregierung gefordert, die Voraussetzungen für einen fairen Wettbewerb mit den großen Internet-Plattformbetreibern aus den USA zu schaffen.
Fake News Corona

Corona: Wo verbreiteten sich Fake News am meisten

Die meisten via Social Media verbreiteten Fake News zum Thema COVID-19 stammen aus Indien. Das besagt eine Studie des Cold Spring Harbor Laboratory. Die Forscher haben die Menge der Falschmeldungen analysiert, die in 138 Ländern veröffentlicht wurden -…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.