Anzeige

Quelle: www.telekom.com

Mit über 300 Redner*innen und Tausenden erwarteten Teilnehmer*innen kehrt die Digital X live nach Köln zurück. Mitten rein ins echte Leben heißt es am 7. und 8. September 2021, wenn Europas Digital-Initiative mehr als 100 beliebte Kölner Locations wie Kneipen und Hotels, Co-Working-Spaces und Design-Manufakturen für 48 Stunden in Infotainment-Bühnen der Digitalisierung verwandelt. 

Die Telekom und ihre Partner wollen mit der Digital X auch die von der Pandemie massiv betroffene Gastronomie und Hotellerie unterstützen. Die Partnerunternehmen laden dafür die Gäste der Digital X zu ihren Info-Veranstaltungen in Restaurants, Kneipen, Cafés und Bars in vier Kölner Viertel ein. Die Digital X erfüllt mit ihrem Pandemie-konformen Konzept die Corona-Schutzverordnung. Je nach aktueller Lage sind kurzfristige Anpassungen dabei möglich.

Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland und Schirmherr der Digital X: „Nach schwierigen anderthalb Jahren der Pandemie bringen wir mit der Digital X ein Stück Normalität zurück in die Stadt Köln. Wir möchten in die Zukunft schauen, positive Impulse setzen und Menschen für Digitalisierung begeistern.“

Hochkarätige Redner*innen auf fünf Bühnen

In den Keynotes, Fachvorträgen, Workshops und interaktiven Präsentationen geht es auf der Digital X um digitale Lösungen wie künstliche Intelligenz, 5G, IoT, VR/AR oder Cloud, die nachhaltiges Wirtschaften ermöglichen, digitale Bildung vorantreiben und die veränderte Arbeitswelt unterstützen. Für die Redner*innen der Digital X ist die Zukunft digital und nachhaltig:
 

  • Arnold Schwarzenegger, Schauspieler und ehemaliger Gouverneur von Kalifornien, stellt seine Ideen vor, wie sich digitale Innovationen gegen den Klimawandel einsetzen lassen. 
  • Droht irgendwo ein Erdbeben? Die Antwort darauf geben die Füße von Moon Ribas. Die katalanische Avantgardistin, Tänzerin und Cyborg-Aktivistin hat sich einen Erdbebensensor in einen Fuß implantieren lassen. 
  • Über die Herausforderungen der Digitalisierung im Mittelstand und die Chancen für ein starkes Europa spricht Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom.
  • Wie sieht die Zukunft des Internets aus? Dieser Frage widmet sich Blockchain-Königin Shermin Voshmgir. Die Gründerin des Instituts für Krypto-Ökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien blickt auf das Spannungsfeld zwischen Technologie, Kunst und Sozialwissenschaften.
  • Dr. Frederik G. Pferdt, Chief Innovation Evangelist bei Google hat es sich zur Aufgabe gemacht, in jedem Menschen eine Innovationsmentalität zu wecken. Er ist überzeugt, dass Kreativität in jedem steckt.
  • Dr. Julia Shaw, Bestsellerautorin, Forensische Psychologin und Gedächtnisforscherin am University College London, versucht mit Hilfe von künstlicher Intelligenz gegen Diskriminierung in der Wirtschaft vorzugehen. 
  • Mathehelfer, YouTube-Star und Bildungsexperte Daniel Jung gilt als Vorreiter der „digitalen Bildungssysteme“. Er ist der Meinung, „wir haben die digitale Bildung verpennt“.
  • Prof. Dr. Sabina Jeschke, ehemaliger Vorstand Digitalisierung bei der Deutschen Bahn und Professorin an der RWTH Aachen, spricht über die drei Phasen der künstlichen Intelligenz.
     

1 Stadt, 4 Veedel, mehr als 100 Locations

Statt an einem zentralen Veranstaltungsort mit einer großen Bühne taucht die Digital X mitten ins Kölner Leben ein. Das gesamte Programm aus Workshops, Präsentationen, Diskussionsrunden und inspirierenden Keynotes verteilt sich mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten auf vier Viertel der Kölner Innenstadt: 

  • Um Inspiration mit neuesten Technologien und Innovationen dreht sich alles am Colonius, den Kölner Fernsehturm. 
  • Disruption heißt das zentrale Thema im Belgischen Viertel mit Schwerpunkten auf digitaler Bildung, Home-Office und Schubkraft.
  • Unter dem Stichwort Future erleben die Gäste am Kölner Stadtgarten, wie die Zukunft aussehen könnte.
  • Interactive lautet das Motto im Friesenviertel mit unterschiedlichen Erlebniswelten.
     

Die zweitägige Veranstaltung lebt vom Austausch und Netzwerken vor Ort. Zum Teil wird das Event auch live auf der Digital-X-Plattform im Internet übertragen. Die Plattform ist jederzeit über Computer oder Mobilgerät abrufbar. 

www.digital-x.eu/de


Weitere Artikel

Corona Smartphone

RKI: Verbesserung der Corona-Meldesoftware SurvNet erforderlich

Bei der von Gesundheitsämtern genutzten Software zur Meldung von Corona-Fällen sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) Verbesserungen erforderlich. Dabei geht es «neben der Behebung von aktuellen Problemen in der Software auch um Verbesserungen der…

Klarnamenpflicht: Facebook unterliegt am BGH

Facebook muss es nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) hinnehmen, dass seit langem angemeldete Nutzer Pseudonyme auf der Plattform gebrauchen. Eine Pflicht zur Verwendung des sogenannten Klarnamens sei unwirksam, entschied der dritte Zivilsenat am…
Data Privacy Day

Der Datenschutz in Europa

Anlässlich des Data Privacy Day am kommenden Freitag (28.01.2022), teilt John Smith, EMEA CTO bei Veracode, einige Gedanken zum Thema Datenschutz in Europa.
Facebook

Facebooks Gratis-Web "Free Basics" ist gar nicht gratis

Facebooks Plan, in Entwicklungsländern wie Indonesien, den Philippinen und Pakistan mit lokalen Mobilfunkanbietern zusammenzuarbeiten, um Menschen einen kostenlosen Internetzugang zu ermöglichen, ist offensichtlich nach hinten losgegangen. Laut Recherchen des…
SAP

SAP plant Übernahme von US-Fintech Taulia

Europas größter Softwarehersteller SAP will sein Geschäft im Finanzbereich mit einer Übernahme in den USA ausbauen. Mit dem Erwerb der Kontrollmehrheit an dem US-Fintech Taulia soll den SAP-Kunden ein besserer Zugang zu Liquidität ermöglicht werden, wie der…
Computerchip

Weltweitem Halbleitermangel mit einer Mobile-Business-Strategie entgegentreten

Die Halbleiterkrise nimmt weiter zu, so dass die USA nun reagieren und Hilfen in Höhe von 52 Milliarden US-Dollar zur Verfügung stellen wollen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.