Anzeige

Hacker

Attacken auf Betriebstechnik, also auf Hardware und Software, die Geräte, Prozesse und Ereignisse überwachen und steuern, häufen sich, so das Research- und Beratungsunternehmen Gartner.

Sie sind nicht mehr nur auf unmittelbare Prozessunterbrechungen (z.B. das Herunterfahren einer Anlage) ausgelegt, sondern sollen die Industrie so gefährden, dass physische Schäden entstehen. Angriffe wie kürzlich auf die Colonial Pipeline verdeutlichen, wie wichtig eine ordentliche Netzwerksegmentierung für IT und OT ist.

„Sicherheits- und Risikomanager in Betriebsumgebungen sollten sich eher um reale Gefahren für Menschen und die Umwelt sorgen als um Datendiebstahl“, sagt Wam Voster, Senior Research Director bei Gartner. „Befragungen von Gartner-Kunden ergeben, dass Unternehmen in anlagenintensiven Branchen wie der Fertigungsindustrie, dem Rohstoffsektor oder der Versorgungswirtschaft Schwierigkeiten haben, geeignete Kontrollprozesse zu definieren.“

www.gartner.com


Weitere Artikel

Christine Regitz zur Präsidentin der Gesellschaft für Informatik gewählt

Ab 2022 wird Christine Regitz (SAP SE) als erste Präsidentin in der mehr als 50-jährigen Geschichte der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) für die Mitglieder der größten Informatik-Fachgesellschaft im deutschsprachigen Raum sprechen.
Smartphone Kalender

Termine: Deutsche setzen 2022 auf Smartphone und Papier

Viele Deutsche werden ihre Termine 2022 zweigleisig planen. Ein Drittel nutzt sowohl das Smartphone als auch den klassischen Papierkalender. Je ein Viertel lehnt die doppelte Buchführung ab und entscheidet sich für eine der beiden Varianten.
Internet Schnecke

Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Regeln für Minderungsrecht fest

Die Bundesnetzagentur hat Regeln festgelegt, auf deren Basis Verbraucher bei schlechtem Festnetz-Internet ihre Monatszahlungen kürzen dürfen.
Hacker

Jeder zweite Deutsche fürchtet sich vor Identitätsdiebstahl

Laut des Unisys Security Index 2021 fürchtet sich knapp jeder zweite Deutsche vor Identitätsdiebstahl (47 Prozent). Internetviren und Hackerangriffe rufen bei 41 Prozent der Befragten ebenfalls Sicherheitsbedenken hervor.
Corona Phishing

Cyberkriminelle nutzen Omikron-Variante als Phishing-Köder

Die Sicherheitsexperten von Proofpoint haben erneut eine Zunahme von digitalen Attacken via E-Mail festgestellt, bei denen Cyberkriminelle neueste Entwicklungen rund um das Corona-Virus als thematische Köder für digitale Angriffe verwenden, darunter…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.