Anzeige

Hackerangriff

Gestern beschuldigten die USA und ihre Verbündeten die chinesische Regierung für weitreichende Cyberangriffe.

Amit Yoran, CEO von Tenable und ehemaliger Founding Director des US-CERT im U.S. Department of Homeland Security, kommentiert hierzu:

 „Die chinesische Regierung wurde formell für weit verbreitete Angriffe beschuldigt, einschließlich des kürzlich bekannt gewordenen Microsoft Exchange-Hacks. Dies ist ein wichtiger Vorstoß für die Rechenschaftspflicht, da Länder auf der ganzen Welt mit dem Ansturm von Angriffen zu kämpfen haben.

Internationale Zusammenarbeit, formale Zurechnung, Strafverfolgung, Sanktionen und andere Gegenmaßnahmen sind alles Instrumente, um ein verantwortungsvolleres Verhalten von Staaten im Cyberspace zu erreichen. Diese Werkzeuge allein werden die Angriffe aber nicht stoppen, und dieses Problem kann von Regierungen nicht in einem Vakuum gelöst werden.

Während sich Regierungen auf die Zuordnung, Abschreckung und Reaktionsmaßnahmen konzentrieren, sind Unternehmen immer noch dafür verantwortlich, beim Betrieb und der Absicherung ihrer eigenen Systeme einen Sorgfaltsstandard einzuhalten.

Die Cybersecurity and Infrastructure Security Agency (CISA) warnt, dass veraltete Anwendungen und Systeme das Ziel der meisten Ransomware-Angriffe sind. Das Weiße Haus hat außerdem einen seltenen Appell an die Führungskräfte der Wirtschaft gerichtet, in dem es aufzählt, was sie tun können, um sich besser zu schützen, da staatliche Maßnahmen allein wirkungslos sind. Solange wir an beiden Fronten keine bedeutenden Fortschritte erzielen, müssen wir mit mehr Angriffen, mehr Opfern und größeren Schäden rechnen.“ 

Amit Yoran, CEO von Tenable, www.tenable.com

 

Artikel zu diesem Thema

Hackerangriff
Jul 20, 2021

USA, EU und Verbündete prangern Hackerangriffe Chinas an

Die US-Regierung und mehrere Verbündete machen China für «unverantwortliche böswillige…
Microsoft Exchange
Jul 05, 2021

Microsoft-Exchange-Server erneut angegriffen

Der Microsoft Exchange-Server meldete erneut ungewöhnliche Aktivitäten mit unregelmäßigen…

Weitere Artikel

Sicherheitsschwachstelle

Kritische Schwachstelle in VMware vCenter Standard Server Installation

Am 21. September 2021 veröffentlichte das Unternehmen VMware Inc. Informationen zu insgesamt 19 Schwachstellen in den Produkten VMware vCenter Server (vCenter Server) und VMware Cloud Foundation.
SearchLight Digital Risk Protection

it-sa 2021: Digital Shadows stellt Features für Monitoring-Lösung vor

Digital Shadows präsentiert auf der it-sa 2021 (Halle 07, Stand 203a) neue Features seiner Monitoring-Lösung SearchLightTM. Gleichzeitig kündigt der Anbieter von Digital Risk Protection und Cyber Threat Intelligence (CTI) den Aufbau des Channel-Programms in…

Facebook beklagt erneut Probleme durch iPhone-Datenschutz

Facebook hat weiterhin Probleme, sein Werbegeschäft an den verstärkten Schutz der Privatsphäre auf dem iPhone anzupassen. Das Online-Netzwerk versuchte am Mittwoch, seine Werbekunden zu beruhigen.
Apple Epic Games

Apple will «Fortnite» vorerst nicht wieder in App Store lassen

Apple will das populäre Online-Spiel «Fortnite» erst dann wieder in seinen App Store lassen, wenn der Rechtsstreit mit der Entwicklerfirma Epic Games komplett abgeschlossen ist. Der iPhone-Konzern lehnte eine Bitte um die Wiederaufnahme ab, wie aus einem vom…
Spyware

Der erste Pegasus-Check: Ist die Spyware auf Ihren Devices?

Wie kürzlich bekannt wurde, hat sich die Spionagesoftware „Pegasus“ weltweit unbemerkt auf unzähligen Devices eingenistet. Vergangene Woche wurde bestätigt, dass auch das deustche BKA die Spyware im Herbst 2020 eingekauft und eingesetzt hat.
Technologie

Die Hälfte der Business-Technologen stellt Lösungen für außerhalb der eigenen Abteilung bereit

Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner entwickelt die Hälfte aller Business-Technologen Lösungen für Benutzer außerhalb ihrer eigenen Abteilung und/oder ihres Unternehmens.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.