Anzeige

Emoji

Welche Anzahl von Emojis pro Post ist optimal und welche werden von Brands und Influencern besonders häufig genutzt? Emplifi liefert anlässlich des Welt-Emoji-Tages am 17. Juli Antworten auf diese Fragen. 

Yuval Ben-Itzhak, Chief of Strategy bei Emplifi, kommentiert:

Warum Emojis wichtig für das Marketing sind

"Emojis sind eine Form der nonverbalen Kommunikation und erfüllen das Sprichwort, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Emojis fügen Emotionen zu einfachen (vielleicht sogar langweiligen) Texten hinzu und sollten Teil des gesellschaftlichen Diskurses sein. Auf Social-Media-Plattformen will niemand zu viel Text oder gar zu wenig, man muss die richtige Balance finden. Aus der Sicht eines Unternehmens hilft ein Emoji bei der Kommunikation, da es dem geschriebenen Beitrag einen gewissen Ton und Klarheit verleihen kann."

Was man aus den Daten der beliebtesten Emojis ableiten kann

"Interessanterweise zeigt sich, dass das Glitzer-Emoji das zweite Jahr in Folge zu den von Marken am häufigsten verwendeten Emojis auf Facebook und Instagram gehört. Dieses Emoji wird für positive Stimmungen verwendet, und angesichts der Pandemie wollten Unternehmen zweifellos die Stimmung ihrer Zielgruppe heben."

Was Verbraucher wollen und auf was sie am besten reagieren

"Die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht ist während der Pandemie stark eingeschränkt. Aufgrund des dadurch gestiegenen Engagements auf Social Media-Plattformen müssen Unternehmen zugänglich und gesprächsbereit sein. Marken sollten Sentiment-Analysen nutzen, die Emojis auswerten, um ihr Publikum und dessen Reaktionen besser zu verstehen. Nutzer reagieren gut auf die Verwendung von Emojis, aber übertreiben Sie es nicht - die ideale Anzahl von Emojis pro Post erreicht ihren Höhepunkt bei drei, danach nehmen die Interaktionen tendenziell ab."

www.emplifi.io


Artikel zu diesem Thema

Emojis
Jul 12, 2021

Lach-Smileys bei ernsten Themen: Wie Emojis im Netz emotionalisieren

Küsschenmund, Teufelchen, Kackhaufen, Katzengesicht: In Chats und sozialen Medien wimmelt…

Weitere Artikel

Mitarbeiter Team

Auch zufriedene Mitarbeiter wechselwillig

Viele Unternehmen unterschätzen die Gefahr, Mitarbeiter zu verlieren, obwohl sie mit ihrer Arbeit zufrieden sind. Das ist das Ergebnis einer Studie der New Yorker PR-Agentur Zeno Group. Demnach sind 48 Prozent aus dieser Gruppe offen für neue Möglichkeiten.
Urlaub Smartphone

72 Prozent sind im Sommerurlaub dienstlich erreichbar

Ein Video-Call am Strand, eine Chatnachricht am Flughafen, eine SMS an der Hotelbar: Fast Dreiviertel der Berufstätigen, die in diesem Sommer einen Urlaub planen, sind währenddessen für dienstliche Belange erreichbar.
Zoom

Millionenzahlung: Deal soll "Zoombombing"-Klage beenden

Als in der Corona-Pandemie Zoom schlagartig populär wurde, gab es immer wieder Ärger mit Störenfrieden, die in fremde Videokonferenzen platzten. US-Nutzer zogen deswegen vor Gericht, jetzt will Zoom ihre Sammelklage mit einer Zahlung von bis zu 85 Millionen…
künstliche Intelligenz

KI erlaubt Wetterprognose für zehn Tage

Mit Künstlicher Intelligenz (KI) und Deep Learning wollen Forscher der Ocean University of China Wetterprognosen für die nächsten zehn Tage ermöglichen.
5G

5G-Standard bei US-Smartphones deaktiviert

Fast 40 Prozent der US-Bürger, die ein 5G-Smartphone haben, begnügen sich mit dem langsameren 4G-Netz, obwohl sie 5G bezahlen. Sie schalten die Funktion dauerhaft aus, wie eine Umfrage von "Android Authority" zeigt, an der sich 1.300 Leser beteiligt haben.
Hackerangriff

50 Verfahren im Zusammenhang mit Krypto-Handys

Beim Thüringer Landeskriminalamt (LKA) laufen nach Informationen des MDR etwa 50 Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit sogenannten Krypto-Handys.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.