Anzeige

Emoji

Welche Anzahl von Emojis pro Post ist optimal und welche werden von Brands und Influencern besonders häufig genutzt? Emplifi liefert anlässlich des Welt-Emoji-Tages am 17. Juli Antworten auf diese Fragen. 

Yuval Ben-Itzhak, Chief of Strategy bei Emplifi, kommentiert:

Warum Emojis wichtig für das Marketing sind

"Emojis sind eine Form der nonverbalen Kommunikation und erfüllen das Sprichwort, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Emojis fügen Emotionen zu einfachen (vielleicht sogar langweiligen) Texten hinzu und sollten Teil des gesellschaftlichen Diskurses sein. Auf Social-Media-Plattformen will niemand zu viel Text oder gar zu wenig, man muss die richtige Balance finden. Aus der Sicht eines Unternehmens hilft ein Emoji bei der Kommunikation, da es dem geschriebenen Beitrag einen gewissen Ton und Klarheit verleihen kann."

Was man aus den Daten der beliebtesten Emojis ableiten kann

"Interessanterweise zeigt sich, dass das Glitzer-Emoji das zweite Jahr in Folge zu den von Marken am häufigsten verwendeten Emojis auf Facebook und Instagram gehört. Dieses Emoji wird für positive Stimmungen verwendet, und angesichts der Pandemie wollten Unternehmen zweifellos die Stimmung ihrer Zielgruppe heben."

Was Verbraucher wollen und auf was sie am besten reagieren

"Die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht ist während der Pandemie stark eingeschränkt. Aufgrund des dadurch gestiegenen Engagements auf Social Media-Plattformen müssen Unternehmen zugänglich und gesprächsbereit sein. Marken sollten Sentiment-Analysen nutzen, die Emojis auswerten, um ihr Publikum und dessen Reaktionen besser zu verstehen. Nutzer reagieren gut auf die Verwendung von Emojis, aber übertreiben Sie es nicht - die ideale Anzahl von Emojis pro Post erreicht ihren Höhepunkt bei drei, danach nehmen die Interaktionen tendenziell ab."

www.emplifi.io


Artikel zu diesem Thema

Emojis
Jul 12, 2021

Lach-Smileys bei ernsten Themen: Wie Emojis im Netz emotionalisieren

Küsschenmund, Teufelchen, Kackhaufen, Katzengesicht: In Chats und sozialen Medien wimmelt…

Weitere Artikel

itsa 2021

Großes Wiedersehen der IT-Security-Experten auf der it-sa 2021

Der Restart ist gelungen: 274 Aussteller aus 18 Ländern und rund 5.200 Fachbesucher aus 28 Ländern machten die it-sa 2021 vom 12. bis 14. Oktober zum Treffpunkt für IT-Sicherheitsexperten und -entscheider.

Stormshield: Neu native Chiffrierungslösung für Google Workplace

Stormshield stellt die mit Google entwickelte Lösung Stormshield Data Security (SDS) für Google Workspace vor. Sie ermöglicht Unternehmen, die Google Workspace einsetzen, alle Arten von Informationen (Inhalte, Kommunikation etc.) völlig unabhängig und unter…
PrintNightmare

Cyberangriffe über PrintNightmare bleiben gefährlich

Am Patch Tuesday dieser Woche gab es einmal mehr neue Security Patches von Microsoft, die helfen teilweise akute Sicherheitslücken zu schließen. Ein Kommentar von Satnam Narang, Staff Research Engineer bei Tenable, zum aktuellen Patch Tuesday.
MysterySnail

MysterySnail: Zero-Day-Exploit für Windows OS entdeckt

Kaspersky-Experten haben einen neuen Zero-Day-Exploit entdeckt. ,MysterySnail' wurde im Rahmen der Analyse einer Reihe von Angriffen zur Erhöhung von Berechtigungen auf Microsoft-Windows-Servern identifiziert; zuvor hatten die automatisierten…
Acer

Massiver Cyberangriff auf Acer

Der Computergigant Acer hat bestätigt, dass seine Kundendienstsysteme in Indien kürzlich durch einen "isolierten Angriff" verletzt wurden, wie das Unternehmen es nannte.
Cybercrime

Cyberattacke auf IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin

Der IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin und des Landkreises Ludwigslust-Parchim ist Opfer eines Cyberangriffs geworden. Er habe seit der Nacht zum Freitag einen Angriff mit einer Schadsoftware registriert und daraufhin sämtliche IT-Systeme des…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.