Anzeige

Digitalisierung

Für die Digitalisierung an Hochschulen stellt das Brandenburger Wissenschaftsministerium neun Millionen Euro bereit. Das Geld solle den Ausbau der digitalen Infrastruktur unterstützen, teilte das Ministerium am Donnerstag mit.

Zudem wurde mit der Landesrektorenkonferenz eine gemeinsame Digital-Agenda vereinbart.

Lehre und Forschung vor Ort würden nicht ersetzt, sondern weiterentwickelt, sagte Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD). Den neuen Orten des akademischen Lehrens und Lernens und der flexiblen Vermittlung von Wissen solle ein digitaler Schub gegeben werden. Es werde noch mehr Transparenz und Kooperation zwischen den Hochschulen geben.

Die digitale Transformation eröffne Hochschulen neue Potenziale, betonte Eva Schmitt-Rodermund, Präsidentin der Fachhochschule Potsdam und Vorsitzende der Brandenburgischen Landesrektorenkonferenz (BLRK). Digitalisierung müsse in den Hochschulen ankommen und Alltag werden. Susanne Stürmer, Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, sagte: «In der Pandemie haben wir viel gelernt über die digitalen Möglichkeiten der Hochschulen, aber auch über deren Grenzen.»

Die Digitalisierungsagenda beinhaltet unter anderem den Einsatz digitaler Lehr- und Lernangebote für Studierende. In einem Zentrum für digitale Transformation an der TH Wildau sollen neue digitale Formate, Anwendungen, Anträge und Strategien erarbeitet werden. Es soll zu einem Kompetenzzentrum ausgebaut werden.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Digitale Transformation
Jun 12, 2021

Die Digitale Transformation schafft die Voraussetzungen für unternehmerischen Erfolg

Je agiler die IT-Infrastruktur eines Unternehmens aufgestellt ist, desto schneller und…

Weitere Artikel

Digitalisierung Deutschland

"Digitalen Aufbruch" schnell in die Praxis umsetzen

Die Parteispitzen von SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP haben den Entwurf eines Koalitionsvertrags für eine neue Bundesregierung vorgestellt. Der Breitbandverband ANGA begrüßt die Zusage der künftigen Koalitionäre, die Digitalisierung und den Ausbau der…
Google News

Google News Showcase als Medienplattform eingestuft

Die deutschen Medienregulierer stufen den Nachrichtenbereich Google News Showcase als Medienplattform und Benutzeroberfläche ein und verpflichten den Internetkonzern damit zur Einhaltung von gesetzlichen Transparenzbestimmungen.
Bundeskartellamt

Nextcloud: Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt

Das deutsche Softwareunternehmen Nextcloud hat beim Bundeskartellamt beantragt zu überprüfen, ob Microsoft eine marktbeherrschende Stellung hat. Das teilte der Unternehmensgründer Frank Karlitschek am Feitag mit und bestätigte damit einen Bericht des…
Security

Neuer Leader im Bereich Cyber Security & Privacy bei PwC Deutschland

Der Fachbereich Cyber Security & Privacy der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in Deutschland hat einen neuen Leiter.
Home Office

Manager befürchten Bummelei im Homeoffice

Führungskräfte aus Unternehmen in Deutschland stehen der Arbeit ihrer Beschäftigten im Homeoffice im internationalen Vergleich skeptisch gegenüber. Das geht aus einer repräsentativen Yougov-Umfrage im Auftrag von Linkedin unter 2000 Führungskräften aus elf…
digitales haus

Knapp zwei Drittel der Haushalte in Deutschland bereits gigabitfähig

62 Prozent der Haushalte in Deutschland haben laut Breitbandatlas aktuell Zugang zu Gigabit-Netzen. Davon entfällt mit mindestens 25 Millionen Haushalten die deutliche Mehrheit auf Hybrid-Fiber-Coax-Netze (HFC), gut fünf Millionen sind über reine…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.