Anzeige

Partnerschaft

Roboyo, Unternehmen für Intelligent Automation Services, hat AKOA übernommen, um ein Unternehmen für professionelle Dienstleistungen im Bereich der intelligenten Automatisierung zu schaffen.

Das zusammengeführte Unternehmen wird seine globale Präsenz mit über 230 Mitarbeitern an Standorten in 16 Städten, 9 Ländern und 3 Kontinenten verstärken.

Seit März wurden Gespräche zwischen Roboyo und AKOA geführt, nun konnte die große Neuigkeit für den Markt verkündet werden.

Auch die Investoren sehen in dem Zusammenschluss einen Schritt nach vorne. Luke Jones, Partner des Private-Equity-Investors MML Capital, erklärt: "Mit dieser Akquisition ist Roboyo nun in der Lage, die weltweit wachsende Nachfrage nach intelligenter Automatisierung zu bedienen. Dies ist eine spannende Möglichkeit für uns und Roboyo, aber vor allem für Kunden, die ihre Leistung und Effizienz durch Hyperautomatisierung steigern wollen".

Roboyo

Roboyo wurde 2016 in Deutschland von ehemaligen Beratern von Deloitte und Capgemini gegründet. Nach signifikantem Investment ist das Unternehmen recht schnell dem Start-up-Status entwachsen und setzt verstärkt auf weltweite Expansion.

Heute wird Roboyo von Gartner als der weltweit führende, spezialisierte Dienstleister Unternehmen für intelligente Automatisierung angesehen. Das Unternehmen arbeitet mit vielen der Fortune-500- und 19 der DAX-30-Unternehmen zusammen und ermöglicht es seinen Kunden, das gesamte Spektrum an Technologien zu nutzen, von Robotic Process Automation (RPA) bis hin zu Machine Learning (ML) und Künstlicher Intelligenz (KI).

Neben den strategischen Beratungs- und Implementierungsdienstleistungen bietet Roboyos eigene Converge-Plattform ein intuitives Management-Tool, das Automatisierungsprogramme identifiziert, priorisiert, implementiert und ausführt. Diese Suite innovativer Lösungen ermöglicht es den Kunden von Roboyo, “hybride Workforces“, eine Kombination aus Technologie und Fachleuten, zu schaffen, die zum nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen.

www.roboyo.de


Artikel zu diesem Thema

Automatisierung
Apr 08, 2021

IT-Automatisierung - 6 Technologien für Business Transformation

IT-Teams in kleinen und mittelständischen Unternehmen haben mit Budgetbeschränkungen und…

Weitere Artikel

Netflix

Netflix will in Games-Markt einsteigen

Streaming-Gigant Netflix will in den boomenden Markt für Videospiele einsteigen.
Fussball

Fußball-EM: Bot-Attacken auf Sportwetten- und Glücksspielseiten um 96 % gestiegen

Imperva, ein Unternehmen im Bereich Cybersecurity, mit dem Ziel, Daten und alle Zugriffswege auf diese zu schützen, verzeichnete in ganz Europa vor und während der Fußball-Europameisterschaft 2020 einen signifikanten Anstieg des Bot-Traffics auf Sportwetten-…
Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.
Online-Shopping

Olympische Spiele – ein E-Commerce-Killer?

Wenn am Freitag der Fackellauf das Stadion in Tokio erreicht, ist es so weit: Die 32. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit sind eröffnet und das Motto lautet erneut: „Dabei sein ist alles.“
Bargeldlos Bezahlen

Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum

Der Trend zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen hat in der Corona-Krise in Deutschland und im Euroraum einen weiteren Schub erhalten. Im vergangenen Jahr wurden fast 102 Milliarden Zahlungen (Vorjahr: 98 Mrd) im gemeinsamen Währungsraum bargeldlos abgewickelt,…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.