Anzeige

WLAN Bahnhof

Nur an rund sieben Prozent der Bahnhöfe in Bayern können Reisende bislang kostenloses Wlan nutzen. Das geht aus einer Antwort des bayerischen Verkehrsministeriums auf eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Markus Rinderspacher hervor.

Demnach steht nur an 73 von landesweit 1024 Haltepunkten der Deutschen Bahn ein kostenloses Wlan-Angebot zur Verfügung.

Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) verweist in ihrer Antwort einerseits auf die Zuständigkeit ihres Parteikollegen, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), für die bundesweite Schieneninfrastruktur. Andererseits sei für das Programm «BayernWLAN» Finanzminister Albert Füracker (CSU) zuständig, der im vergangenen Jahr 5599 Euro als Investitionsmittel zum Wlan-Ausbau an bayerischen Bahnhöfen und Haltepunkten eingesetzt habe.

«Wenn die Staatsregierung weiter nur 5,47 Euro pro Bahnhof und Jahr für Wlan (...) zu investieren bereit ist, sind wir im 22. Jahrhundert auf dem Niveau, das andere Bundesländer bereits heute erreicht haben», stellte Rinderspacher fest, der auch Landtagsvizepräsident ist. Während in den Flächenländern Hessen und Schleswig-Holstein mehr als drei Viertel der Bahnhöfe und Haltepunkte mit freiem Wlan ausgestattet seien, sei Bayern bei der Alltagsdigitalisierung im öffentlichen Raum bundesdeutsches Entwicklungsland, kritisierte der SPD-Politiker. Es sei nun entschlossenes Handeln notwendig.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Heimnetzwerk
Apr 15, 2021

Heimvernetzung: Internetstörungen oft hausgemacht

Nie war ein stabiles Heimnetzwerk wichtiger als heute. Doch genau daran mangelt es in…

Weitere Artikel

Ransomware

DoppelPaymer taucht als Grief wieder auf

Anfang Mai 2021 gingen die Aktivitäten der Ransomware DoppelPaymer deutlich zurück, nachdem die Erpressergruppe dahinter auch in deutschen Organisationen Bekanntheit erlangt hatte.
5G

2021 wächst der weltweite Umsatz mit 5G-Netzinfrastrukturen um 39 %

Der weltweite Umsatz mit 5G-Netzinfrastrukturen wird bis 2021 um 39 % auf insgesamt 19,1 Milliarden USD steigen, so die neuste Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner. 2020 betrug dieser Wert noch 13,7 Milliarden USD.
DDoS

2021 auf dem Weg zu 11 Millionen DDoS-Attacken

In der ersten Jahreshälfte 2021 wurde gemäß den Messungen von Netscout ein Rekord von 5,4 Millionen DDoS-Angriffen verzeichnet, was einem Anstieg von 11 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2020 entspricht.
Content Day 2021

ContentDay 2021 - Hotspot für Online-Experten

Ganz nach dem Motto „It’s all about content“ dreht sich am ContentDay 2021 alles um relevante Inhalte auf digitalen Kanälen.
Hackerangriff

Unternehmen beklagen immense Schäden durch Cyberangriffe

Es gibt kaum noch Unternehmen in Deutschland, die von Cyberattacken verschont bleiben.
Hacker

DoS-Schwachstelle „Hotcobalt“ in Hacking-Tool Cobalt Strike

Sicherheitsforscher des Sentinel Labs haben in den neuesten Versionen des Cobalt Strike-Servers des beliebten Hacker-Tools mehrere Denial-of-Service-Schwachstellen (CVE-2021-36798) gefunden.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.