Umfrage
Die Geschwindigkeit privater Internetverbindungen in Deutschland ist im westeuropäischen Vergleich einer Deloitte-Umfrage zufolge besonders langsam. Unter den sieben bevölkerungsreichsten Ländern Westeuropas schnitt Deutschland am schlechtesten ab.
Internetverbindungen werden für Verbraucherinnen und Verbraucher auch auf Flugreisen immer wichtiger. Wie eine Umfrage des Vergleichsportals Verivox ergab, nutzen 38 Prozent der Flugreisenden das Wlan an Bord. Hierfür werden sie teilweise kräftig zur Kasse gebeten.
Anzeige
Eine Umfrage unter 3.975 britischen Breitband-Nutzern hat ergeben, dass 53 Prozent im letzten Jahr Verbindungsprobleme hatten. Gegenüber der Verbraucherorganisation Which? gaben die Teilnehmer an, dass es sich dabei um sehr langsame Geschwindigkeiten oder auch Unterbrechungen gehandelt habe. Alle Befragten verfügten im Befragungszeitraum (Dezember 2022 und Januar 2023) zu Hause über einen
Anzeige
Trotz vieler störender Luftturbulenzen haben Forscher der ETH Zürich (ETHZ) mittels optischem Datenkommunikationslaser mehrere Dutzend Terabit pro Sekunde übertragen. Ein Testlauf mit Projektpartnern aus der Raumfahrtindustrie auf einer 53 Kilometer langen Strecke vom Jungfraujoch nach Bern zeigt das Potenzial. Das System hat eine Leistung von einem Terabit pro Sekunde mit einer
Umfrage
Schnelle Internetverbindungen in Deutschland sind laut einer Umfrage häufig ziemlich lahm: In der Befragung der Unternehmensberatung Deloitte sagten 27 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass ihr Breitband-Anschluss mindestens einmal im Monat instabil oder langsam sei. Die «Breitbandinfrastrukturen» seien damit weiter deutlich weniger zuverlässig als Strom- oder Gasnetze, schreiben die
Die Internet-Provider in Deutschland liefern oft nicht die Datenübertragungsgeschwindigkeiten, die sie Kundinnen und Kunden vertraglich zugesichert haben. Das geht aus dem Jahresbericht der Bundesnetzagentur hervor, der am Mittwoch in Bonn veröffentlicht wurde. Beim Festnetz-Internet erreichten nur 42,3 Prozent der Nutzer die vertraglich vereinbarte maximale Datenübertragungsrate.
Anzeige
Videokonferenzen haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung erfahren und sind mittlerweile ein wichtiger Bestandteil des täglichen Geschäftslebens. Trotz zunehmender Verbreitung sind immer noch viele Mythen im Umlauf, mit denen wir heute aufräumen wollen.
Trotz Stromausfall oder Störung weiterarbeiten
Auf Cloud-Dienste greifen viele Unternehmen regelmäßig zurück. Sie speichern ihre Daten und teilen sie mit anderen. Die hohe Flexibilität und der geringe Aufwand für die IT-Administration sind große Vorteile. Aktuell rücken jedoch auch die Nachteile in den Fokus: Internetstörungen oder ein Stromausfall machen den Zugriff auf die Daten unmöglich.
Laut einer aktuellen Analyse des Vergleichsportals Verivox sind die Preise für DSL- und Kabel-Internet-Services während der Corona-Pandemie tendenziell gesunken. Nur bei Tarifen für Normalnutzer gab es demnach punktuell Preisanpassungen. Verivox hat die Preisentwicklung bei den bundesweit tätigen Netzbetreibern von 2019 bis 2022 anhand typischer Profile für zwei Anwendergruppen nachgezeichnet.
Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
26.09.2024
 
Osnabrück
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Systems WLAN (w/m/d)
    AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
  2. (Senior) M365 Consultant (w/m/d) / Sharepoint Spezialist (w/m/d)
    FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, deutschlandweit
  3. Service-Desk Agent*in (m/w/d)
    Medion AG, Essen
  4. Fachlehrerin/Fachlehrer (m/w/d) Informatik (Berufliche Schule Bergedorf)
    Freie und Hansestadt Hamburg Hamburger Institut für Berufliche Bildung, Hamburg-Bergedorf
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige