Anzeige

Anzeige

Rechenzentrum

In Luxemburg ist ein neuer Supercomputer einsatzbereit: Der neue Rechner habe eine Rechenleistung von zehn Petaflops, was zehn Billiarden Einzelberechnungen pro Sekunde - in Zahlen ausgedrückt 10 000 000 000 000 000 - entspreche, teilte die luxemburgische Regierung nach der Einweihung am Montagabend mit.

Meluxina sei einer von insgesamt acht Hochleistungsrechnern der EU, die in den nächsten Jahren an den Start gehen sollen und gehöre zu den 50 besten Hochleistungscomputern der Welt.

Der neue Supercomputer wird mit Ökostrom betrieben und steht in einem Datenzentrum im luxemburgischen Bissen. Er ist Teil des gemeinsamen Unternehmens für europäisches Hochleistungsrechnen EuroHPC, das auf eine öffentlich-private Partnerschaft von EU-Mitgliedstaaten und der Industrie zurückgeht. Hauptsitz des EuroHPC ist Luxemburg.

Der Supercomputer, dessen Kosten mit rund 30 Millionen Euro beziffert wurden, soll für Nutzer aus Forschung und Industrie zugänglich sein. Als erster der acht geplanten Superrechner von EuroHPC war im April in Slowenien Modell Vega gestartet. EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hatte im September 2020 Investitionen von acht Milliarden Euro in Supercomputer angekündigt.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Backdoor
Feb 02, 2021

Supercomputer weltweit sind von Backdoor "Kobalos" bedroht

Supercomputer sollten mit ihrer enormen Rechenpower nicht in die Hände Krimineller…

Weitere Artikel

Erfolg

Claire Valencony wird neues Vorstandsmitglied bei Esker

Esker, Anbieter der gleichnamigen globalen Cloud-Plattform, welche die Effizienz von Finanz- und Kundendienstabteilungen sowie die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit durch Automatisierung von Managementaufgaben stärkt, gab bekannt, dass Claire Valencony…
Hybrid Working

Ende der Homeoffice-Pflicht - das hybride Zeitalter wird eingeläutet

Die von der Regierung eingeführte Homeoffice-Pflicht im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes läuft zum 1. Juli 2021 aus. Unternehmen und Mitarbeiter können anschließend wieder zurück in die Büros kehren, doch wollen viele Mitarbeiter weiter flexibel am…
Startup

Scaleway unterstützt Startups in Deutschland mit speziellem Programm

Nach dem Start seiner Aktivitäten in Deutschland am 09. Juni 2021, investiert Scaleway, der europäische Public-Cloud-Anbieter, nun in das Startup-Ökosystem hierzulande und startet heute die vierte Ausgabe seines Startup Programms in einer speziell deutschen…
Digitalisierung

15 Prozent der Deutschen geht die Digitalisierung zu schnell

Mehr als einem Siebtel der Deutschen geht die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft zu schnell. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie im Auftrag von „Digital für alle“.
Brexit

Brexit: EU-Jobber meiden Großbritannien

Die Zahl der EU-Bürger, die in Großbritannien nach Arbeit suchen, ist seit dem Brexit um mehr als ein Drittel gesunken. Das geht aus einer Studie der digitalen Jobvermittlung Indeed hervor.
Smart City

Smart City: Digitales für mehr Nachhaltigkeit und Lebensqualität

Weniger Abgase, weniger Energieverbrauch, mehr Lebensqualität: Die Menschen in Deutschland sehen in digitalen Technologien großes Potenzial für mehr Klimaschutz und Komfort an ihrem Wohnort.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.