Anzeige

Handschlag

Zum 01.01.2022 führt Bechtle die Aktivitäten der Konzerntöchter ARP in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich unter dem Dach der jeweiligen Bechtle direct Landesgesellschaften zusammen.

Ziel ist, das IT-E-Commerce-Geschäft durch die Nutzung von Synergien und die Reduzierung von Komplexität weiter zu stärken. In der DACH-Region soll darüber hinaus die Zusammenarbeit zwischen den beiden Segmenten – IT-E-Commerce und IT-Systemhaus – weiter ausgebaut werden.

Die ARP wurde 1988 als Spezialist für Kabel und Steckerverbindungen in der Schweiz gegründet und entwickelte sich rasch zu einem erfolgreichen E-Commerce-Anbieter von IT-Zubehör mit stetig wachsendem Produktportfolio. Seit 2004 ist ARP ein Tochterunternehmen der Bechtle Gruppe und beschäftigt aktuell 348 Mitarbeitende. Sowohl das Produktportfolio wie auch die Kundenstruktur näherten sich in den zurückliegenden Jahren immer weiter an, sodass inzwischen eine Mehrmarkenstrategie von ARP und Bechtle direct zu keinen signifikanten Marktvorteilen mehr führt.

Unter dem Dach der Marke Bechtle direct bleiben auch weiterhin alle Mitarbeitende von ARP im Unternehmen tätig und auch die bisherigen Standorte der ARP bleiben unverändert bestehen.

In Deutschland wird Bechtle direct somit künftig mit Büros in Neckarsulm, Dortmund, Erfurt, Gaildorf und Dietzenbach bei Offenbach vertreten sein, in Österreich in Traun und Wiener Neudorf, in der Schweiz in Dübendorf, Morges und Rotkreuz sowie in Frankreich nahe Straßburg und in Paris. In den Niederlanden hingegen entwickelte sich das ARP Geschäft in den vergangenen Jahren verstärkt hin zum Service-Geschäft. Einzig dort bleiben Marke und Aktivitäten unverändert und ergänzend zu Bechtle direct bestehen.

https://www.bechtle.com/


Artikel zu diesem Thema

Business
Mär 10, 2021

Getac und Bechtle erweitern Partnerschaft

Getac, ein Hersteller robuster Computerlösungen, und Bechtle, Deutschlands größtes…

Weitere Artikel

Technologie

Die Hälfte der Business-Technologen stellt Lösungen für außerhalb der eigenen Abteilung bereit

Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner entwickelt die Hälfte aller Business-Technologen Lösungen für Benutzer außerhalb ihrer eigenen Abteilung und/oder ihres Unternehmens.
Bechtle

Bechtle veröffentlicht Nachhaltigkeitsstrategie 2030

Die Bechtle AG hat die Nachhaltigkeitsstrategie 2030 vorgestellt. Das IT-Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm und Standorten in 14 Ländern Europas verbindet darin ökonomische, ökologische sowie soziale Aspekte und vereint strategische Ziele mit konkreten…
Corona Warn App

Corona-Warn-App: Neue Version bereit für Booster-Impfung

Die Corona-Warn-App des Bundes ist in der neuen Version in der Lage, die Nutzer schnell über eventuell anstehende Auffrischungsimpfungen zu informieren. Damit passt das Projektteam aus Robert Koch-Institut, SAP und Deutscher Telekom die App weiterhin an das…
Smartphone Sicherheitslücke

Huawei und Xiaomi betroffen: Sicherheitslücken in 5G-Handys

Litauens Regierung hat vor Sicherheitslücken und eingebauten Zensurfunktionen in chinesischen Mobiltelefonen gewarnt. Nach Angaben des staatlichen Zentrums für Cybersicherheit in Vilnius sind bei einer Untersuchung von drei 5G-Smartphones der Hersteller…
Zoom

US-Regierung untersucht Zooms Pläne für Milliarden-Zukauf

Die Pläne von Zoom, sich mit einer Milliarden-Übernahme im Call-Center-Geschäft zu etablieren, werden von der US-Regierung einer intensiven Prüfung unterzogen. Ein spezielles Gremium unter Führung des Justizministerium untersucht, ob der Deal Risiken für die…
Cyberangriff

Zahl automatisierter Cyberangriffe steigt

In der Softwarebranche ist die Automatisierung von Fabriken und Büros seit Jahren ein Hauptthema. Auch Online-Kriminelle haben nach der Analyse eines britischen Konzerns die Vorteile der Automatisierung entdeckt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.