Anzeige

Schadsoftware

Das Landeskriminalamt Niedersachsen hat vor SMS-Nachrichten eines angeblichen Paketdienstleisters mit einem gefährlichen Link gewarnt. Wer diesen Link öffnet, installiert damit auf seinem Handy eine Schadsoftware, die diese SMS im Hintergrund massenhaft verschickt.

Es gebe bundesweit Hinweise auf die Betrugsmasche, sagte eine Sprecherin des Landeskriminalamts am Mittwoch. Das Problem sei «sehr weit verbreitet», Zahlen zur Größenordnung gebe es aber nicht. Auch die Polizei in Osnabrück und Nienburg warnte vor dubiosen SMS. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Nach Angaben der Polizei in Osnabrück kam es zu vergleichbaren Fällen in Stadt und Landkreis. Demnach kündigten Unbekannte unter dem Namen eines Paketdienstleisters per SMS eine Lieferung an. Der Link, auf den die Opfer klicken sollten, führte allerdings nicht zur Sendungsverfolgung, sondern lud im schlimmsten Fall eine Schadsoftware herunter, die das Gerät lahmlegte oder sensible Daten preisgab. Auch im Raum Nienburg gab es ähnliche Fälle: Laut Polizei hieß es in der SMS etwa «Ihr Paket wurde versandt» oder «Ihr Paket liegt zur Abholung bereit».

Die Polizei riet dringend davon ab, unbekannte Links zu öffnen. Auch gebe es die Möglichkeit, SMS von unbekannten Absendern zu blockieren. Wer den Link in der SMS bereits angeklickt hat, sollte das Handy in den Flugmodus schalten, damit kein Zugang zum Internet mehr besteht. Dann sollte über eine WLAN-Verbindung ein Virenscanner heruntergeladen werden. Auch solle das Smartphone im abgesicherten Modus gestartet und die zuletzt installierten Apps gelöscht werden, riet das Landeskriminalamt.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Hacker
Mär 22, 2021

Schadsoftware Bereinigung: BKA installiert Emotet-Selbstzerstörer

Beim Schlag gegen die berüchtigte Schadsoftware Emotet Ende Januar hat das…

Weitere Artikel

Internet

Womit die Deutschen im Internet surfen

Chrome ist der meistgenutzte Internetbrowser der Deutschen. Laut aktuellen Daten des Web-Traffic-Analyse-Tools StatCounter hat der Marktanteil von Chrome in Deutschland im März 2021 rund 46 Prozent betragen.
Cyberattack

Schul-Cloud des HPI durch Cyberangriffe lahmgelegt

Die Lernplattform Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Institus (HPI) ist mit Cyberangriffen lahmgelegt worden.
Hacker

Die Schweizerische Post startet öffentliches Bug-Bounty-Programm mit YesWeHack

YesWeHack, Europas Crowdsourced-Security-Plattform, verkündet den Start eines öffentlichen Bug-Bounty-Programms für die Schweizerische Post.
B2B

Wie lassen sich B2B-Webshops an ERP-Systeme anbinden?

Der E-Commerce ist im B2B-Bereich nicht mehr wegzudenken, hat er doch gerade im letzten Jahr, durch den Corona-bedingten Digitalisierungsschub, enormen Aufschwung erfahren.
Security Lock

Bundeswirtschaftsministerium: TISiM stärkt sichere Digitalisierung in Mittelstand und Handwerk

TISiM – die Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand gibt nach erfolgreicher Pilot-Phase, den Launch des Sec-O-Mats bekannt. Das Tool bündelt Handlungsempfehlungen aus einem breiten Spektrum an bestehenden Initiativen und Angeboten für kleine und mittlere…
Google Earth

Google Earth-Update - Timelapse zeigt Umweltveränderungen

Seit nunmehr als 15 Jahren können Nutzerinnen und Nutzer mit Google Earth auf virtuelle Weltreisen gehen und unseren Planeten aus unzähligen Perspektiven betrachten.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.