Anzeige

autonomes Fahren

Die Auslese unter Entwicklern selbstfahrender Autos geht weiter: Die GM-Firma Cruise übernimmt den Konkurrenten Voyage, der mehrere Senioren-Wohnsiedlungen in den USA mit Robotaxi-Diensten versorgte.

Ein Kaufpreis wurde bei der Ankündigung am Montag nicht genannt. Cruise bereitet gerade den Start eines Robotaxi-Angebots im komplexen Stadtverkehr von San Francisco vor.

Branchenexperten rechneten schon lange damit, dass es eine Bereinigung unter den vielen Entwicklern von Roboterauto-Technik geben wird - und seit einigen Monaten häufen sich die Deals. So wurde das Start-up Zoox von Amazon gekauft, Uber stieg aus der Entwicklung eigener Technologie zum autonomen Fahren aus und gab den Bereich an die Roboterauto-Firma Aurora ab.

«Es ist schwer, Technologie zum autonomen Fahren auf die Beine zu stellen - aber es ist noch schwerer, ein nachhaltiges Geschäft mit selbstfahrenden Fahrzeugen aufzubauen», räumte Voyage-Chef Oliver Cameron in einem Blogeintrag ein. Die Firma kam mit lediglich rund 60 Mitarbeitern aus. Sie setzte ihre umgebauten Minivans in Senioren-Siedlungen in Florida und Kalifornien ein, in denen es gutes Wetter und nur wenig Verkehr gibt.

Cruise hingegen habe finanzielle Ressourcen und Partner in der Autobranche, betonte Cameron. Die Firma besorgte sich bereits rund acht Milliarden Dollar unter anderem von der Mutter General Motors und Honda. Cruise testet seit Jahren zu Roboterautos umgebaute Elektro-Chevrolets in San Francisco und stellte vor gut einem Jahr den Prototypen eines Taxis der Zukunft ohne Platz für einen Fahrer vor.

dpa


Artikel zu diesem Thema

Autonomes Auto
Jun 07, 2020

KI-Absicherung: Wie autonomes Fahren sicherer wird

Technologisch ist autonomes Fahren bereits in greifbarer Nähe – doch ohne nachgewiesene…

Weitere Artikel

Internet

Womit die Deutschen im Internet surfen

Chrome ist der meistgenutzte Internetbrowser der Deutschen. Laut aktuellen Daten des Web-Traffic-Analyse-Tools StatCounter hat der Marktanteil von Chrome in Deutschland im März 2021 rund 46 Prozent betragen.
Cyberattack

Schul-Cloud des HPI durch Cyberangriffe lahmgelegt

Die Lernplattform Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Institus (HPI) ist mit Cyberangriffen lahmgelegt worden.
Hacker

Die Schweizerische Post startet öffentliches Bug-Bounty-Programm mit YesWeHack

YesWeHack, Europas Crowdsourced-Security-Plattform, verkündet den Start eines öffentlichen Bug-Bounty-Programms für die Schweizerische Post.
B2B

Wie lassen sich B2B-Webshops an ERP-Systeme anbinden?

Der E-Commerce ist im B2B-Bereich nicht mehr wegzudenken, hat er doch gerade im letzten Jahr, durch den Corona-bedingten Digitalisierungsschub, enormen Aufschwung erfahren.
Security Lock

Bundeswirtschaftsministerium: TISiM stärkt sichere Digitalisierung in Mittelstand und Handwerk

TISiM – die Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand gibt nach erfolgreicher Pilot-Phase, den Launch des Sec-O-Mats bekannt. Das Tool bündelt Handlungsempfehlungen aus einem breiten Spektrum an bestehenden Initiativen und Angeboten für kleine und mittlere…
Google Earth

Google Earth-Update - Timelapse zeigt Umweltveränderungen

Seit nunmehr als 15 Jahren können Nutzerinnen und Nutzer mit Google Earth auf virtuelle Weltreisen gehen und unseren Planeten aus unzähligen Perspektiven betrachten.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.