Anzeige

TikTok

Quelle: nikkimeel - Shutterstock.com

Die chinesische Video-App TikTok hat nach 104 Mio. Videos im ersten Halbjahr nun im zweiten Halbjahr 2020 insgesamt 89,1 Mio. Videos wegen Verstößen gegen die eigenen Richtlinien entfernt. Davon stammen 11,78 Mio. aus den USA.

Der Algorithmus der Plattform hat 83,3 Prozent der Inhalte verbannt, bevor sie einen einzigen User-Aufruf hatten.

Auch Eltern gefordert

Gelöschte Videos machen weniger als ein Prozent der TikTok-Inhalte aus. Es handelt sich laut den Betreibern vor allem um verstörende Videos mit Darstellungen von Gewalt, selbstverletzendem Verhalten sowie illegalen oder gefährlichen Aktivitäten. 92,4 Prozent hat das System entfernt, bevor User sie gemeldet hatten, 93,5 Prozent innerhalb von 24 Stunden nach ihrem Erscheinen.

"Besonders bei einer Plattform wie TikTok, die viele junge Nutzer hat, ist die Verbannung von verstörenden Inhalten wichtig. Jedoch darf die Verantwortung nicht alleine beim Algorithmus liegen. Viele schädliche Videos erkennt er nämlich nicht. Wenn User aktiv nach ihnen suchen, werden sie diese Inhalte auch finden. Es ist deshalb für Eltern und Betreuer wichtig, die Interessen der Kinder zu kennen und mit ihnen ohne Verurteilung darüber zu sprechen", gibt Medienpädagogin Barbara Buchegger von Saferinternet gegenüber pressetext zu bedenken.

Keine politische Werbung

TikTok hat fast 9,5 Mio. Spam-Accounts sowie mehr als sechs Mio. authentische Konten gesperrt. Außerdem hat die Plattform mehr als 3,5 Mio. Werbungen wegen Verstößen gegen die geltenden Richtlinien entfernt. Dazu gehörten viele politische Anzeigen, die auf TikTok kategorisch nicht erlaubt sind.

www.pressetext.com


Artikel zu diesem Thema

TikTok
Feb 16, 2021

Tiktok: Im Visier von EU-Verbraucherschützern

Die beliebte Kurzvideo-App Tiktok gerät ins Visier europäischer Verbraucherschützer. Der…

Weitere Artikel

Instagram

Instagram lässt einige Nutzer Like-Zahlen ausblenden

Instagram experimentiert weiter mit dem Verzicht auf die Anzeige von Like-Zahlen.

Refurbishing – mit alten iPhones Geld verdienen

Wer ein iPhone besitzt und auf ein neueres Modell umsteigt, möchte meistens das alte Gerät nicht entsorgen: Es funktioniert noch ausgezeichnet und kann problemlos weiter verwendet werden.
Unternehmensgründung

Weniger Existenzgründungen im Coronajahr 2020

In der Corona-Krise haben viele Menschen ihre Pläne für eine berufliche Selbstständigkeit zunächst auf Eis gelegt. Nach Daten der staatlichen Förderbank KfW setzten im vergangenen Jahr 537 000 Menschen ihre Ideen zur Existenzgründung um.
Gaming

Games sind gut für Top-Studenten

Games sind kein Hindernis für eine gute Leistung an der Uni. Im Gegenteil, gerade Studenten mit ausgezeichneten Noten verbringen relativ viel Zeit mit Videospielen.
Euro

Wann kommt der digitale Euro?

Eine Entscheidung über die mögliche Einführung eines digitalen Euro wird nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) noch Jahre dauern.
Cloud Technologie

Couchbase Cloud ab sofort auf dem Microsoft Azure Marketplace verfügbar

Couchbase gibt die Verfügbarkeit von Couchbase Cloud auf Microsoft Azure Marketplace bekannt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.