Anzeige

Bitcoin

Der rasante Anstieg des Bitcoin-Kurses wurde Ende Februar deutlich gebremst. Nachdem der Preis für einen Bitcoin zwischenzeitlich bei über 57.000 US-Dollar stand, bewegt sich der Wert der Kryptowährung momentan wieder unter 50.000 US-Dollar pro Kryptomünze.

Trotz des Bitcoin Halvings im Mai letzten Jahres, ist der Kurs relativ stabil geblieben, um dann Ende Juli steil anzusteigen, wie auf der Grafik von Statista zu sehen ist. Durch das Halving wird die Belohnung die Miner für die Bereitstellung ihrer Rechenleistung pro Block bekommen halbiert – zuletzt von 12,5 auf 6,25 Bitcoins. Von diesem Prozess wird sich eine Wertsteigerung der Währung erhofft. Die Gesamtzahl an Bitcoins ist auf 21 Millionen begrenzt und die Halbierung findet alle 210.000 gelöste Blöcke statt.

Kryptowährung findet immer mehr Einzug in das alltägliche Leben der Menschen in der westlichen Welt. Im Schweizer Hedgefonds- und FinTech-Kanton Zug ist es seit Beginn des Jahres möglich Steuerschulden per Bitcoin oder Ethereum zu bezahlen – ein Novum in Europa. Allerdings gilt diese Möglichkeit der Schuldbegleichung nur bis zu einem Betrag von 100.000 Schweizer Franken, sowohl für Privatleute als auch Unternehmen.

Bild: Die Grafik zeigt den Tageskurs des Bitcoins. (Quelle: Statista)
 


Weitere Artikel

Fitness App

Fitness- und Gesundheits-Apps: Fast die Hälfte der Nutzer teilen Daten

Schritte, Herzfrequenz, Kalorien: Wer Fitness- und Gesundheits-Apps nutzt, sammelt täglich große Datenmengen. Die Bereitschaft, diese Daten mit den Anbietern solcher Apps zu teilen, ist groß.
Digitalisierung Deutschland

"Digitalen Aufbruch" schnell in die Praxis umsetzen

Die Parteispitzen von SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP haben den Entwurf eines Koalitionsvertrags für eine neue Bundesregierung vorgestellt. Der Breitbandverband ANGA begrüßt die Zusage der künftigen Koalitionäre, die Digitalisierung und den Ausbau der…
Google News

Google News Showcase als Medienplattform eingestuft

Die deutschen Medienregulierer stufen den Nachrichtenbereich Google News Showcase als Medienplattform und Benutzeroberfläche ein und verpflichten den Internetkonzern damit zur Einhaltung von gesetzlichen Transparenzbestimmungen.
Bundeskartellamt

Nextcloud: Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt

Das deutsche Softwareunternehmen Nextcloud hat beim Bundeskartellamt beantragt zu überprüfen, ob Microsoft eine marktbeherrschende Stellung hat. Das teilte der Unternehmensgründer Frank Karlitschek am Feitag mit und bestätigte damit einen Bericht des…
Security

Neuer Leader im Bereich Cyber Security & Privacy bei PwC Deutschland

Der Fachbereich Cyber Security & Privacy der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in Deutschland hat einen neuen Leiter.
Home Office

Manager befürchten Bummelei im Homeoffice

Führungskräfte aus Unternehmen in Deutschland stehen der Arbeit ihrer Beschäftigten im Homeoffice im internationalen Vergleich skeptisch gegenüber. Das geht aus einer repräsentativen Yougov-Umfrage im Auftrag von Linkedin unter 2000 Führungskräften aus elf…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.