Anzeige

Bayerisches Staatsministerium

Bild: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat

Seit dem 01.01.2021 ist das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat stellvertretend für den Freistaat Bayern offizieller Lizenznehmer für das Modul Datenschutz der HiScout GmbH. Die Entscheidung fiel nach einer Testphase von anderthalb Jahren, in die 16 dezentrale Datenschutzbeauftragte aus dem Freistaat eingebunden waren. 

HiScout erfüllt alle an die Datenschutzsoftware gestellten Ansprüche der Landesverwaltung des Freistaats Bayern.

Wichtige Entscheidungskriterien waren die Anwendung des Standard-Datenschutzmodells und die Vorgabe, alle Anforderungen des Datenschutzes in einer einzigen Softwareanwendung DSGVO-konform verwalten zu können. Besonders gefiel, dass die Anwender bei der Einführung des Moduls Schritt für Schritt durch die Themen Verarbeitungsverzeichnis, Datenschutzfolgenabschätzung, Löschkonzept und Auftragsverarbeitungsverträge geführt werden. Auch Auskunftsanfragen und Datenschutzvorfälle können in Zukunft einfacher und sicherer bearbeitet werden, weil sich die Prozesse zur Bearbeitung von Auskunftsanfragen und Datenschutzvorfällen nach firmenspezifischen Vorgaben standardisieren und automatisieren lassen. Für die Datenerhebung können Anwender eine vorbereitete Fragebogenvorlage automatisiert an interne und externe Ansprechpartner versenden und die Ergebnisse nach Überprüfung in die Datenbank einlesen - eine enorme Arbeitserleichterung für die Behörden im Freistaat Bayern. Da alle datenschutzrelevanten Daten in einem System zusammenlaufen, werden alle Berichte zur Erfüllung der Nachweispflichten nach DSGVO auf Knopfdruck automatisch erstellt.

Michael Langhoff, Geschäftsführer der HiScout GmbH: „Ich freue mich darüber, dass die Datenschutzexperten des Freistaats Bayern die umfassende Funktionalität des HiScout Datenschutzes bestätigt haben. Wir haben wichtige Impulse für die zukünftige Weiterentwicklung erhalten und würden es sehr begrüßen, die Zusammenarbeit in unserer Stakeholdergruppe Datenschutz weiterzuführen.“

www.hiscout.com
 


Weitere Artikel

Malware

WastedLoader: Cyberkriminelle zielen mit Malvertising auf ungepatchte Internet Explorer

Bitdefender hat mit WastedLoader eine neue Spielart der gefährlichen Ransomware-Malware „WastedLocker“ entdeckt.
Amazon

Amazon: Streckt Fühler nach Hollywod-Studio MGM aus

Im Wettstreit der Streaming-Plattformen verhandelt Amazon laut Medienberichten über einen Kauf des traditionsreichen Hollywood-Studios MGM.
Digitalisierung

Corona als Digitalisierungs-Crashkurs fürs Management

Die Pandemie hat viele Unternehmen gezwungen, Arbeitsabläufe und Geschäftsmodelle zu verändern – und sie hat auch zu Lerneffekten an der Unternehmensspitze geführt.
Gerichtsurteil

Computersabotage am Arbeitsplatz: Prozess gegen 53-Jährigen

Ein IT-Spezialist, dem Computersabotage mit einem Schaden von 725 000 Euro vorgeworfen wird, kommt ab Dienstag (9.30 Uhr) vor das Amtsgericht Berlin-Tiergarten.
Vodafone

Vodafone hat 3G schon in drei Großstädten abgeschaltet

Der Abschied von dem einst als großen Fortschritt gefeierten Mobilfunk-Standard 3G - auch UMTS genannt - rückt näher.
Facebook

«Facebook News» in Deutschland gestartet

Facebook hat am Dienstag in Deutschland einen gesonderten Bereich für journalistische Inhalte gestartet.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.