Anzeige

Netflix

Bild: Studio R3 / Shutterstock.com

Netflix hat im 4. Quartal 2020 die 200-Millionen-Marke geknackt. Mit 8,5 Millionen neuen Kunden war der Jahresabschluss außerdem deutlich erfolgreicher als viele das nach dem schwachen Herbstquartal erwartet hatten.

Auch bei den übrigen Kernkennzahlen steht der Videostreamingdienst gut da: Der Umsatz stieg gegenüber Vorjahr um mehr als 20 Prozent. Beim Gewinn steht dagegen im Vergleich zum 4. Quartal 2019 ein leichtes Minus in den Büchern. Der Rückgang ist wohl dem starken Konkurrenzkampf auf dem Markt geschuldet, der Netflix zu hohen Investitionen zwingt. Dazu heißt es auf tagesschau.de: "Insbesondere Disney+ verzeichnet ein sehr starkes Wachstum, allein im ersten Jahr gewann die Plattform 87 Millionen bezahlte Abonnenten hinzu. Aber auch andere Dienste wie HBO Max oder Peacock setzen Netflix neben den etablierten Rivalen wie Amazon Prime oder Hulu unter Druck."

https://de.statista.com/


Artikel zu diesem Thema

Rechenzentrum
Sep 25, 2020

Rechenzentren „on the Edge“

Soziale Medien, Streaming-Dienste, Cloud-Computing – die fortschreitende Digitalisierung…

Weitere Artikel

Prognose

Die wichtigsten Prognosen für IT-Unternehmen und -Anwender im Jahr 2022 und darüber hinaus

Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner hat die wichtigsten strategischen Prognosen für IT-Unternehmen und -Anwender im Jahr 2022 und darüber hinaus vorgestellt.
China

Cybersicherheit und KI: Ist China der EU und der USA voraus?

Mit der voranschreitenden Digitalisierung weltweit fällt immer häufiger auch der Begriff der künstlichen Intelligenz (KI). Oft werden bei diesem Thema Vergleiche zwischen einzelnen Ländern gezogen, denn im Cyberbereich gibt es noch große nationale…
Hacking

Stadtverwaltung Witten nach Hackerangriff nicht erreichbar

Update Mi, 20.10.2021, 11:19 Uhr Seit Tagen ist die Stadtverwaltung in Witten massiv von einem Hackerangriff betroffen und nicht arbeitsfähig. Nun funktionieren einige Ämter in Teilbereichen wieder. Und IT-Experten arbeiten an weiteren Fortschritten.
Facebook

Facebook will Firmennamen ändern

Update Mi, 20.10.2021, 10:49 Uhr Facebook benötigt dringend positive Sschlagzeilen. Insbesondere die Enthüllungen der Whistleblowerin Frances Hauge über das regide Geschäftsgebahren haben dem Konzern arg zugesetzt. Nun soll ein Namenswechsel dabei helfen, den…
Digitalisierung

Digitale Teilhabe: 82 Prozent fordern mehr Engagement von neuer Bundesregierung

Die Digitalisierung nutzen, verstehen und davon profitieren – das soll allen Menschen in Deutschland unabhängig von Alter, Wohnort oder Einkommen möglich sein. 82 Prozent der Wahlberechtigten im Land erwarten von der neuen Bundesregierung mehr Einsatz für…
Mikrochip

Bitkom zu Plänen für europäisches Chip-Gesetz

Die EU-Kommission stellte ihr Arbeitsprogramm vor. Ein Ziel ist die Stärkung der Produktion von Halbleitern in Europa. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.