Anzeige

Instagram

Quelle: Natee Meepian - Shutterstock.com

Facebook-Tochter Instagram will Nutzern bald Streams in der Länge von bis zu vier Stunden erlauben. Bislang war auf der Social-Media-Plattform Streaming auf eine Stunde beschränkt.

Diese Maßnahme wird für alle Instagram-User weltweit gelten, solange sie nicht schon einmal gegen die Richtlinien der Plattform verstoßen haben.

Hilfe bei virtuellen Events

Laut Instagram soll die längere Streaming-Zeit vor allem Anwendern helfen, die auf der Plattform virtuelle Events veranstalten wollen. In der Coronavirus-Pandemie haben sich die Live-Streams alleine in den USA um etwa 70 Prozent vermehrt. Unter anderem haben Musiker dadurch Konzerte und Fitness-Coaches Trainings-Einheiten veranstaltet. Viele wünschen sich mehr Zeit für ihre Streams.

Daneben ermöglicht Instagram seinen Usern auch bald, ihre eigenen Inhalte in dem sogenannten "Live Archive" zu speichern. "Nur Sie können ihre Streams dort ansehen. Nachdem die Videos enden, sind diese für den Zeitraum von 30 Tagen sichtbar. User können ihre Streams auch aus dem Archiv auf ein Gerät herunterladen", heißt es von dem Social-Media-Unternehmen.

Streams so lang wie bei Facebook

Instagram will Anwendern auch die Suche nach aktuell laufenden Live-Streams erleichtern. Mit der "Live Now"-Funktion sollen sie schnell eine Übersicht erhalten. Mit einem Zeitlimit von vier Stunden können Instagram-Streams genauso lang sein wie diejenigen auf der mobilen Version der Muttergesellschaft Facebook. Jedoch sind die Inhalte auf der Desktop-Version bis zu acht Stunden lang.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Paragraph auf Tastatur

Bitkom zur Novelle des NetzDG

Der Bundestag verabschiedet am heutigen Donnerstag (06.05.) eine weitere Novelle des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG). Dazu erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder:
Netflix

Apple scheitert mit Vereinnahmung von Netflix

Um weiter Provisionen von Netflix bei Abschluss oder Verlängerung eines Abos durch User über die App auf Apple-Geräten zu erhalten, hat der iPhone-Konzern 2018 große Anstrengungen unternommen - jedoch ohne Erfolg.
Online-Shopping

Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf Rechnung

Der Kauf auf Rechnung ist in Deutschland weiterhin die beliebteste Zahlungsart beim Online-Shopping - allerdings mit rückläufiger Tendenz.
Paypal

Paypal: QR-Codes auch für Kassensysteme in Deutschland

Paypal will in Deutschland eine größere Rolle beim Bezahlen an der Ladenkasse spielen und setzt dabei auf das Scannen von QR-Codes auf dem Handy-Bildschirm.
Partnerschaft

Global IT Alliance durch indischen Partner Dynacons erweitert

Die von der Bechtle AG 2013 initiierte Global IT Alliance (GITA) erweitert ihr Netzwerk um einen neuen Partner in Indien. Dynacons Systems & Solutions Ltd. ist seit 25 Jahren erfolgreich im indischen Markt aktiv.
Microsoft

Microsoft bietet Datenverarbeitung in Europa an

Microsoft hat eine weitreichende Produktoffensive gestartet, um auf Datenschutzbedenken in Europa einzugehen. Kunden des Softwaregiganten in der Europäischen Union sollen künftig ihre Daten bei Microsoft ausschließlich in der EU verarbeiten und speichern…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.