Anzeige

Facebook

Bild: tanuha2001 / Shutterstock.com

Facebook testet sein neues "Account Center". Es speichert Bezahl-Informationen von Usern und ermöglicht Transaktionen über die Plattform und die Tochter Instagram. Durch das Feature können Anwender auch Inhalte gleichzeitig auf Facebook, Instagram und Messenger posten.

Ohne Hindernisse posten

"Für Facebook sind sehr aktive User am wertvollsten, weil sie am meisten Werbung sehen. Deswegen ist es wichtig, dass sie ohne Hindernisse auf mehreren Plattformen posten und auch bezahlen können. Dabei ist das Risiko für den Datenschutz nicht viel höher als zuvor, weil es sich immer noch um das gleiche Unternehmen handelt. Aber Nutzer müssen bedenken, dass sie grundsätzlich über jede Information, die sie Facebook geben, die Kontrolle verlieren könnten", gibt Social-Media-Experte Felix Beilharz im pressetext-Gespräch zu bedenken.

Geben Anwender ihre Kreditkarten-Informationen in das Account Center ein, können sie ohne weitere Eingaben sowohl auf Facebook als auch auf Instagram Transaktionen durchführen. Außerdem können sie ihre Profile auf beiden Plattformen miteinander verbinden. Dadurch ist es möglich, mit einem Schritt Fotos oder Informationen dort gleichzeitig zu ändern.

Plattformen vereinheitlichen

Das Account Center befindet sich noch in der Testphase und soll in den Facebook-Einstellungen zugänglich sein. User sind nicht gezwungen, das Feature zu verwenden. Facebook arbeitet momentan daran, alle seine Töchter mit der Hauptplattform zu verbinden und damit seine Nachrichtendienste zu vereinheitlichen. 

www.pressetext.com


Weitere Artikel

künstliche Intelligenz

KI entschlüsselt Geheimnisse antiker Texte

Forscher der University of Notre Dame entwickeln ein neuronales Netzwerk in Kombination mit maschinellem Lernen, um alte Handschriften zu entziffern.
Ransomware

DoppelPaymer taucht als Grief wieder auf

Anfang Mai 2021 gingen die Aktivitäten der Ransomware DoppelPaymer deutlich zurück, nachdem die Erpressergruppe dahinter auch in deutschen Organisationen Bekanntheit erlangt hatte.
5G

2021 wächst der weltweite Umsatz mit 5G-Netzinfrastrukturen um 39 %

Der weltweite Umsatz mit 5G-Netzinfrastrukturen wird bis 2021 um 39 % auf insgesamt 19,1 Milliarden USD steigen, so die neuste Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner. 2020 betrug dieser Wert noch 13,7 Milliarden USD.
DDoS

2021 auf dem Weg zu 11 Millionen DDoS-Attacken

In der ersten Jahreshälfte 2021 wurde gemäß den Messungen von Netscout ein Rekord von 5,4 Millionen DDoS-Angriffen verzeichnet, was einem Anstieg von 11 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2020 entspricht.
Content Day 2021

ContentDay 2021 - Hotspot für Online-Experten

Ganz nach dem Motto „It’s all about content“ dreht sich am ContentDay 2021 alles um relevante Inhalte auf digitalen Kanälen.
Hackerangriff

Unternehmen beklagen immense Schäden durch Cyberangriffe

Es gibt kaum noch Unternehmen in Deutschland, die von Cyberattacken verschont bleiben.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.