Anzeige

Gamer

Gamer bevorzugen bei mobilen Videospielen Audio-Werbung gegenüber Videos, die den Spielfluss unterbrechen. Letztere Anzeigen sind bei 86 Prozent der Gamer verhasst. Werbung, die Spieler nur hören können, sind weniger störend und haben einen positiveren Effekt.

Das ergibt eine Umfrage, die YouGov im Auftrag der Marketingfirma AudioMob durchgeführt hat.

"Lenken Gamer nicht ab"

"Audio-Werbung schlägt andere populäre Arten der Monetarisierung, wie beispielsweise Videos oder Käufe innerhalb von Gaming-Apps. Marketer haben dadurch eine neue, einfache und effektive Möglichkeit, um Gamer zu erreichen. Sie können so während des Spiels Werbung machen und lenken Konsumenten damit nicht ab, sondern belohnen sie", meint AudioMob-CEO Christian Facey.

YouGov hat 1.249 Videospieler befragt. 67 Prozent bevorzugen Werbung, die den Spielfluss nicht unterbricht. Laut Facey trifft das nur auf Audio-Anzeigen und Banner zu. Etwas anderes als die Geräusche aus dem Spiel daneben zu hören, ist wenig ablenkend: 61 Prozent der Befragten hören beim mobilen Gaming nebenbei auch oft Musik.

Ein guter Kompromiss

Laut AudioMob spielen heute etwa 1,5 Mrd. Menschen Games auf mobilen Geräten. Werbung ist für diese Spiele wichtig, weil Kunden in dieser Sparte keine hohen Preise bezahlen wollen und Entwickler eine Möglichkeit der Monetarisierung brauchen. Audio-Werbung sei deswegen ein guter Kompromiss, der Gamern nicht den Spaß raubt.

www.pressetext.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Food Delivery Robot

Pizza-Lieferung vom Roboter

In der Corona-Pandemie bestellen viele Menschen Pizza, Sushi und Burger per Lieferservice. Doch in Hamburg klingelt dafür nicht mehr nur der Pizzabote, sondern auch Roboter bringen das Essen.
Technik Reparatur Frau

Technikentscheidungen zu Hause: selbst ist die Frau

Die Hälfte der Frauen (56%) sieht sich in der Verantwortung für Entscheidungen, die den Kauf von IT-Software und die Lösung von Technikproblemen betreffen;
LinkedIn

Vermeintliche Daten von LinkedIn Nutzer öffentlich im Netz sichtbar

Wenige Tage nachdem im Netz Informationen von rund 533 Millionen Facebook-Mitgliedern entdeckt wurden, wird in einem Hacker-Forum erneut ein Datensatz mit angeblich einer halben Milliarde Nutzerdaten angeboten.
Atari

"Atari Token": Weiterentwicklung der hauseigenen Kryptowährung

Videospiel-Pionier Atari hat eine eigene Blockchain-Abteilung gegründet, um die vielseitigen Möglichkeiten von Kryptowährungen in der boomenden Games-Branche besser auszuschöpfen. Vordergründiges Ziel der neuen Unternehmenssparte ist die Etablierung und…
COVID Test

Erneute Sicherheitslücke bei Corona-Schnelltestanbieter

Durch eine Sicherheitslücke in der Software eines Corona-Schnelltestanbieters konnten erneut Unbefugte auf Testergebnisse und andere sensible Daten zugreifen.
Home Office

Immer mehr Angestellte lieben Home-Office

Das Arbeiten im Home-Office ist im Trend. Laut einer Befragung des Personaldienstleisters Robert Half unter 500 kanadischen Beschäftigten im kalifornischen Menlo Park würden 33 Prozent, die wegen der Corona-Pandemie zu Hause tätig sind, ihren Job kündigen,…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!