Anzeige

Sprechblase

Ein neuer Filter der Snapchat-Anwendung "Snap Camera" illustriert die Gesten von Teilnehmern an Videokonferenzen mithilfe von Comic-Sprechblasen.

Die von Netflix-Techniker Cameron Hunter programmierte Anwendung erleichtert es Usern, die in Meetings stumm geschaltet sind, sich leichter verständlich zu machen. Filter auf Snap Camera sind mit den Apps Zoom, Google Hangout, Google Meet und Skype kompatibel.

Bei Abstimmung zeitsparend

"Stumm geschaltene Teilnehmer an Video-Calls können sich oft schwer verständlich machen. Ein visuell eindeutiges Zeichen erleichtert die Kommunikation. Vor allem bei einer Abstimmung ist es für den Moderator sehr zeitsparend, wenn er nicht jeden Teilnehmer einzeln abfragen muss. Viele Menschen sind außerdem eher visuell geprägt und nehmen Informationen auf diese Weise besser auf", so Tim Weisheit.

Auf dem Filter erscheint eine Sprechblase mit der Aufschrift "Yes", wenn Anwender den Daumen hoch halten. Eine gehobene Faust dagegen führt zu einem "No". Halten Call-Teilnehmer eine Hand mit der Handfläche nach vorne hoch, sagen sie damit "Hello". Wollen sie eine Frage stellen, heben sie den Zeigefinger und die Sprechblase "Question" erscheint.

Teufelshorn ist "Awesome"

Auch Begeisterung können User mit dem Filter schnell ausdrücken. Wenn sie mit ihren Fingern das Teufelshorn machen, erscheint ein enthusiastisches "Awesome". Ein Grinsen löst eine lachende Sprechblase aus. Bei Anwendern, die sich seitlich aus dem Bild bewegen, sagt die Aufschrift "I'll Be Right Back!" ("Ich bin gleich zurück!"). Mit einem Friedenszeichen sagen Konferenzteilnehmer dagegen "Goodbye".

Um das Feature zu verwenden, müssen User zuerst die Snap Camera-Software herunterladen. Danach müssen sie den Filter von Cameron Hunter finden und installieren. Auf den Videokonferenz-Apps Zoom, Skype Google Hangout und Google Meet können sie dann die Snap Camera als Video-Quelle definieren und so in Calls die Sprechblasen einsetzen.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Fussball

Fußball-EM: Bot-Attacken auf Sportwetten- und Glücksspielseiten um 96 % gestiegen

Imperva, ein Unternehmen im Bereich Cybersecurity, mit dem Ziel, Daten und alle Zugriffswege auf diese zu schützen, verzeichnete in ganz Europa vor und während der Fußball-Europameisterschaft 2020 einen signifikanten Anstieg des Bot-Traffics auf Sportwetten-…
Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.
Online-Shopping

Olympische Spiele – ein E-Commerce-Killer?

Wenn am Freitag der Fackellauf das Stadion in Tokio erreicht, ist es so weit: Die 32. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit sind eröffnet und das Motto lautet erneut: „Dabei sein ist alles.“
Bargeldlos Bezahlen

Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum

Der Trend zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen hat in der Corona-Krise in Deutschland und im Euroraum einen weiteren Schub erhalten. Im vergangenen Jahr wurden fast 102 Milliarden Zahlungen (Vorjahr: 98 Mrd) im gemeinsamen Währungsraum bargeldlos abgewickelt,…
Handshake

Zwischen Truce und SPIRIT/21: Neue Kooperation für Mobility Management

TRUCE Software, Anbieter von kontextbezogenen Mobility Management-Lösungen mit Sitz in Illinois, USA, und die SPIRIT/21 GmbH, Böblingen, geben eine strategische Partnerschaft bekannt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.