Anzeige

FacebookGaming

Bild: DANIEL CONSTANTE / Shutterstock.com

Facebook erlaubt Gaming-Streamern künftig gratis das Spielen von lizenzierter Musik auf seiner Plattform "Facebook Gaming".

Der Social-Media-Riese hat in 90 Ländern mit Unternehmen wie der Universal Music Group, der Warner Music Group, Sony Music Entertainment, der Kobalt Music Group und BMG publishing Lizenzvereinbarungen ausgehandelt, um Streamern Musikuntermalung zu ermöglichen.

Musik für den Hintergrund

"Musik, die während einer Gaming-Übertragung spielt, muss im Hintergrund bleiben und darf nicht der Hauptfokus des Streams sein. Beispielsweise müssen die Stimme des Streamers oder die Geräusche der Videospiele im Vordergrund bleiben. Das trifft auch auf Clips und Video-on-Demand-Versionen von Livestreams zu", heißt es von Facebook.

Um Lizenz-Musik zu übertragen, müssen Streamer vorerst in Partnerschaft mit Facebook Gaming stehen, jedoch sollen bald auch alle anderen User diese Möglichkeit erhalten. Es ist momentan noch unklar, welche Songs auf Facebook Gaming im Hintergrund laufen dürfen. Einige Titel sind auf der Plattform "eingeschränkt". Versuchen Streamer, solche Lieder zu spielen, warnt ein Pop-up-Fenster sie davor.

Konkurrenzkampf mit Twitch

Die Nutzung lizenzierter Musik ist auf Video-Plattformen wie YouTube schon lange eine große Streitfrage. Facebook Gaming will mit seinen Vereinbarungen Streamern ein Gefühl von Sicherheit geben. Der Social-Media-Konzern steht in direkter Konkurrenz zur Gaming-Plattform Twitch und will möglichst viele User anlocken. Seit Juni dürfen Anwender beispielsweise in Streams Werbung machen.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Urlaub Smartphone

Corona: Smartphones sorgen für entspannteren Sommerurlaub

Das Smartphone ist fester Bestandteil der Reiseausstattung, bislang vornehmlich für Urlaubsbilder, Telefonate, Urlaubsgrüße oder zur Navigation am Urlaubsort. Für fast alle deutschen Sommerurlauberinnen und -urlauber (96 Prozent), die ein Smartphone nutzen,…
Whatsapp

Neue Funktion: WhatsApp führt Fotos zur Einmalansicht ein

WhatsApp lässt künftig Fotos verschicken, die vom Empfänger nur einmal angesehen werden können. Das könne zum Beispiel sinnvoll sein, wenn man mit jemandem vertrauliche Informationen wie ein WLAN-Passwort teilten wolle, erläuterte der zu Facebook gehörende…
Video-Sprechstunde

Zeitersparnis: Hauptmotiv für Videosprechstunde

Kein Anfahrtsweg, kein Warten: Für viele Deutsche ist die Zeitersparnis das wichtigste Argument für den virtuellen Arztbesuch.
Gaming

Smartphone-Spiele boomen in Deutschland

Im vergangenen Corona-Jahr haben immer mehr Menschen in Deutschland auf ihrem Smartphone gespielt und dafür oft zusätzliches Geld ausgegeben. 22,6 Millionen Menschen griffen 2020 zum Smartphone, um zu spielen, wie der Game-Verband am Mittwoch mitteilte.
Datenanalyse

Mobiles Datenlabor soll Ermittlern Zeitgewinn verschaffen

Mit einem Datenlabor auf Rädern will die Landespolizei Nordrhein-Westfalens bei Großeinsätzen wie Anschlägen, einer Amoklage oder Fällen von Schwerstkriminalität die Ermittlungen beschleunigen.
5G

Unternehmen machen bei Ausbau des 5G-Netzes Tempo

In Deutschland nimmt der Ausbau des Netzes für den Mobilfunkstandard 5G Fahrt auf. Der Telekommunikationsanbieter Vodafone will bis zum Jahresende 30 Millionen Menschen in Deutschland damit versorgen - ein Drittel mehr als ursprünglich geplant.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.