Anzeige

Instagram

Bild: Ink Drop / Shutterstock.com

Instagram-Nutzer können ihre Storys bald auch auf Facebook anzeigen. Die Instagram-Mutter testet momentan die Möglichkeit des "Cross-Postings", mit dem die Bilderreihen auf beiden Plattformen zu sehen sind.

Facebook hat langfristig den Plan, alle seine Messaging-Apps, wie beispielsweise auch WhatsApp, möglichst zu vereinheitlichen und in die Hauptplattform zu integrieren.

Accounts verlinken

"Mit dem neuen Feature können Nutzer Storys von Instagram auf Facebook sehen. Das macht es leichter, wichtige Momente aus dem Leben von engen Kontakten zu sehen, egal, welche App dabei zum Einsatz kommt. User müssen dafür ihre beiden Accounts verlinken und der Verwendung des Features zustimmen", heißt es von Facebook.

Dem Konzern zufolge hält sich das Cross-Posting an die Privatsphäre-Einstellungen beider Plattformen. Haben User nur einen Instagram-Account oder stimmen der Anzeige ihrer Storys auf Facebook nicht zu, kommt das Feature nicht zum Einsatz. Außerdem können nur Instagram-Follower, die selbst ihre Accounts mit denen auf Facebook verbunden haben, die Storys sehen.

Storys visuell verschieden

Instagram-Storys auf Facebook sollen anders aussehen als die Bilderreihen, die ursprünglich dort gepostet wurden. Während Profilbilder bei originalen Facebook-Storys mit einem blauen Kreis versehen sind, ist der Kreis bei Instagram-Stories orange. Momentan kann nur eine kleine Anzahl der Instagram-Anwender Cross-Posting verwenden. Anhand von deren Feedbacks will Facebook das Feature optimieren.

www.pressetext.com


Weitere Artikel

Online Unterricht

Online-Unterricht erschwert Studienerfolg

Online-Unterricht wirkt sich negativ auf den Lernerfolg von Studenten aus, so eine Studie von Forschern unter Leitung von Douglas McKee und George Orlov von der Cornell University, die kürzlich in der Zeitschrift "Economics Letters" publiziert wurde. Die…
Olympia-Apps

Olympia-Apps im Datenschutz-Vergleich

Viele Sportbegeisterte fiebern dem Event nach der Pandemie-bedingten einjährigen Verzögerung gespannt entgegen. Dabei verfolgen Fans die Spiele nicht nur live im Fernsehen, sondern auch mobil über Olympia-Apps für die olympischen Sommerspiele in Tokio.
Cloud

Externe Cloud-Dienste: BSI aktualisiert Mindeststandard zur Nutzung

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den Mindeststandard zur Nutzung externer Cloud-Dienste in der neuen Version 2.0 veröffentlicht.
Cybermobbing

Jeder Fünfte war schon von "Doxxing" betroffen

21 Prozent der US-Amerikaner waren schon Opfer von "Doxxing", dem Zusammentragen und Veröffentlichen personenbezogener Daten durch andere. Das besagt die Studie "Doxxing in 2021" von SafeHome.org.
Olympia Tokio

Hoher Datenverkehr durch Olympia in Tokio

Die Olympischen Spiele in Tokio stoßen in sozialen Medien nach Angaben der Organisatoren auf ein gewaltiges Interesse. Es seien die digital am meisten genutzten Spiele, erklärte der zuständige Marketingchef des Internationalen Olympischen Komitees,…
Laptop

Digitale Akte: Richterbund fordert Bundesbeteiligung bei Umsetzung

Für die flächendeckende Einführung einer digitalen Gerichtsakte in Niedersachsen hat der niedersächsische Richterbund eine finanzielle Beteiligung des Bundes gefordert.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.