Anzeige

Fortinet, ein weltweit führender Anbieter von umfangreichen, integrierten und automatisierten Cyber-Security-Lösungen, übernimmt OPAQ Networks, einen Secure Access Service Edge (SASE)-Cloud-Anbieter.

Die Zero Trust Network Access (ZTNA)-Cloud-Lösung von OPAQ schützt die verteilten Netzwerke von Unternehmen – von Rechenzentren über Zweigstellen bis hin zu Remote-Benutzern und Internet of Things (IoT)-Geräten.

Die Security Fabric von Fortinet in Kombination mit der patentierten ZTNA-Lösung von OPAQ erweitert das bestehende SASE-Angebot von Fortinet. Dadurch entsteht die derzeit führende SASE-Cloud-Security-Plattform mit der einzigen echten Zero-Trust-Zugriffs- und Sicherheitslösung der Branche. Diese beinhaltet erstklassige Next Gen Firewall- und SD-WAN-Funktionen, Web-Sicherheit, Sandboxing, erweiterte Endpunkt-, Identitäts-/Multifaktor-Authentifizierung, Multi-Cloud-Workload-Schutz, Cloud Application Security Broker (CASB), Browser-Isolation und Web Application Firewalling-Funktionen.

Darüber hinaus ist die OPAQ-Plattform partnerfreundlich konzipiert und ermöglicht es Managed Security Service Providern (MSSPs), Netzbetreibern und Value Add-Partnern, die SASE-Multimandantenplattform unkompliziert in ihr eigenes Angebot zu integrieren. Mit ihrem Fachwissen im Network Operations Center und Security Operations Center sowie ihren fortschrittlichen Dienstleistungen können Partner die Kunden von Unternehmen und Behörden optimal unterstützen.

In Hinblick auf die Zunahme an Remote-Arbeitsplätzen mit exponentiell mehr Nutzern, Geräten, Anwendungen, Diensten und Daten jenseits des traditionellen Unternehmens-Edge, profitieren Kunden und Partner durch die Integration der breit gefächerten Security Fabric von Fortinet in die Cloud-Plattform von OPAQ von noch mehr Wahlmöglichkeiten bei der Nutzung von Best-of-Breed-Security. Fortinet schafft damit eine weitere einzigartige und differenzierte Möglichkeit für seine Kunden, die besten integrierten Sicherheits- und Netzwerkinnovationen in Echtzeit zu nutzen.

Dank der OPAQ-Übernahme liefert Fortinet nun folgende Funktionen und Fähigkeiten:

  • hervorragende Skalierbarkeit, Leistung und Sicherheit
  • eine breite integrierte Suite von Cloud-Sicherheitslösungen, die echte Zero Trust-Security bietet
  • einzigartige ZTNA-Lösung mit kontinuierlicher und umfangreicher Sicherheitsinnovation, die auf Fortinets eigener erstklassiger Forschungs- und Entwicklungssparte aufbaut, welche ständig an neuen Security-Inhalten arbeitet. 
  • vollständig integrierte Security- und Netzwerklösungen, einschließlich Fortinets branchenführendem SD-WAN, unterstützen den sicherheitsorientierten Netzwerkansatz des Unternehmens. 
  • das partnerfreundlichste ZTNA-Angebot auf dem Markt, das Fortinets kontinuierlichem Engagement für seine geschätzte Partnerlandschaft gerecht wird.

www.fortinet.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Fragezeichen
Jul 20, 2020

Sicherheitsfragen in Zeiten des Remote Work

Mit der Pandemiekrise, die Mitarbeiter weltweit an den heimischen Schreibtisch schickte,…
Rechenzentrum
Jul 03, 2020

Rechenzentren per Mausklick migrieren

In Zeiten von Hybrid- und Multi-Cloud wollen Unternehmen Daten und Workloads idealerweise…
Cloud Security
Jun 08, 2020

Cloud Security durch SASE: Erste Schritte zur Netzwerk- und Sicherheitsarchitektur

Die digitale Transformation stellt die herkömmlichen IT-Sicherheitsarchitekturen der…

Weitere Artikel

Google Play Store

Pop-up-Anzeigen: Google verbannt 164 Apps

Google hat kürzlich 164 Android-Apps aus seinem Play Store entfernt, weil diese User mit sogenannter "Out-of-context"-Werbung bombardiert haben.
Handschlag

Entrust übernimmt HyTrust

Entrust, Anbieter im Bereich vertrauenswürdige Identitäten, Zahlungen und Datenschutz, gibt die Übernahme von HyTrust, Inc. bekannt.
Youtube

Forscher müssen YouTube stärker nutzen

Professionelle Experten und Forschungseinrichtungen müssen Video-Plattformen wie YouTube stärker verwenden, um Menschen über ihre Arbeit zu informieren.
Wikipedia

20 Jahre Wikipedia: Das sind die häufigsten Suchanfragen

Was ist Wikipedia? So lautet die häufigste Suchanfrage, wenn es um die freie Internet-Enzyklopädie geht, gefolgt von der überraschenden Phrase: Wie lange ist Alkohol im Urin nachweisbar? Im Schnitt drehten sich in den vergangenen vier Jahren rund 1,7…
Datenverlust

Aufgrund eines Computerfehlers: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

Wegen eines Computerfehlers sind zahlreiche Daten aus dem zentralen britischen Polizeirechner gelöscht worden. Die Zeitung «The Times» berichtete am Freitag, es handele sich um mehr als 150 000 Festnahmeprotokolle mit DNA-Daten und Fingerabdrucken.
Identität

Identity Leak Checker

Würden Sie Ihre Unternehmensdaten mit E-Mail-Adressen und Passwörtern offen ins Internet stellen? Nein. Doch über 12 Milliarden solcher Datensätze liegen frei zugänglich im Internet, erbeutet von Cyberkriminellen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!