Anzeige

Video erstellen

Jedes Unternehmen ist gerade am Werk, ein eigenes Erklärvideo zu erstellen. Diese Videos können nämlich dem Interessenten schnell und einfach erklären, worum es bei diesem Produkt geht. Häufig wird im Rahmen dieses Videos eine unangenehme Alltagssituation dargestellt, welche künftig durch dieses Produkt vermieden wird.

Ein eigenes Erklärvideo erstellen — wie funktioniert das?

Auf dem Markt finden sich zahlreiche Tools, um ein Erklärvideo zu erstellen. Es ist auch nicht mehr so, dass eine Figur gezeichnet werden muss und auch eine Animation muss nicht mehr aufwendig erstellt werden. Die Tools sind so gestaltet, dass die Erklärvideos relativ einfach selbst von einem Laien erstellt werden können.

Worauf kommt es aus Unternehmenssicht an?

Ein einheitliches Konzept ist äußerst wichtig, denn dadurch ergibt sich auch ein passendes Video für die Zielgruppe des eigenen Unternehmens. Zusätzlich kann ein Spannungsbogen aufgebaut werden, wodurch der Zuschauer dieses Video auch tatsächlich ansieht und nicht direkt abschaltet.

Weiterhin ist auch das Prinzip des Corporate Identity notwendig. Bei Erklärvideos müssen daher auch die eigenen Farbschemas eingearbeitet werden und sofern auch mit Texten gearbeitet wird, sollte die Schriftart dieselbe sein, wie sie auch auf der Webseite vorzufinden ist. Mit einer Software bezüglich der Erstellung solcher Videos ist das aber kein Problem.

Hintergrundmusik und Voice Over

Hintergrundmusik ist elementar bei einem Video, denn dadurch kann direkt eine ganz andere Stimmung vermittelt werden und durch einschlägige Soundeffekte können Aussagen nochmals untermalt werden.

Beim Voice Over könnte theoretisch jeder Mitarbeiter etwas einsprechen, aber eigentlich sollte ein erfahrener und professioneller Sprecher engagiert werden. Eventuell wird sogar ein Sprecher beauftragt, welcher bereits durch Serien oder Filme bekannt ist. Das weckt beim Zuschauer zusätzliches Interesse. Hierzu ist außerdem wichtig, dass für den Sprecher auch ein wertvoller Text ausgearbeitet wird, welcher auch von Dritten auf Plausibilität geprüft wird.

Ausgiebiger Zeitplan für das Erklärvideo ausarbeiten

Zeit ist ein Faktor, worauf es vor allem im Online-Marketing ankommt. Es sollte schnell auf die Gegebenheiten am Markt eingegangen werden, denn ansonsten geht mögliche Reichweite verloren. Daher müssen Videos relativ schnell erstellt werden.

Durch entsprechende Software oder anderweitige Tools funktioniert die Erstellung glücklicherweise relativ schnell, aber dennoch muss für die Konzepterarbeitung ausreichend Zeit verplant werden. Überstürzt werden sollte keinesfalls etwas, denn die Mühe wird sich bezahlt machen.

Was kostet die Erstellung eines Erklärvideos?

Im Internet findet sich auch kostenlose Software, allerdings ist diese nicht gerade empfehlenswert. Ein vollwertiges Tool wird es nämlich nicht geben, sondern lediglich ein Programm mit Einschränkungen. Häufig eignen sich diese Programme aber auch nur für den privaten Gebrauch und dürfen gar nicht von Firmen zur Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden.

Für gewöhnlich kostet ein vollwertiges Tool zwischen 16 und 129 Euro, wobei sich aber noch weitaus teurere Software findet, welche den Anwender in der Erstellung möglicherweise besser unterstützen können. Der Kauf von gebrauchter Lizenzen wäre auch möglich, um Kosten zu sparen.

Sollte eine Agentur hierfür beauftragt werden?

Insbesondere mittlere und große Unternehmen beauftragen eher eine erfahrene Agentur für die Erstellung eines Erklärvideos, denn damit wird die Arbeitszeit der eigenen Mitarbeiter aufgespart. Die Produktionskosten richten sich aber ganz nach dem eigenen Budget. Es darf aber nicht außer Acht gelassen werden, dass es sich bei einem Werbevideo stets um ein Investment handelt, welches nach erscheinen, durchaus seine Kosten wieder einspielen kann.
 


Weitere Artikel

ebay

Mit eBay fing alles an

Seit 1995 gibt es eBay. Das Unternehmen ist gewissermaßen die Mutter aller Online-Marktplätze.
e-commerce

E-Commerce in DACH übertrifft erstmals 100 Mrd. Euro

In Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) hat der Gesamtumsatz des E-Commerce 2020 laut Daten des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh), des Handelsverband - Verband österreichischer Handelsunternehmen sowie des…
Google Chrome

Chrome dominiert den Browsermarkt

Der Internet Explorer war mal die unangefochtene Nummer 1 unter den Browsern. Das ist mittlerweile aber eine ganze Weile her.
Handschlag

Hyland übernimmt Nuxeo

Hyland, ein Anbieter von Content Services, hat die Übernahme von Nuxeo, einem Anbieter von Content-Services-Plattformen und Digital Asset Management (DAM), abgeschlossen.
Phishing

Phishing-Attacke in NRW auch gegen ehemalige Politiker

Bei einem Angriff mit sogenannten «Phishing-E-Mails» sind in NRW Ende März auch zwei ehemalige Politiker von unbekannten Hackern ins Visier genommen worden.
Google I/O

Entwicklerkonferenz I/O ist zurück

Die Entwicklerkonferenz I/O ist nach einem Jahr Pause wieder zurück und findet 2021 komplett digital statt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.