Anzeige

Malware

 BlackBerry, ein Anbieter von Sicherheitssoftware und -dienstleistungen für das IoT, hat heute die Veröffentlichung von BlackBerry Optics v2.5.1100 mit Cryptomining- und Cryptojacking-Erkennung für kommerzielle PCs auf Intel-Basis angekündigt.

Um hochentwickelte Cryptojacking-Malware zu erkennen, nutzt die BlackBerry Optics Context Analysis Engine (CAE) die Prozessor-Telemetrie der Intel Threat Detection Technology. Unternehmen jeder Größe erhalten so eine Lösung für die Erkennung von Cryptojacking-Versuchen. BlackBerry hat gemeinsam mit Intel an dieser Technologie gearbeitet, die Cryptojacking wirksam unterbindet. Mit praktisch keinen Auswirkungen auf den Prozessor und einfacher Konfiguration können Unternehmen Cryptojacking auf Windows 10-Betriebssystemen mit größerer Präzision und konsistenten Ergebnissen erkennen und eindämmen – unabhängig davon wie groß die jeweilige Workload ist.

Cryptojacking ist die Installation von Malware auf einem Gerät mit dem Ziel, ohne Wissen des Betroffenen Rechenleistung abzuzwacken und dann mit dieser Cryptocurrency zu generieren. Bei vielen Cryptojacking-Operationen werden kleine Leistungsmengen von vielen verschiedenen Maschinen genutzt, um einen Pool an Rechenleistung zu schaffen. Dieses Vorgehen macht Großkonzerne und Unternehmen zu einem idealen Ziel, denn sobald einmal ein Zugang zu ihnen besteht, lassen sich einfach mehrere Maschinen infizieren. Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht „haben rund zehn Prozent der befragten Unternehmen irgendwann im Laufe des Jahres Cryptocurrency-Mining-Malware erhalten (und blockiert)“.

www.BlackBerry.com/de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Artikel zu diesem Thema

Malware
Jun 17, 2020

Top Malware für Mai 2020: RAT Ursnif breitet sich aus

Check Point Research, einem Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen, hat den Global Threat…
Ransomware
Jun 16, 2020

Ransomware-Attacke: Welche Summe ist welcher Datensatz wert?

Veritas Technologies hat deutsche Verbraucher zum Thema Ransomware befragt. Demnach sind…
Hacker-Gruppe
Jun 13, 2020

Hacker-Gruppe Gamaredon erweitert Aktivitäten

ESET-Forscher haben zwei bisher unbekannte Tools entdeckt, die von der Gamaredon-Gruppe…

Weitere Artikel

KI-Zertifizierung »made in Germany«

Im Beisein von NRW-Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart haben Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), und Prof. Dr. Stefan Wrobel, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und…
Youtube

YouTube testet derzeit reine Audio-Werbung

Google-Tochter YouTube testet derzeit sowohl auf ihrer Hauptplattform als auch auf dem Streaming-Dienst YouTube Music Audio-Werbung. Die Anzeigen sollen keine visuellen Elemente beinhalten und nur durch Sprache und Musik ihre Botschaft vermitteln.
E-Rechnung

Die E-Rechnung kommt – aber nicht alle Unternehmen sind vorbereitet

Die Frist läuft: Ab dem 27. November 2020 müssen Unternehmen in Deutschland Rechnungen an Bundesbehörden als sogenannte E-Rechnung einreichen.
Verkehrsdaten

Verkehrsdaten sollen allen zur Verfügung stehen

Vom Stau auf der Autobahn zur Wartezeit an den Ampeln bis zur Verspätung von Bussen und Bahnen: An zahlreichen Stellen werden bereits heute Mobilitätsdaten erfasst. Doch nur selten werden diese Informationen anderen zur Verfügung gestellt, so dass…
Snapchat

Snapchat kauft "Voisey" und ahmt TikTok nach

Snapchat hat die britische Musik-App "Voisey"gekauft. Diese ermöglicht es Usern, ihre eigenen Songs mit verschiedenen Sound-Effekten zu erstellen. Voisey ähnelt im Design der chinesischen Video-App TikTok, mit der Snapchat in direkter Konkurrenz steht.
Fintech

Fintech-Wachstum lässt etwas nach

Der deutsche Fintech-Sektor knackt mit 946 Startups erstmals die 900er-Marke. Trotz des neuen Rekordwertes erhält das Wachstum einen leichten Dämpfer. Mit 105 Gründungen in 2019 liegt die Anzahl 17% unter dem Vergleichswert aus dem Vorjahr (2018: 141).

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!