Anzeige

View

Bild: Compart

Mit DocBridge Document Viewer lassen sich Dokumente beliebigen Umfangs anzeigen und in ihrer Darstellung beeinflussen etwa Drehen, Zoomen, gleichzeitiges Öffnen mehrerer Dokumente. 

Daneben werden Metadaten (etwa aus AFP) oder Daten der Drucksteuerung etwa Schächte, Duplex) angezeigt. Es gibt keinerlei Beschränkungen hinsichtlich der Dateigröße (Anzahl der Seiten) und der Nutzerzahl.

Das Programm richtet sich in erster Linie an Unternehmen, die für einen hohen oder sich häufig ändernden Durchsatz an unterschiedlichen Dokumenten eine Multi-Format-View-Lösung suchen, die sie direkt in bestehende Applikationen und Arbeitsabläufe unkompliziert einbinden können. Die Anwendung lässt sich je nach vorhandenem Dokumentenaufkommen und Zahl der Nutzer beliebig skalieren. Die Software muss nur einmal auf einem zentralen Unternehmensserver installiert werden, die Nutzer greifen direkt vom Arbeitsplatz über einen Browser auf die Applikation zu.

Die Compart-Lösung verfügt über ein JavaScript-API, das die einfache Einbindung in bestehende Web-Anwendungen ermöglicht und sich daher in existierende IT-Infrastrukturen schnell und problemlos integrieren lässt. Der Sachbearbeiter kann einer Versicherung oder eines Handelsregisters sämtliche Dokumente direkt am Bildschirm anschauen und sie bearbeiten – unabhängig davon, in welchem Format das Dokument vorliegt, mit welcher Fachanwendung der Nutzer arbeitet und ohne die Installation einer Software oder eines Browser-Plugins.

Auch für Unternehmen, die Dokumente vermehrt über Webportale empfangen bzw. ihren Kunden zur Verfügung stellen, ist die Software auf Grund ihrer Architektur, Performance und des breiten Spektrums an Dateiformaten eine Alternative zu herkömmlichen Viewer-Angeboten. Sämtliche Änderungen und funktionalen Erweiterungen (zum Beispiel im Zuge von Release-Wechseln) werden einmalig eingespielt und stehen nach der Implementierung automatisch allen Nutzern zur Verfügung. Es müssen also keine Updates an den einzelnen Arbeitsplätzen (Clients) vorgenommen werden.

Da der Viewer auf der  DocBridge CORE Engine basiert, werden alle Eingangsformate der Compart-Matrix unterstützt. 

Die Software kann kostenlos getestet werden unter

www.compart.com/de/testversion-docbridge-document-viewer-software

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

KI-Zertifizierung »made in Germany«

Im Beisein von NRW-Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart haben Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), und Prof. Dr. Stefan Wrobel, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und…
Youtube

YouTube testet derzeit reine Audio-Werbung

Google-Tochter YouTube testet derzeit sowohl auf ihrer Hauptplattform als auch auf dem Streaming-Dienst YouTube Music Audio-Werbung. Die Anzeigen sollen keine visuellen Elemente beinhalten und nur durch Sprache und Musik ihre Botschaft vermitteln.
E-Rechnung

Die E-Rechnung kommt – aber nicht alle Unternehmen sind vorbereitet

Die Frist läuft: Ab dem 27. November 2020 müssen Unternehmen in Deutschland Rechnungen an Bundesbehörden als sogenannte E-Rechnung einreichen.
Verkehrsdaten

Verkehrsdaten sollen allen zur Verfügung stehen

Vom Stau auf der Autobahn zur Wartezeit an den Ampeln bis zur Verspätung von Bussen und Bahnen: An zahlreichen Stellen werden bereits heute Mobilitätsdaten erfasst. Doch nur selten werden diese Informationen anderen zur Verfügung gestellt, so dass…
Snapchat

Snapchat kauft "Voisey" und ahmt TikTok nach

Snapchat hat die britische Musik-App "Voisey"gekauft. Diese ermöglicht es Usern, ihre eigenen Songs mit verschiedenen Sound-Effekten zu erstellen. Voisey ähnelt im Design der chinesischen Video-App TikTok, mit der Snapchat in direkter Konkurrenz steht.
Fintech

Fintech-Wachstum lässt etwas nach

Der deutsche Fintech-Sektor knackt mit 946 Startups erstmals die 900er-Marke. Trotz des neuen Rekordwertes erhält das Wachstum einen leichten Dämpfer. Mit 105 Gründungen in 2019 liegt die Anzahl 17% unter dem Vergleichswert aus dem Vorjahr (2018: 141).

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!