Anzeige

Auto - vernetztes Fahren

Mit der zunehmenden Vernetzung von Fahrzeugen und der Digitalisierung von Fahrzeugfunktionen und -diensten steigt das Risiko für Cybersicherheitsvorfälle durch gezielte und unkontrollierte Angriffe. 

Um solche Angriffe zu erkennen und abzuwehren, benötigt die Automobilindustrie ganzheitliche Lösungen, die Fahrzeug-Security mit kontinuierlicher Überwachung und zentralem Security-Management vereinen. Um dies zu gewährleisten, bringen die Security Division von NTT Ltd., einem weltweit führenden IT-Technologie und Service Provider, und der Automotive-Security-Spezialist ESCRYPT ihre Expertise zusammen. Die beiden Unternehmen stellen künftig gemeinsam Lösungen zur Verfügung, die speziell für den Cyberschutz von Fahrzeugflotten im Betrieb sorgen.

ESCRYPT ist Pionier für Fahrzeug-Security-Lösungen. Mit einem umfassenden Portfolio an Sicherheitssoftware bietet das Unternehmen bereits erfolgreich Lösungen zur Angriffserkennung und -abwehr für Fahrzeuge an. Doch Automobilhersteller und Flottenbetreiber benötigen solche Schutzsysteme nicht nur im Fahrzeug, sondern auch im Mobilfunknetz und in ihrem Backend. Deshalb ist es erforderlich, alle IT- und Telekommunikationssysteme rund um das vernetzte Fahrzeug während der gesamten Betriebsdauer auf Auffälligkeiten zu überwachen und vor Attacken abzuschirmen. Um die wachsende Anzahl vernetzter Fahrzeuge wirksam zu schützen, sind somit zusätzliche IT-Infrastrukturen und -Prozesse erforderlich.

„Klassische IT-Sicherheitslösungen lassen sich jedoch nicht 1:1 auf den Anwendungsfall ‚vernetztes Fahrzeug´ übertragen. Für die speziellen Security-Anforderungen der Automobilindustrie, zum Beispiel im Hinblick auf Safety, Gesetzesvorgaben und Regularien, braucht es ein tiefgreifendes Automotive-Know-how. Genau dies bringt ESCRYPT mit in die Kooperation ein“, erläutert Holger Breuing, Leiter Strategie und Portfoliomanagement der ESCRYPT. „Gemeinsam mit der Security Division von NTT Ltd. bieten wir den Automobilherstellern und Flottenbetreibern Security-Operations-Services und -Lösungen an, die maßgeschneidert sind auf die speziellen Anforderungen dieser Industrie.“

René Bader, Lead Consultant Secure Business Applications EMEA bei der Security Division von NTT Ltd., fügt hinzu: „Wir unterstützen unsere Kunden seit Jahren erfolgreich im Aufbau leistungsstarker und effektiver Sicherheits-, Risikomanagement- und Compliance-Programme sowie entsprechender Maßnahmen. Unsere umfangreichen Erfahrungen in der Enterprise IT-Security und im Bereich des Designs, Aufbaus und Betriebes von Security-Operations-Lösungen stellen wir jetzt zusammen mit ESCRYPT der Automobilindustrie zur Verfügung. Diese strategische Partnerschaft ermöglicht uns, effiziente, globale und skalierende Lösungen anzubieten, die den Schutzbedarf des vernetzten Fahrzeugs optimal abbilden und den Herstellern und Flottenbetreibern erlauben, Cybersicherheit proaktiv, effizient und mit möglichst geringem Investitionsrisiko umzusetzen.“

https://hello.global.ntt/
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Gesichtserkennung

App schützt Fotos vor Gesichtserkennung

Informatiker der University of Maryland und der US Naval Academy haben mit "LowKey" eine Web-App entwickelt, die helfen soll, die eigenen Fotos vor "unerlaubter Überwachung" zu schützen.
Microsoft

Microsoft patentiert Chat mit dem Jenseits

Microsoft hat ein Patent zur Erstellung eines Chatbots angemeldet, das unter anderem auf verstorbenen Menschen basiert. Anhand von persönlichen Informationen, Sprachaufnahmen und Sprachmustern auf Social Media sollen digitale Klone der Verstorbenen entstehen,…
Weg

Gebündeltes Know-how: Aus drei Start-ups wird Eins

Drei Tochterunternehmen der Friedhelm Loh Group sind jetzt eins: German Edge Cloud, IoTOS und iNNOVO Cloud. Die Kompetenzen der im IIoT-, Cloud- und Edge-Computing-Markt etablierten Unternehmen werden jetzt in der German Edge Cloud (GEC) vereint.
Internetzugang

Schnelles Internet: Das Warten hat bald ein Ende

Beim Ausbau des schnellen Internets gab es 2020 mehr Tempo in Thüringen als in den Jahren davor. Nach den Verträgen, die 26 Regionen im vergangenen Jahr mit Telekommunikationsunternehmen abgeschlossen haben, werden derzeit mehr als 210 Millionen Euro in das…
Arbeitsgeräte

Jedes vierte Unternehmen spendet alte Elektrogeräte

Smartphones, Monitore, Notebooks, Drucker: Jedes vierte Unternehmen in Deutschland (24 Prozent) spendet noch funktionsfähige, aber nicht mehr genutzte Elektrogeräte an wohltägige Organisationen.
Startup

Drohnen-Start-up: Impfstoffe in entlegene Winkel lieferbar

Das hessische Start-up-Unternehmen Wingcopter macht sich bereit, mit Drohnen Corona-Impfstoffe in entlegene Gegenden der Welt auszuliefern. «Bereits vor der Krise haben wir in einem erfolgreichen Pilotprojekt im südpazifischen Inselstaat Vanuatu 19 Dörfer…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!