Anzeige

Reservierung Gastronomie

Noch sind es einzelne Projekte, Telefonassistent schlagen die innovative Brücke zwischen analoger und digitaler Welt. Neuartig ist jetzt ein Assistent für die Gastronomie. Er sorgt für zufriedenere Gäste und Entlastung der Gastronomen.

Das Filmdrama „Im Rausch der Sterne“ mit Bradley Cooper oder der Animationsfilm „Ratatouille“ geben uns Zuschauern einerseits einen ernsten, aber auch einen humorvollen Einblick in den Alltag von Restaurantbesitzern und Köchen. Jeder Mitarbeiter zählt und oft geht es in einem Lokal zu wie in einem Bienenstock. Einen Mitarbeiter nur fürs Telefon abzustellen, kann sich daher kein Gastronom erlauben.

Der smarte Telefonassistent übernimmt ab sofort autonom und vollautomatisiert standardisierte Services wie etwa Auskünfte zu häufig gestellten Fragen und die Annahme von Tischreservierungen. Gastronomen gewinnen so mehr Freiraum, ihren Gästen vor Ort einen unvergleichlichen Service anzubieten und gleichzeitig ihre Angestellten zu entlasten.

Wie funktioniert der KI-Assistent?

Der intelligente Telefonassistent beantwortet Anrufe innerhalb und außerhalb der Öffnungszeiten, 24/7. Auf diese Weise können die Gäste anrufen, wann immer sie wollen. Die Telefon-Butler „Jane“ und „James“ beantworten jeden Anruf zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die Installation dauert knapp 15 Minuten und erfolgt über die Webapp von resmio. Es fällt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 14,90 Euro an. Darüber hinaus kostet jeder Anruf 0,30 Euro, den der Assistent beantwortet – unabhängig davon, ob eine Reservierung zustande kommt oder nicht. Sobald das Anrufvolumen die Grenze von 75 Euro und 150 Euro monatlich überschreitet, bekommen Gastronomen eine E-Mail-Benachrichtigung von resmio. 

Sollte der digitale Helfer eine Frage nicht beantworten können, kann der Restaurantinhaber in der Webapp konfigurieren, wie sich der Assistent verhalten soll. So kann dort zum Beispiel eine zweite Geschäftsnummer hinterlegt werden, an die der Gast weitergeleitet wird und ein Servicemitarbeiter das Telefonat entgegennimmt.

Zufriedenere Gäste durch ständige Erreichbarkeit

Da der Telefonassistent an das digitale Reservierungssystem gekoppelt ist, kennt er die Kapazitäten und Öffnungszeiten ganz genau und nimmt Reservierungen entsprechend der Auslastung vollautomatisch auf. „Der smarte Telefonassistent ist in der Form einzigartig in Europa“, freut sich resmio-Geschäftsführer Christian Bauer. „Die automatisierte Verbindung aus dem klassischen Telefonkanal und dem digitalen Online-Reservierungssystem inklusive Gästedatenbank schlägt eine innovative Brücke zwischen analoger und digitaler Welt.“

Von der Begrüßung bis zu Antworten auf häufige gestellte Fragen, wie beispielsweise Parkmöglichkeiten vor Ort – der telefonische Helfer kann individuell auf das Restaurantangebot zugeschnitten werden. Dank offener Dialogführung fühlt sich der KI-Assistent an, als würde ein echter Mensch am anderen Ende der Leitung sitzen. E

Eine Hörprobe des Sprachassistenten gibt es hier! 

www.resmio.com
 


Weitere Artikel

Fussball

Fußball-EM: Bot-Attacken auf Sportwetten- und Glücksspielseiten um 96 % gestiegen

Imperva, ein Unternehmen im Bereich Cybersecurity, mit dem Ziel, Daten und alle Zugriffswege auf diese zu schützen, verzeichnete in ganz Europa vor und während der Fußball-Europameisterschaft 2020 einen signifikanten Anstieg des Bot-Traffics auf Sportwetten-…
Streaming

Sportsendungen: Streaming schlägt Pay-TV

Sportsendungen im Pay-TV verlieren an Zuschauern. Die Streaming-Dienste boomen dagegen, wie die Umfrage "Sports Video Trends 2021" im Auftrag des Londoner Videoproduzenten Grabyo zeigt.
Cell Broadcast

Bitkom zur Debatte um Cell-Broadcast

Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wird in Deutschland die Einführung von Cell-Broadcast für den Versand von Warnnachrichten diskutiert.
Online-Shopping

Olympische Spiele – ein E-Commerce-Killer?

Wenn am Freitag der Fackellauf das Stadion in Tokio erreicht, ist es so weit: Die 32. Olympischen Sommerspiele der Neuzeit sind eröffnet und das Motto lautet erneut: „Dabei sein ist alles.“
Bargeldlos Bezahlen

Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum

Der Trend zum Bezahlen ohne Scheine und Münzen hat in der Corona-Krise in Deutschland und im Euroraum einen weiteren Schub erhalten. Im vergangenen Jahr wurden fast 102 Milliarden Zahlungen (Vorjahr: 98 Mrd) im gemeinsamen Währungsraum bargeldlos abgewickelt,…
Handshake

Zwischen Truce und SPIRIT/21: Neue Kooperation für Mobility Management

TRUCE Software, Anbieter von kontextbezogenen Mobility Management-Lösungen mit Sitz in Illinois, USA, und die SPIRIT/21 GmbH, Böblingen, geben eine strategische Partnerschaft bekannt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.