Brexit

Am 31. Januar um 24 Uhr (MEZ) verlässt Großbritannien die Europäische Union und es beginnt eine elfmonatige Übergangsphase, um Verhandlungen über das künftige Verhältnis abzuschließen. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

„Die jahrelange Hängepartie um den Brexit hat die wirtschaftliche Entwicklung gebremst, Vertrauen bei Unternehmen und Bürgern zerstört und die Europäische Union politisch beschädigt. Nach langem Hin und Her wird der Brexit jetzt Realität und die drittgrößte Volkswirtschaft der EU verlässt den gemeinsamen Binnenmarkt. Ein Chaos scheint vorerst abgewendet, aber die Gefahr eines ungeregelten Austritts ist noch immer nicht gebannt. Für die Bürger und die Unternehmen ändert sich zunächst nichts. Bis zum Jahresende haben die EU und Großbritannien nun den Auftrag, ihr Verhältnis zu regeln und auf neue vertragliche Grundlagen zu stellen.

Wie London und Europa ab 2021 zueinander stehen, ist noch vollkommen offen. Dass in dieser kurzen Frist etwa ein Freihandelsabkommen geschlossen werden kann, scheint fraglich. Im Bereich Datenschutz würde Großbritannien künftig als Drittland eingestuft und nicht mehr unter die DS-GVO fallen. Die Europäische Kommission muss nun schnellstmöglich in die inhaltliche Prüfung eines Angemessenheitsbeschlusses einsteigen, um auch künftig den rechtssicheren und freien Datenverkehr zwischen Deutschland beziehungsweise der EU und Großbritannien zu garantieren. Wichtig ist in der Übergangsphase auch eine rechtzeitige Information seitens der Kommission darüber, ob und – wenn ja – wann der Angemessenheitsbeschluss vorliegen wird. Nur dann können Unternehmen ihre Kommunikation noch rechtzeitig auf andere Grundlagen stützen.

Für den grenzüberschreitenden Verkehr von Waren und Dienstleistungen bedeutet der Brexit einen verkleinerten Binnenmarkt. Angesichts der stark wachsenden Digitalmächte USA und China sollte es im Interesse Europas sein, einen digitalen Binnenmarkt zu schaffen, der sich über einen einheitlichen Rechtsrahmen nach innen und außen definiert und der Großbritannien mit einschließt. In den kommenden Jahren hat sich die Europäische Union mit dem ,Green Deal‘ einem ehrgeizigen Projekt verschrieben. Für alle europäischen Staaten ist das mit erheblichen Anstrengungen verbunden – auch für Großbritannien, von dem wir erwarten, dass es an den europäischen Klimazielen mitwirkt.

Für beide Seiten sind Freihandel und Partnerschaft essentiell, um Wachstum zu sichern und Wohlstand zu fördern – das gilt umso mehr im digitalen Zeitalter.“

www.bitkom.org


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

SAP

SAP baut Führungsriege um - Zwei Vorstände gehen

Der Softwarekonzern SAP baut seine Führungsriege um. Zwei Vorstände gehen, die Ressorts bekommen zum Teil einen neuen Zuschnitt, die Bereiche Kundenzufriedenheit und Produktentwicklung werden deutlich gestärkt, wie das Walldorfer Unternehmen am Donnerstag…
e-trade

Online-Broker E-Trade: Milliardenübernahme durch Morgan Stanley

Die US-Investmentbank Morgan Stanley setzt mit der Milliardenübernahme des Online-Brokers E-Trade noch stärker auf das Geschäft mit der Vermögensverwaltung für Jedermann.
Infineon HQ

Frauenquote im Infineon-Aufsichtsrat steigt auf 50 Prozent

Infineon hat als drittes Dax-Unternehmen einen mit Frauen und Männern gleichermaßen besetzten Aufsichtsrat erreicht. Nach der Wahl von sechs Mitgliedern bei der Hauptversammlung am Donnerstag in München steigt die Frauenquote auf 50 Prozent.
Datenkonzept der Europäischen Union

Europa steht am Scheideweg: Die neue Daten- und KI-Strategie

Die EU-Kommission hat eine europäische Datenstrategie und eine Strategie zur Künstlichen Intelligenz veröffentlicht. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:
Businessman Concept

Christian Milde ist neuer General Manager DACH bei Kaspersky

Kaspersky gibt die Ernennung von Christian Milde zum General Manager DACH bekannt. Seit 1. Januar 2020 leitet er, unterstützt von einem starken Team, die Vertriebs- und Marketingaktivitäten des Unternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem…
Tb W250 H150 Crop Int A959786e3bfe9ac3d4a49d5ad35a25d7

5G bei Rittal - Mobilfunkstandard kommt in die Produktion

Das Unternehmen will das 5G-Mobilfunknetz in Haiger in einer realen Produktionsumgebung schnellstmöglich installieren und in Betrieb nehmen. Die neue Funktechnologie soll den Datenverkehr deutlich beschleunigen und vereinfachen – etwa beim videobasierten…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!