Anzeige

Firmenübernahme

Jamf gibt die Übernahme von Digita Security, einem Entwickler von Endpoint-Protection-Lösungen speziell für Apple-Geräte, bekannt. Mit der Übernahme ergänzt Jamf seine Management-, Authentifizierungs- und Account-Management-Lösungen um eine spezielle Sicherheitslösung für Unternehmen.

Kunden von Jamf profitieren damit künftig von noch besseren Schutzfunktionen gegen Cyberangriffen und Bedrohungen, die speziell auf Apple-Geräte abzielen.

„Eine aktuelle Studie von Jamf zum Einfluss der Gerätewahl zeigt, dass die Nachfrage nach Mac-Geräten in Unternehmen auf einem Rekordniveau liegt. Gleichzeitig treten Sicherheits- und Datenschutzbedenken immer mehr in den Vordergrund", sagt Dean Hager, CEO von Jamf. „Die Erweiterung des bestehenden Produktportfolios um eine speziell für Apple zugeschnittene Endpoint-Protection-Lösung, vervollständigt den Funktionsumfang für die professionelle Apple-Nutzung. Wir von Jamf freuen uns, das gesamte Digita Security Team bei uns begrüßen zu dürfen und werden nachdrücklich in diese wichtige Lösung investieren."

Das Unternehmen Digita Security wurde von Branchenexperten aus den Bereichen MacOS-Security und Malware-Analysis gegründet. Sie entwickelten eine neue Enterprise-Endpoint-Protection-Lösung exklusiv für Apple-Geräte, basierend auf dem bestehenden Security Framework von Apple. Mit diesem engen Fokus verfolgt Digita Security den Ansatz, bestehende und neueste Sicherheitsfunktionen für macOS voll auszuschöpfen und zu erweitern. Genau wie Jamf hat sich Digita Security ausschließlich auf Apple Produkte spezialisiert. Daher kann Day-Zero Support bei neuen MacOS-Releases gewährleistet werden. Dies ermöglicht IT-Abteilungen einen besseren Einblick in Sicherheitsschwachstellen und damit eine optimierte Nutzung neuer Sicherheitsfunktionen. Zudem sind für Endnutzer stets die neuesten macOS-Funktionen verfügbar.

„Es gibt aktuell viele hervorragende Sicherheitslösungen auf dem Markt. Doch keine dieser Lösungen hat den Fokus auf die besonderen Sicherheitsbedürfnisse von Mac-Geräten. Auch was die Erwartungen der IT- oder Security-Abteilungen oder der Anwender in Unternehmen betrifft, fehlt dieser Fokus meist", erklärt Patrick Wardle, Chief Research Officer von Digita Security. „Wir haben früh erkannt, dass Bedarf an einer Lösung speziell für Mac-Produkte besteht. Gefragt war eine Software, die höchste Sicherheit und die typische Mac-Nutzererfahrung vereint. Deshalb haben wir Digita Security gegründet. Jetzt freuen wir uns, mit Jamf das gemeinsame Ziel zu erreichen."

Details zur Verfügbarkeit der Enterprise-Endpoint-Protection-Lösung und weitere Informationen zu Jamf-Produkten werden in Kürze bekannt gegeben. Sie können sich bei Jamf für E-Mail-Updates anmelden, um auf dem Laufenden gehalten zu werden.

www.jamf.com/de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Nachhaltigkeit

5 Tipps: Wie Smartphones, Laptops und Co. länger halten

Wer ein wiederaufbereitetes statt ein neues Smartphone erwirbt, spart über 80 Prozent CO2 ein und reduziert den benötigten Rohstoffverbrauch um 77 bis 91 Prozent. Das hat der Online-Marktplatz für gebrauchte und wiederaufbereitete Elektronikgeräte Back Market…
Youtube

YouTube-KI verschärft Altersbeschränkungen

Google-Tochter YouTube will Altersbeschränkungen bei Videos mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) stärker durchsetzen. Ab jetzt werden deutlich mehr Inhalte einen Account-Login erfordern, mit dem User ihre Volljährigkeit nachweisen müssen. Kinder und…
MobilePayment

Mobile Payment: So bezahlen Sie entspannt mit Ihrem Handy

Mobile Payment per Handy oder Smartwatch erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Insbesondere an Supermarktkassen können Nutzer dank der Unterstützung verschiedener Anbieter ihre Einkäufe kontaktlos bezahlen.
Gamer

Games: Spieler bevorzugen Audio-Werbung

Gamer bevorzugen bei mobilen Videospielen Audio-Werbung gegenüber Videos, die den Spielfluss unterbrechen. Letztere Anzeigen sind bei 86 Prozent der Gamer verhasst. Werbung, die Spieler nur hören können, sind weniger störend und haben einen positiveren Effekt.
Neues release

Neues Release - PostgreSQL 13

PostgreSQL 13 enthält Verbesserungen bei der Indizierung, einschließlich Platzersparnis und Leistungsgewinnen für Indizes, schnellere Antwortzeiten für Abfragen, sowie eine bessere Planung der Anfragen bei Verwendung erweiterter Statistiken. Zusammen mit…
E-Spionage

"Mole" macht Smartphone-User zu Spionen

Mit der neuen US-App "Mole" können User andere Menschen weltweit als Spione anheuern. Diese "Agenten" filmen dann mit ihren Smartphones ein bestimmtes Ziel und schicken dem Auftraggeber das Material als Stream. Die Anwendung ist als "Uber für die Augen"…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!