Anzeige

KI

Commonsense Auto-Generated Explanation (CAGE) Framework lehrt KI, ihr Denken zu erklären.

Menschliche Kommunikation lebt von unausgesprochenen Annahmen, dem Text zwischen den Zeilen. Menschen verstehen diese Feinheiten und verborgenen Bedeutungen von Sprache intuitiv. Künstlicher Intelligenz (KI) hingegen fehlt diese Fähigkeit, die sich am besten mit dem Wort „gesunder Menschenverstand“ (Commonsense) beschreiben lässt, bisher weitgehend.

Diese Herausforderung beschäftigt die KI-Forschung bereits seit Jahrzehnten. Dem Salesforce-Research-Team ist es nun gelungen, einen entscheidenden Durchbruch im Bereich Commonsense Reasoning (Vernünftiges Denken) zu erzielen: Salesforce Research hat KI-Modelle gelehrt, sich mit vernünftigem Denken zu erklären.

Mit dem Commonsense Auto-Generated Explanation (CAGE) Framework ist es dem Team um Salesforce Chief Scientist Richard Socher gelungen, den aktuellen Stand der Technologie in dem Bereich deutlich zu verbessern und Einblick in die Blackbox KI zu geben. Diese neue Transparenz geht nicht auf Kosten der KI-Leistung – im Gegenteil: Die Erklärung, wie Modelle denken, verbessert zugleich deren Genauigkeit. Mit dem Blick in den Maschinenraum will Salesforce nicht nur die Interaktion und Kommunikation zwischen Mensch und KI stärken, sondern auch das Vertrauen in die Technologie.

Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen Mitteilung sowie auf dem Salesforce Einstein-Blog. Bei Rückfragen oder Interesse an weiteren Details kontaktieren Sie uns gerne. Das Team stellt seine Forschungsarbeit "Explain Yourself! Leveraging Language Models for Commonsense Reasoning" auf dem Annual Meeting of the Association for Computational Linguistics (ACL) (28. Juli bis 2. August 2019 in Florenz, Italien) vor.

www.salesforce.com

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

KI

Skalierbaren Algorithmen gehört die Zukunft

Grundlegende Rechenwerkzeuge für viele verschiedene Anwendungen entwickelt der Informatiker Professor Peter Sanders in seinem Projekt „ScAlBox“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Zoom schließt Sicherheitslücken nach Kritik

Der Videokonferenz-Dienst Zoom, dessen Nutzung in der Coronavirus-Krise explodierte, gelobt Besserung nach Kritik an seinen Datenschutz-Vorkehrungen.
Frau Mundschutz

Corona-Tracking: App könnte bald an den Start gehen

Ist eine Handy-App das Werkzeug, das man braucht, um das öffentliche Leben trotz Covid-19 kontrolliert wieder anlaufen zu lassen? Forscher arbeiten mit Hochdruck an dieser Technologie. Zum ersten großen Test tritt das Wachbataillon des…

Sicherheitsrisiko? Johnson veröffentlicht Details von Videokonferenz

Der britische Premierminister Boris Johnson hat mit der Veröffentlichung von Details einer Kabinettssitzung Sicherheitsbedenken ausgelöst.

Daten von bis zu 5,2 Millionen Hotelgästen bei Marriott gestohlen

Beim weltgrößten Hotelkonzern Marriott haben sich Unbekannte Zugriff auf Daten von bis zu 5,2 Millionen Gästen verschafft. Dazu gehörten Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Geburtstermine, wie Marriott am späten Dienstag mitteilte. Nach…

Staatsanwältin prüft Datenschutz bei Konferenz-App Zoom

Der Datenschutz beim Telekonferenz-Dienst Zoom, dem die Coronavirus-Krise viele neue Nutzer brachte, ist ins Blickfeld der New Yorker Generalstaatsanwaltschaft geraten.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!