Anzeige

Die baramundi software AG veröffentlichte das neue 2019er Release der baramundi Management Suite (bMS). Die Unified-Endpoint-Management-Lösung (UEM) bietet den Nutzern neben einem Customization Tool für Windows-Installation, auch für Android Enterprise erweiterte Management-Möglichkeiten, sowie eine Erweiterung der Self-Service-Funktion. 

Wie in den Vorgängerversionen wurden zudem auch in der neuen Version 2019 die bestehenden Module mit dem Input der Kunden aus der baramundi Community weiterentwickelt.

Windows 10 Konfiguration

Windows 10 gewährt bereits während der Installation viele Möglichkeiten zur Konfiguration. Mit dem OS Customization Tool können jetzt über eine grafische Oberfläche diese Einstellungen schon bei der Vorbereitung des Installation-Image eingestellt werden. Mit dem OS Customization Tool ist es für IT-Administratoren ein Leichtes, OS-Funktionen zu deaktivieren oder entsprechend ihrer Unternehmens-Compliance zu konfigurieren.

Managementoptionen mit Android Enterprise

Mit dem Release 2019 stehen den Anwendern zahlreiche Profilbausteine und Einstellungen auf Android Enterprise zur Verfügung, die umfassende Anpassungen ermöglichen. So lassen sich beispielsweise nun auch sehr weitreichende Sicherheitsmaßnahmen auf dem Gerät einrichten. Beispielsweise kann der Zugriff auf die Kamera eingeschränkt und unerwünschte Screenshots verhindert werden.

Auch die Android Enterprise-spezifische Entsperrung per biometrischer Merkmale und die Anzeige von Benachrichtigungen im Sperrbildschirm kann jetzt über baramundi Mobile Device Management angepasst werden. Zudem zeigt der Agent auf Android Enterprise Geräten nun den Compliance-Status an und listet anliegende Verstöße im Detail auf.

Neben verschiedenen sicherheitsrelevanten Verbesserungen umfasst die Management Suite noch zahlreiche weitere Neuerungen: Die Self-Service-Option der Version 2018 R2 wurde erweitert und erlaubt jetzt neben einer benutzerzentrierten auch eine gerätezentrierte Sicht.

Das neue E-Mail-Benachrichtigungsfeature erleichtert es den IT-Administratoren stets einen guten und aktuellen Gesamtüberblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten und den Gesamtstatus der bMS zu überwachen. Über ein leicht zu bedienendes Menü kann ein Admin sich sehr präzise automatisch benachrichtigen lassen, wenn relevante Ereignisse auftreten und Handlungsbedarf erforderlich ist. Alle Aspekte – inklusive einer Bündelung der Meldungen mit Versand zu einem gewählten Zeitpunkt – können individuell bestimmt werden.

www.baramundi.de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

KI - Social-Media

KI-Warnung macht Social-Web-User höflicher

Künstliche Intelligenz (KI) kann Social-Media-User davon abhalten, verletzende Kommentare zu schreiben. Etwa ein Drittel der Anwender hört auf das System, wenn es sie vor der Schärfe ihrer Nachrichten warnt. Das ergibt eine Studie der Online-Plattform…
Digitale Welt

Deutschland verliert Boden bei digitaler Wettbewerbsfähigkeit

Deutschland verliert bei der digitalen Wettbewerbsfähigkeit laut einer neuen Studie an Boden. Die Bundesrepublik fiel in einer renommierten Rangliste auf den 18. Platz unter 63 Ländern zurück. 2016 lag sie noch auf Platz 15, wie die private…
Handschlag

Zusammenschluss von valantic und ADSCAPE

Das Digitalisierungsunternehmen valantic stärkt durch den Zusammenschluss mit der Siegener ADSCAPE GmbH seine Expertise beim Thema Product Information Management (PIM). PIM gewinnt vor dem Hintergrund der von valantic besetzten Felder wie Digital Commerce,…
Cybercrime

Cyberkriminelle haben sich der Corona-Krise schnell angepasst

Ob Daten-Klau, betrügerische Fake-Webseiten oder Schadsoftware: Cyberkriminelle haben während der Corona-Pandemie schnell Wege gefunden, die Krise für ihre Zwecke zu nutzen.
Kontaktloses Bezahlen

Kontaktloses Bezahlen wird zum Standard

In der Corona-Pandemie finden die Bundesbürger Gefallen am digitalen Bezahlen. Mehr als jeder Zweite (54 Prozent) hat allein im August beim Einkaufen vor Ort mindestens einmal kontaktlos mit der Giro- oder Kreditkarte bezahlt und die Karte nur kurz vor das…
Handschlag

Neue Partnerschaft: HFO Telecom und estos kooperieren

estos und HFO Telecom sind ab sofort Technologiepartner. Zusammen bieten die beiden Unternehmen Telefonie, CTI und UCC auf den individuellen Bedarf von Unternehmen zugeschnitten: Die Software kann an die jeweilige Arbeitssituation und ITK-Struktur angepasst…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!