Anzeige

AI Night Logo

Am 18. April findet im Palais de Tokyo in Paris die European AI Night statt, die von Artefact in Zusammenarbeit mit France Digitale veranstaltet wird. 

Ziel des Gipfels ist es, die europäische KI-Gemeinschaft zu mobilisieren und durch konkrete Initiativen Brücken zu bauen. Eine hochkarätige Expertenrunde der 100 einflussreichsten europäischen KI-Akteure wird auf der Veranstaltung sprechen. Die AI Night ist außerdem Schauplatz des offiziellen Starts von AI4EU. Das Projekt vereint 79 europäische Akteure aus dem öffentlichen und privaten Sektor und hat das Ziel, eine zentrale europäische Plattform für die Entwicklung von AI-Technologien zu schaffen.

Zur European AI Night werden 2.000 Entscheidungsträger aus 27 Mitgliedstaaten erwartet, darunter eine Expertengruppe der Europäischen Kommission und die einflussreichsten Akteure der Artificial Intelligence in Europa: Barry O'Sullivan (University College Cork), Gemma Garriga (Global Head of AI, Allianz), Andreas Liebl (UnternehmerTUM, Building European AI Initiative), Cécile Wending (AXA, AI High Level Expert Group) und Stéphan Brunessaux (Airbus, AIHLEG).

Wenige Wochen vor den Wahlen zum Europäischen Parlament zielt die European AI Night darauf ab, überzeugende Lösungen zur Entwicklung des europäischen AI-Ökosystems zu finden. „Wir sind überzeugt davon, dass nationale Initiativen nicht ausreichen, um mit China und den USA auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz wettbewerbsfähig zu sein“, erklärt Julius Ewig, CEO Artefact DACH. Die Kräfte zu bündeln sei daher der richtige Ansatz. Ziel der Veranstaltung ist es, die Ressourcen der europäischen AI-Gemeinschaft, die Länder und Akteure sowie Start-ups, globale Unternehmen, Forschungszentren etc. zu einer Einheit zusammenzuführen.

Europäische Union launcht AI4EU

Die European AI Night ist auch die Auftaktveranstaltung für das Projekt AI4EU. 79 Partner aus dem öffentlichen und privaten Sektor aus 21 Ländern sind daran beteiligt und werden mit 20 Millionen Euro von der Europäischen Kommission unterstützt. Die Laufzeit von AI4EU erstreckt sich zunächst auf die kommenden drei Jahre. Ziel ist es, eine wegweisende Plattform von Ressourcen zu schaffen, um die gemeinsame Arbeit in der AI-Forschung und -Wirtschaft in Europa zu erleichtern. Die Plattform wurde entwickelt, um Zugang zu zertifizierten AI-Algorithmen, Hochleistungscomputern und Datenspeichern zu ermöglichen, die für die Entwicklung und Produktion von KI-Anwendungen unerlässlich sind.

Neben ihrer Funktion als Forum für Fachvorträge bietet die European AI Night auch Gelegenheit, um Künstliche Intelligenz in der Praxis zu erleben. Erstmals in Europa erhalten Besucher über ein vom Artefact R&D Center entwickeltes Gesichtserkennungssystem Zugang zur Veranstaltung. Die Besucher können sich einfach mit ihrem Namen und einem damit verlinkten Foto für die Veranstaltung anmelden; sie werden bei der Ankunft identifiziert und erhalten daraufhin ihre Eintrittskarte. Tickets für die European AI Night gibt es unter:

www.ai-night.com

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Nachhaltigkeit

5 Tipps: Wie Smartphones, Laptops und Co. länger halten

Wer ein wiederaufbereitetes statt ein neues Smartphone erwirbt, spart über 80 Prozent CO2 ein und reduziert den benötigten Rohstoffverbrauch um 77 bis 91 Prozent. Das hat der Online-Marktplatz für gebrauchte und wiederaufbereitete Elektronikgeräte Back Market…
Youtube

YouTube-KI verschärft Altersbeschränkungen

Google-Tochter YouTube will Altersbeschränkungen bei Videos mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) stärker durchsetzen. Ab jetzt werden deutlich mehr Inhalte einen Account-Login erfordern, mit dem User ihre Volljährigkeit nachweisen müssen. Kinder und…
MobilePayment

Mobile Payment: So bezahlen Sie entspannt mit Ihrem Handy

Mobile Payment per Handy oder Smartwatch erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Insbesondere an Supermarktkassen können Nutzer dank der Unterstützung verschiedener Anbieter ihre Einkäufe kontaktlos bezahlen.
Gamer

Games: Spieler bevorzugen Audio-Werbung

Gamer bevorzugen bei mobilen Videospielen Audio-Werbung gegenüber Videos, die den Spielfluss unterbrechen. Letztere Anzeigen sind bei 86 Prozent der Gamer verhasst. Werbung, die Spieler nur hören können, sind weniger störend und haben einen positiveren Effekt.
Neues release

Neues Release - PostgreSQL 13

PostgreSQL 13 enthält Verbesserungen bei der Indizierung, einschließlich Platzersparnis und Leistungsgewinnen für Indizes, schnellere Antwortzeiten für Abfragen, sowie eine bessere Planung der Anfragen bei Verwendung erweiterter Statistiken. Zusammen mit…
E-Spionage

"Mole" macht Smartphone-User zu Spionen

Mit der neuen US-App "Mole" können User andere Menschen weltweit als Spione anheuern. Diese "Agenten" filmen dann mit ihren Smartphones ein bestimmtes Ziel und schicken dem Auftraggeber das Material als Stream. Die Anwendung ist als "Uber für die Augen"…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!