Anzeige

IT-Security Concept

In der strategischen Unternehmensführung ist es wie beim Jenga-Spiel: Arbeitet man an einer Stelle unsachgemäß, geht das auf Kosten der Balance und alles fällt womöglich in sich zusammen.

Für die diesjährige Inforeihe der Handwerkskammer „Strategie gewinnt“ steht das Geschicklichkeitsspiel sinnbildlich für das richtige Planen und Austarieren im Unternehmen.

Den Auftakt machte nun die Veranstaltung „IT: Sicherheit statt Risiko“.

Frederic Schier und Benjamin Greis von der RedFox InfoSec GmbH in Konstanz zeigten anhand von realen Beispielen auf, welche Angriffsflächen es im IT-System von Unternehmen gibt und wie man sich bestmöglich absichern kann.

Einfallstor Mitarbeiter und Website

Die hundertprozentige IT-Sicherheit gebe es nicht, schickte Benjamin Greis voraus. Neben verschiedenen IT-Einfallstoren sei eine wesentliche Schwachstelle der Mensch. „Im sogenannten Social Engineering zielen Kriminelle darauf ab, zuerst Vertrauen über unterschiedlichste Kanäle zu Mitarbeitern aufzubauen und so an Passwörter, Daten und letztlich vielleicht Kreditkartennummern heranzukommen,“ so Greis.

Wie einfach Websites auf Basis von gängigen CMS-Systemen wie Typo3 oder Wordpress gehackt und fremdübernommen werden können, führten die IT-Sicherheitsexperten live vor. „Hacker finden immer wieder neu Schwachstellen und sind den Anbietern meist einen Schritt voraus,“ informierte Greis die Veranstaltungsteilnehmer.

Risiko Passwort minimieren

Die meisten Passwörter könnten problemlos geknackt werden. Daher rieten die Experten dazu, mindestens 16 Zeichen für ein Passwort zu nutzen und bei sensiblen Daten eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einzurichten, sich also beispielsweise über zwei unterschiedliche Geräte anzumelden. Passwörter sollten am besten in einem Passwortsafe, beispielsweise KeePass, aufbewahrt werden. Und noch etwas riet Benjamin Greis: „Schauen Sie mal unter https://haveibeenpwned.com, ob Ihre E-Mailadresse schon geknackt wurde. Wenn ja, sollten Sie ganz schnell ein neues Passwort wählen.“

10 Tipps für mehr Sicherheit

Als Tipps für den Einstieg stellte Frederic Schier ein 10-Punkte-Programm vor, das die ersten Schritte zu mehr IT-Sicherheit für Unternehmen zusammenfasst:

  1. Sicherheitsprozess etablieren: Sicherheitsverantwortlichen definieren und schulen
  2. IT-Leitlinien für das Unternehmen formulieren
  3. Richtlinien für den Umgang von Mails und dem Internet für Mitarbeiter definieren und diese regelmäßig schulen
  4. Passwortrichtlinien und Zugriffsrechte im Unternehmen definieren
  5. Personenrelevante Daten im Sinne der neuen Datenschutzgrundverordnung verschlüsseln
  6. Rechner, Server und Netzwerkstruktur vor dem Zugriff auf Dritte sichern
  7. Firewall, Antivirus-programme und Spam-filter immer aktuelle halten, Software regelmäßig updaten
  8. Verbindungen ins Internet verschlüsseln (https, VPN) und W-LAN schützen. Für Gäste und Mitarbeiter getrenntes WLAN anbieten.
  9. Backups der Daten physisch getrennt lagern
  10. Bei Sicherheitsvor-fällen vorab definierte Sofortmaßnahmen einleiten und wichtige Telefonnummern parat halten.

www.hwk-konstanz.de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Cyberkriminalität

Jeder Vierte Opfer von Cyberkriminalität

Jeder Vierte in Deutschland ist nach einer aktuellen Untersuchung bereits Opfer von Cyberkriminalität geworden. Am häufigsten ging es dabei um Internet-Betrug, wie aus einer Online-Befragung hervorgeht. Das «Digitalbarometer 2020» wurde am Montag in Berlin…
TikTok

Gericht setzt Download-Stopp für Tiktok in den USA aus

Die populäre Video-App Tiktok ist im letzten Moment einem Download-Stopp in den USA entgangen. Kurz bevor Tiktok aus den amerikanischen App Stores von Apple und Google verschwinden sollte, setzte ein Richter die Anordnung der US-Regierung per einstweiliger…
Spotify

Umfragen in Podcasts: Spotify testet "Polls"

Spotify testet mit dem Feature "Polls" momentan Umfragen innerhalb von Podcasts. Die neue Anwendung soll es Moderatoren ermöglichen, ihr Publikum live über verschiedene Themen abstimmen zu lassen. Sie haben dabei die komplette Kontrolle über die Fragen, die…
Nachhaltigkeit

5 Tipps: Wie Smartphones, Laptops und Co. länger halten

Wer ein wiederaufbereitetes statt ein neues Smartphone erwirbt, spart über 80 Prozent CO2 ein und reduziert den benötigten Rohstoffverbrauch um 77 bis 91 Prozent. Das hat der Online-Marktplatz für gebrauchte und wiederaufbereitete Elektronikgeräte Back Market…
Youtube

YouTube-KI verschärft Altersbeschränkungen

Google-Tochter YouTube will Altersbeschränkungen bei Videos mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) stärker durchsetzen. Ab jetzt werden deutlich mehr Inhalte einen Account-Login erfordern, mit dem User ihre Volljährigkeit nachweisen müssen. Kinder und…
MobilePayment

Mobile Payment: So bezahlen Sie entspannt mit Ihrem Handy

Mobile Payment per Handy oder Smartwatch erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Insbesondere an Supermarktkassen können Nutzer dank der Unterstützung verschiedener Anbieter ihre Einkäufe kontaktlos bezahlen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!