Anzeige

Mann mit Schirm vor düsterer Stadtkulisse

Die Vertrauensschadenversicherung HPVSV 2019 sichert neben den traditionellen Formen der Wirtschaftskriminalität auch Cybercrime-Risiken (Fake-CEO-Fraud, Telefon-, WLAN-Router Hacking) und die damit verbundenen Vermögensschäden ab – und zwar auch dann, wenn der Vorfall bei einem Cloud-Dienstleister geschieht.

Die neue Versicherung unterscheidet nicht zwischen internen und externen Vertrauenspersonen, ersetzt auch Schäden durch Dritte und deckt Fälle ab, in denen der Täter nicht sicher ermittelt werden kann.

Ein Anrufer gibt sich als Chef aus und veranlasst bei einem Mitarbeiter die nicht rückholbare Überweisung einer hohen Summe, ein externer IT-Mitarbeiter kopiert Kundendaten. Kriminelle Machenschaften gibt es zuhauf. Doch die Gefahr kommt nicht nur von außen, sondern auch von den eigenen Mitarbeitern, wenn zum Beispiel der Buchhalter in die Kasse greift oder der Einkäufer überteuerte Ware bestellt und dafür eine Gegenleistung akzeptiert. Und längst nicht immer lässt sich der Urheber einer kriminellen Handlung eindeutig identifizieren, beispielsweise wenn ein unbekannter Hacker Spionagesoftware in die IT-Systeme einschleust, die die neuesten Konstruktionszeichnungen und Forschungsergebnisse weiterleitet. Es kann jedes Unternehmen treffen.

Durch kriminelle Attacken - ob Untreue, Diebstahl, Unterschlagung, Betrug, Urkundenfälschung, Spionage oder Verrat von Geschäftsgeheimnissen - entstehen schnell Schäden in sechs- oder siebenstelliger Höhe. Da ist eine Versicherung wichtig, die diese ersetzt. Deutschlands Marktführer für Managerhaftpflichtversicherungen hendricks bietet mit HPVSV nun eine einfach abzuschließende Vertrauensschadenversicherung (VSV) ohne umfangreiche Ausschlussklauseln an – und dies für bis zu 100 Vertrauenspersonen im Unternehmen.

Bei herkömmlichen VSV blieben Unternehmen meist auf Schäden sitzen, die durch nicht-zielgerichtete Angriffe entstanden. Hierzu zählen die vielen Hacker- und Ransomware-Angriffe. In der Regel sind zudem nur Angriffe auf die eigenen IT-Systeme, nicht aber solche auf Dienstleister, beispielsweise Cloud-Provider, abgedeckt.

All diese Ausschlüsse gibt es bei der HPVSV nicht. „Die HPVSV ist die ideale Ergänzung zur D&O- und Cyberversicherung und heute unerlässlicher Bestandteil des Risikomanagements von Unternehmen“, sagt Theodoros Bitis, Director Cyber & Crime Unit der hendricks GmbH. „Sie bietet eine 360°-Absicherung mit einzigartigen Deckungsbausteinen, die gezielt auch auf die neuartigen Risiken zugeschnitten ist. Versichert sind nicht nur Angriffe auf die eigene EDV, sondern auch Angriffe auf Dienstleister – besonders wichtig bei der zunehmenden Nutzung von Cloud Services. Und die HPVSV übernimmt die Kosten für die Schadensermittlung und Rechtsverfolgung genauso wie für Vermögensschäden, die direkt mit dem schadenauslösenden Vorfall zusammenhängen, und Vertragsstrafen.“

„Egal wie gut die Vorkehrungen sind – vor wahrer krimineller Energie ist niemand sicher“, ist Theodoros Bitis überzeugt. „Umso besser, dass sich Unternehmen jetzt endlich in einem vereinfachten VSV-Modell mit wenig Aufwand zu günstigen Konditionen versichern können.“

www.hendricks-makler.de 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Cookies

Droht durch das Cookie-Urteil des BGH ein „Digitaler Lockdown“?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sein Urteil im Fall Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen die Planet49 GmbH gesprochen. Demnach reicht eine bereits vorangekreuzte Checkbox nicht aus, um den Anforderungen an eine Einwilligung beim Setzen von Cookies zu…
Corona App

Bundesregierung sieht keine Notwendigkeit für Gesetz zur Corona-App

Die Bundesregierung will die Einführung der geplanten Corona-Warn-App des Bundes nicht durch ein spezielles Gesetz begleiten. Das geht aus einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hervor, über die der Spiegel am Freitag berichtete.
Coronavirus

Spioniert die kommende Corona-Warn-App heimlich Bürger aus?

Besitzer eines Smartphones von Apple oder mit dem Betriebssystem Android bekommen beim Aktualisieren der System-Software Hinweise darauf, dass Apple und Google die Funktion von offiziellen Corona-Warn-Apps möglich machen wollen.
Twitter

Trumps Feldzug gegen Twitter und Co.

Donald Trump sagt Twitter und Co. den Kampf an: Der US-Präsident unterzeichnete am Donnerstag (Ortszeit) eine Verfügung, mit der er soziale Netzwerke stärker reglementieren will.
Hacker

Hacker überfällt 4280 Webseiten aus über 40 Ländern

Das Check Point Research Team hat einen Kriminellen überführt, der nicht für Geld, sondern aus sportlichem Anreiz 5000 Webseiten knacken wollte. Beinahe hätte er es geschafft.
Richterhammer

BGH-Urteil über voreingestellte Cookies

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Internetnutzer dem Setzen von Cookies künftig häufiger aktiv zustimmen müssen. Eine voreingestellte Zustimmung zum Speichern der Daten auf Smartphones oder anderen Endgeräten ist nach dem Urteil der Richter…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!