Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DWX-Developer Week
24.06.19 - 27.06.19
In Nürnberg

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

Rechenzentrum Temperatur

Freibad, Eis und Kühlboxen für die einen – Schweiß, Panik und Überstunden für die anderen. Bei den aktuellen Temperaturen schwitzen nicht nur Menschen, sondern auch Rechenzentren. Dabei ist es egal, ob alte Datacenter mit alten Kühlanlagen oder moderne RZ: Das A & O ist eine richtig dimensionierte und eingestellte Kühlanlage. 

Denn die Leistungsgrenze ist bei hohen Außentemperaturen schnell erreicht. Drei heiß ersehnte Tipps helfen jedoch, das RZ-Hitzefrei weitestgehend zu verhindern.

Wie in allen Bereichen eines Datacenters gilt auch bei der Leistungsgrenze: Gute Planung hilft, cool zu bleiben. Eine zugegeben alte Richtlinie besagt, die Leistungsgrenze sollte bei 38 ° Celsius liegen. Dass dieser Grundsatz so nicht präzise genug ist, zeigt der aktuelle Wetterbericht. Besser ist es, die Leistungsgrenze zwei bis drei Kelvin über die höchste, regional jemals gemessene Temperatur zu bemessen.

Natürlich werden auch Rekorde gebrochen. Um einen kühlen Kopf zu bewahren, helfen Wetterdaten-Tools. Mit ihrer Hilfe bestimmen RZ-Betreiber die exakten, jährlichen 8760 Wetterstunden für jeden Einsatzort. Grundlage sind die statistischen Daten des Deutschen Wetterdienstes. Ist eine Entwicklungsprognose des Deutschen Wetterdienstes integriert, geht es für Verantwortliche auch vorausschauend für die nächsten Jahre nicht heiß her.

Bevor jedoch ein Ausfall der Kühlung droht, dem Datacenter die Hölle heißzumachen, sollten Klimaanlagen an die Wetterbedingungen angepasst werden. Voraussetzung für einen Ausfallschutz ist allerdings ein angemessenes Monitoring, dass Verantwortliche rechtzeitig warnt. Im Idealfall haben RZ-Betreiber einen Partner, der all diese Aufgaben übernimmt, oder sichern ihre Unternehmensdaten von vornherein in einem Dienstleistungs-RZ ab, das sie nicht betreiben müssen. Dann müssen sie sich um Hitze nicht kümmern, sondern um Freibad, Eis und Kühlboxen.

https://datacenter-group.com/
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 4df7fdeee1e2c08187202d2aeee19a37

baramundi Management Suite Release

Die baramundi software AG veröffentlichte das neue 2019er Release der baramundi…
Datenschutz Europa

Datenschutz, eine Frage der Nationalität?

Laut aktueller Daten von Eurostat finden nicht alle Europäer das Thema Datenschutz beim…
autonomes Auto

Uber: Selbstfahrende Autos werden "gemobbt"

Autonome Autos von Uber sind täglich Schikanen durch Fußgänger und Autofahrer ausgesetzt.…
Huawei

Huawei erwartet starken Umsatzrückgang durch US-Sanktionen

US-Präsident Donald Trump hat den chinesischen Huawei-Konzern auf eine schwarze Liste…
Instagram

Instagram geht gegen Hacking-Angriffe vor

Die Social-Media-Plattform Instagram testet derzeit einen Prozess zur schnelleren…
Supercomputer

Top 500 der Supercomputer: Ohne "Petaflops" geht nichts

Willkommen im Club der «Petaflops». Was vor einigen Jahren noch atemberaubend schnell…