Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

Smart City Wifi

Nie wieder begrenztes Datenvolumen dank stadtweiter WLAN-Infrastruktur und intelligente Städte, die Wirklichkeit werden: Mit der Initiative WiFi4EU will die Europäische Kommission den zunehmenden Bedarf an Konnektivität decken – nicht nur von Seiten der Bürger, sondern auch von Unternehmen, die dank öffentlichem WLAN und Smart-City-Konzepten ihre Potentiale voll ausschöpfen können. 

Die Konnektivität soll über WLAN-Hotspots geschaffen werden, deren Errichtung das EU-Projekt mit 15.000 Euro unterstützt.

Den Wert von Smart Cities erkennen

Wirtschaftliche Gründe sprechen deutlich dafür, in Smart-City-Konzepte zu investieren. Intelligente Städte genießen nicht nur Ansehen und bieten eine zukunftssichere Infrastruktur, sondern sind ein Magnet für neue Unternehmen, die durch Ansiedlung die lokale Wirtschaft fördern. Darüber hinaus bietet flächendeckendes WLAN einen Kanal für den Dialog zwischen Behörden, öffentlicher Verwaltung, Unternehmen und Bürgern, die Bürger-Services effizienter nutzen könnten. Dazu bedarf es allerdings einer vernünftigen WLAN-Infrastruktur und intelligenter Technologie, die Probleme löst, nicht verursacht. So könnten beispielsweise Signalstörungen der Performance schaden.

Kein WLAN ohne passende Technologie

Um Smart-City-Konzepte zu realisieren, benötigen Städte eine hochwertige WLAN-Lösung, die auch bei einer Vielzahl eingewählter Geräte funktioniert und für IoT ausgelegt ist. Für die Technologien von morgen bereit zu sein, ist unerlässlich für den Erfolg intelligenter Städte. Von grundlegender Bedeutung für die Digitalisierung von Diensten ist die Schaffung eines Ökosystems von Geräten, die parallel zueinander funktionieren. Jedoch sind die Implementierung und Verwaltung solcher Netzwerke sehr komplex, sodass Städte auf Expertenwissen angewiesen sind. So hat Ruckus Networks gemeinsam mit seinen Partnern unter anderem Smart-City-Konzepte in Kiel oder Neubrandenburg umgesetzt.

World Wi-Fi Day: Unverbundenes verbinden

„Auch der heutige World Wi-Fi Day soll daran erinnern, wie wichtig Konnektivität für Nationen ist, die ihre Wirtschaft im digitalen Zeitalter auf- und ausbauen wollen,“ so Nick Watson, Vice President EMEA bei Ruckus Networks. „WLAN ist eine äußerst robuste, schnelle und kostengünstige Methode, Konnektivität zu erreichen. Das macht die Technologie zur idealen Basis für die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft in den Industrie- und Entwicklungsländern.“

www.ruckuswireless.com/de
 

GRID LIST
KI

KI-Startups in Deutschland im Überblick

275 Startups mit künstlicher Intelligenz (KI) als Kernelement des Geschäftsmodells haben…
Streaming Problem

Gericht zu "StreamOn": Telekom verstößt gegen Netzneutralität

Unterwegs Videos oder Musik streamen, ohne dass das monatliche Datenvolumen schrumpft -…
Cyber Crime

e-Crime: Angriff der Unbekannten

39 Prozent der für die KPMG-Studie "e-Crime in der deutschen Wirtschaft" befragten…
Business People

Mitarbeiter-Feedback macht Unternehmen stark

Beschäftigte, die über Ziele geführt werden und häufiger Feedback zur eigenen Leistung…
5G

5G wird in Europa verhalten starten

2025 werden laut GSMA 29 Prozent aller Mobilfunkverbindungen in Europa über 5G-Netze…
Cyber Security

Bund will mehr Cybersicherheit - neuer Standort für Bundesamt

Cyberangriffe im Netz gehören inzwischen zum Alltag. Vor allem Attacken auf wichtige…